Im Interview mit Sascha Ehlert von der Juice sprach Gunplay über sein Hakenkreuztattoo, das er im Nacken trägt:

"Ich möchte die Leute daran erinnern, dass der Mensch immer wieder pure, schöne und positive Dinge wie eine Swastika in etwas Schreckliches verwandelt. Dieses Symbol war mal ein Zeichen für Glück, Liebe, Gesundheit und so etwas. Dann griffen die Nazis es auf und machten daraus ein Zeichen für das pure Böse. Und genauso behandelt auch unsere Gesellschaft seine Kinder, seine Jugend, mich. Wir alle werden pur und gut geboren. Aber dann bombardiert uns die Welt so lange mit ******e, bis wir uns in Tiere verwandeln. Dann sperren sie uns in Käfige ein. Sie halten uns am Boden!"

Da viele mit Unverständnis reagierten, habe der MMG-Rapper ein paar kleine Änderungen am Tattoo vorgenommen:

"Leider haben die Leute mein Tattoo falsch aufgefasst. Deswegen habe ich mir mittlerweile, so wie die Hindus das häufig machen, vier Punkte um das Kreuz herumstechen lassen, damit auch dem Letzten klar wird, dass ich kein Nazi bin."

Zudem ziehe ihn das NS-Regime in den Bann, wie Gunplay erklärte:

"Mich faszinieren Menschen wie Adolf Hitler, die so viel Schlechtes getan haben, aber gerade dadurch die ganze Welt so extrem beeinflusst haben. Ihre Namen werden für immer in unserem kollektiven Gedächtnis bleiben, obwohl oder gerade weil sie verdammte Mörder sind."

Das gesamte Interview findest du auf juice.de, ein unzensiertes Foto von Gunplays Tattoo hier.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Eminem-Fan stellt Weltrekord mit 16 Tattoos vom Gesicht des Rappers auf

Eminem-Fan stellt Weltrekord mit 16 Tattoos vom Gesicht des Rappers auf

Von Michael Rubach am 01.10.2020 - 17:17

Eine glühende Eminem-Verehrerin aus Schottland hat für einen neuen Weltrekord gesorgt. Sie führt ganze 16 Porträts ihres Lieblingsrappers permanent mit sich. Niemand sonst hat bisher so viele Abbilder des gleichen Artists auf sich verewigen lassen. 28 ihrer insgesamt 52 Tattoos sollen sich thematisch um den Rapstar aus Detroit drehen.

Weltrekord: Eminem-Liebe geht unter die Haut

Eminems Gesicht scheint es der 35-jährigen Nikki Patterson besonders angetan zu haben. Ihr Körper ist übersät mit Konterfeis aus verschiedenen Phasen von Slim Shadys Karriere. Ihr Stan-Tum probiert die Frau auch gar nicht zu verheimlichen. Auf Instagram ist sie unter @crazyeminemlady zu finden.

Wie sie gegenüber der BBC erzählt, sei es schon im Alter von 14 um sie geschehen gewesen. Der Track "Stan" habe sie damals regelrecht "weggeblasen". Ihr erstes Tattoo ließ sie sich dann mit 18 Jahren stechen – eine Sonne mit einem lächelnden Gesicht. Mit den jetzt Guinness-würdigen Eminem-Porträts will sie vor drei Jahren begonnen haben. Eminem sei eine Konstante in ihrem Leben. Dafür, dass das auch so bleiben wird, hat sie ganz offensichtlich gesorgt.

Welche Textzeilen sich Deutschrap-Fans von ihren Lieblingskünstler*innen tä­to­wie­ren lassen würden, kannst du hier nachlesen.

Rap-Zitate als Tattoo: Welche Lines sich Fans stechen lassen würden

Rap-Zitate als Tattoo stellen wahrscheinlich die größten Komplimente dar, die Rappern gemacht werden können. Wir wollten auf Facebook von euch wissen, welche Zitate und Lines für euch als Tätowierung in Frage kommen. Die Ergebnisse können sich sehen lassen: Das sind die Vorschläge, die am meisten Zuspruch gefunden haben.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)