Gucci & Balenciaga machen Rap zu Fashion

Erst wurde gemunkelt, dann angekündigt und nun ist sie tatsächlich da: Die Kollaboration zwischen den beiden Luxus-Modehäusern Gucci und Balenciaga. Mit dem Aufstieg der Streetwear wurden zwar Kooperationen zwischen Luxus- und Streetwear-Brands zur Normalität – man denke beispielweise and Louis Vuitton und Supreme. Hier aber handelt es sich um das erste Mal, dass sich zwei High-Fashion-Brands zusammentun. Und wie man sich vorstellen kann, könnte der Hype größer nicht sein.

Gucci x Balenciaga: Drip und Logomania

In Zeiten, in denen die Streetwear x High Fashion Kollabo gang und gäbe ist, kann man Hypebeasts kaum noch schocken. Selbstverständlich muss da eine neue Idee her – am besten etwas nie Dagewesenes. Es ist also ein kluger Schachzug, Brand-Kooperationen komplett neu zu denken und zu verbinden, was eigentlich nicht zusammengehört. Denn Gucci und Balenciaga zählen zu den großen Modehäusern, die für gewöhnlich von einer klar abgesteckten und alleinstehenden Marken-Identität leben. Dass sie diese Identitäten nun, zu Guccis 100. Jubiläum, gegenseitig "hacken", wie die Brands selbst es nennen, ist neu. 

Gucci und Balenciaga sind in den letzten Jahren, nicht zuletzt durch die Adaption von Streetwear durch deren Chefdesigner Alessandro Michele (Gucci) und Demna Gvasalia (Balenciaga), zu den gehyptesten High Fashion Marken aufgestiegen. Damit haben sie aber auch an Exklusivität verloren, was die Hype-Kurve dann zeitweise wieder absinken ließ. Mit der gemeinsamen Kollektion kämpfen sie sich zurück aufs Trend-Radar. Und das schaffen sie nicht zuletzt durch auffälligen Schmuck mit Co-Branding (icy Looks unserer favorite Flex-Rapper incoming) und All-over-Logoprints, ebenfalls von beiden Marken.

Gucci "Aria" greift Rick Ross' "Green Gucci Suit" auf

Die Gucci-Obsession der Rap-Welt schlug sich in den letzten Jahren bekanntlich nicht nur in den Looks der Rapper, sondern sogar in deren Musik nieder. Für den zur Kollektion gelaunchte Fashion-Film, der in Covid-Zeiten basically einfach eine Fashion Show ohne Zuschauer ist, wurde ein raplastiger Soundtrack gewählt. Eröffnet wird die Show – wie könnte es anders sein – von Lil Pumps "Gucci Gang".

Als ein Model in grünem Anzug den Laufsteg betritt, geht die Musik ganz plakativ zu "Green Gucci Suit" von Rick Ross featuring Future über. Dieser bildhafte Move fasst die Kollektion ganz gut zusammen: Sie ist absolut in your face und dadurch zwar nicht besonders zeitlos, dafür aber ganz klar Hype und wird sicherlich für kurze Zeit überall zu sehen sein. Auf "Green Gucci Suit" folgen noch zwei weitere Hiphop-Songs, nämlich "Gucci Flip Flops" von Bhad Bhabie und Lil Yachty und "Gucci Coochie" von Die Antwoord und Dita Von Teese.

Der Fashion-Film zeigt so einmal mehr, dass Designer-Drip und Hiphop einfach zusammengehören – und das von den großen Modehäusern mittlerweile sogar genutzt wird.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

First Look: So sehen die Supreme x Nike SB Dunk Lows aus

First Look: So sehen die Supreme x Nike SB Dunk Lows aus

Von Alina Amin am 06.01.2021 - 13:03

Der Sneakergigant Nike und Supreme droppen dieses Jahr eine Reihe von hochkarätigen Kollaborationen. Den ersten Sneak Peek gibt es in das "Hyper Blue"-Modell, dessen Bilder kürzlich Online gingen. Der Colorway orientiert sich an einem 2003er Modell der High Top Dunks. 

Nike x Supreme: Die neuen SB Dunk Lows sehen Sterne

Kernstück des Designs ist das Nacht-Theme. Der Schuh ist in einer Kombination aus Weiß und Königsblau gehalten. Die glatte Oberfläche wird von dem Krokodilleder-Design durchbrochen. An den Seiten sind goldene Sterne angebracht.

Das Branding der beiden Marken ist passend dazu ebenfalls in Gold gehalten. An der Vorderseite des Schuhs ist dafür eine auffällige "Supreme"-Schnürsenkelapplikation angebracht. An der Hinterseite des Sneakers wird eine goldene "Nike"-Stickerei sichtbar.

Damit knüpft Nike den Trend der Dunk Low-Silhouette aus 2020 an, die die Sneakerwelt mit verrückten Kollabos und Rapper-Unterstützung ganz klar dominierte. Was es mit dem Hype um das Sneakermodell auf sich hat, erklären die Jungs vom "Oh Schuhen!"-Podcast:

Releasedatum sowie Preis sind noch nicht festgelegt. Weitere Modelle und Ankündigungen für 2021 sind in der kommenden Zeit aber zu erwarten. 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!