Gzuz fliegt bei DFB-Pokalspiel aus Stadion

 

Das DFB-Pokalspiel FC St. Pauli gegen Borussia Dortmund (2:1) war für Gzuz nur ein kurzes Vergnügen. Der 187er flog offenbar weit vor Abpfiff aus dem Stadion, wie die Bild berichtet. Der Hamburger Rapper wollte sich demnach nicht an die dort geltenden Corona-Regeln halten.

Gzuz will im Stadion keine Maske tragen

Um die 2000 Menschen waren live dabei, als der aktuelle Spitzenreiter der 2. Fußballbundesliga überraschend Dortmund aus dem Pokal warf. Unter den Fans befanden sich zunächst auch Gzuz (jetzt auf Apple Music streamen) und der ehemalige Pauli-Torwart Benedikt Pliquett.

Beide sollen keinen Mund-Nasen-Schutz getragen haben. Als Ordner die prominenten Gäste darauf ansprachen, zeigten diese sich angeblich ziemlich uneinsichtig. Die Bild beruft sich auf Augenzeugen, die beide Männer zudem als "angetrunken" beschreiben. Es sei ein Streit ausgebrochen, der letztlich die Hooligan-Fahnder der Polizei auf den Plan rief. Als diese eintrafen, sollen Gzuz und der vormalige Fußballprofi sich aus dem Staub gemacht haben.

Im Sommer 2021 forderte Gzuz noch selbst zur Einhaltung der geltenden Corona-Maßnahmen auf. Seine Ansage "Wahrt die Abstände. (...) Ihr habt alle keine Maske!" ging durch einen Post der Tagesschau viral. Später räumte der Rapper der 187 Strassenbande jedoch ein, bei diesem Appell "einfach breit" gewesen zu sein.

Im Rahmen eines aktuellen Berufungsverfahrens vor dem Hamburger Landgericht gab Gzuz jüngst an, einen besseren Umgang mit Alkohol und Drogen gefunden zu haben. Am vergangenen Montag hatte er sich dort teilweise geständig gezeigt.

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de