Großes Ereignis für Xatar & Alles oder Nix: Shamsedin endgültig wieder frei

Für Xatar könnte es sowas wie das Ereignis des Jahres sein: Mit Shamsedin ist einer seiner langjährigsten Freunde und gemeinsam mit SSIO das längste AON-Mitglied endgültig wieder frei. Samy saß für den gleichen Goldraub wie Xatar im Gefängnis – allerdings etwas länger, wie man in den letzten Jahren unschwer bemerken konnte.

Nachdem man den einzigen Sänger von Alles Oder Nix in den letzten Monaten und Jahren (z. B. 2015 im Juice-Interview) gelegentlich auch außerhalb der JVA antreffen konnte, scheint das Ganze nun endgültig für ihn vorbei zu sein: "Kein Haftlockerung mehr, komplett frei", erklärt Xatar die Situation in einem Clip auf Facebook, der direkt beim ersten Videodreh von Shamsedin aufgenommen wurde. Der Sänger selbst:

"Jetzt wird rasiert, xalaz, Feierabend, Jungs!"

XATAR

Mein Bruder SAMY ist endlich komplett frei!!!! Und es direkt los! Infos folgen! #ausfreigangwirdfreiheit #hmdl #aon #7jahre

An Material dürfte es Samy nicht mangeln. Im Gefängnis hatte er viel Zeit, um Texte zu schreiben. Er habe auch zwischenzeitlich immer wieder auf Freigang etwas aufnehmen können, erklärte er der Juice 2015, als es auch um die grobe Stilrichtung für sein erstes eigenes Projekt als AON-Artist ging:

"Das ist Gesang, der nicht so softy rüberkommt, sondern männlich. [...] Letztlich ist es mir egal, ob es Rap oder Gesang ist. Ich will einfach nur geile Mucke machen."

Freiheit ! #SHAMS #ALLESODERNIX #7JAHRE

Freiheit ! #SHAMS #ALLESODERNIX #7JAHRE

Xatar legte damals die Messlatte hoch und sprach von "Keith Sweat auf Deutsch". Eindrücke konnte man in den letzten Jahren immer wieder auf diversen Releases der Rapper aus dem AON-Roster gewinnen. Außerdem spielte er auch im Gefängnis eine Rolle für Deutschrap:

Knastgespräche und ein Brocken Hasch: Wie Nimo ins Rap-Game gerutscht ist

In einem Juice-Feature, das jetzt auch online verfügbar ist, erfahren wir einige Details darüber, wie Nimo den Einstieg ins Rap-Geschäft geschafft hat. Die schicksalhafte Belegung der Zellen während einer viermonatigen U-Haft des Stuttgarters spielt...

SAMY

Nimo Habibi ich küsse dein Herz !

Es sieht jedenfalls ganz so aus, als müssten wir nicht allzu lange warten, bis uns die ersten Songs von Shamsedin erreichen. Bis dahin:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Cardi B drohen 4 Jahre Knast

Cardi B drohen 4 Jahre Knast

Von Till Hesterbrink am 20.10.2021 - 11:26

Cardi B muss nächste Montag wieder vor Gericht erscheinen. Ihr wird vorgeworfen, vor knapp drei Jahren zwei Barkeeperinnen in einem Strip-Club mit Flaschen beworfen zu haben. 2019 hatte sie bereits einen Vergleich ausgeschlagen und sich "Nicht schuldig" bekannt. Sollte es nun zu einem Gerichtsprozess kommen, könnten der Rapperin bei einer Verurteilung bis zu vier Jahre Haft drohen.

Cardi B plädierte auf "Nicht schuldig"

Nächsten Montag soll Cardis nächste Vernehmung stattfinden. Werden die Anklagepunkte nicht fallengelassen, müsste sich Cardi vor Gericht verantworten. Bei einem Schuldspruch könnte sie bis zu vier Jahre in den Knast gehen müssen.

2018 soll Cardi B (jetzt auf Apple Music streamen) gemeinsam mit ihrem Team Flaschen auf zwei Barkeeperinnen geworfen haben. Cardi beschuldigte eine der beiden, wohl mit ihrem Ehemann Offset geschlafen zu haben.

Der 29-Jährigen wurde bezüglich des Strip-Club-Vorfalls im folgenden Jahr ein außergerichtlicher Vergleich angeboten, bei welchem die Anklagepunkte fallengelassen würden und sie dafür eine Bewährungsstrafe antreten würde. Diesen hat Cardi allerdings abgelehnt. Die Rapperin plädiert auf "Nicht schuldig" und will dies wenn nötig auch vor Gericht beweisen.

Wie Cardi B die Situation selbst einschätzt, teilte sie auf Twitter mit:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!