Google soll Songtexte von Genius geklaut haben

Die Lyrics-Seite Genius wirft Google vor, sich an den eigenen Transkriptionen von Songtexten bedient zu haben. Laut einem Bericht des Wall Street Journals gibt Genius an, das auch beweisen zu können und deswegen unter Einbußen zu leiden. Google streitet natürlich ab, die Songtexte von Genius zu beziehen.

Songtexte im Suchergebnis schaden Genius

Das Problem liegt laut Genius (via Süddeutsche Zeitung Online) vor allem darin, dass die Nutzer dank der Google-Einbindung der Lyrics gar nicht mehr auf andere Seiten wechseln müssen. Die User, die nach Songtexten suchen, können so auf der Google-Suchergebnisseite bleiben und das mache sich auch bei Genius bemerkbar.

Besonders perfide wäre natürlich, wenn Google Genius nicht nur durch das Anzeigen der Texte die Klicks klauen würde, sondern diese Texte auch noch von Genius stammen würden. Genau das wirft die Songtexte-Seite Google vor und erklärt, das auch beweisen zu können.

Morsecode-Wasserzeichen soll Google überführen

Wie Genius gegenüber dem WSJ erklärt, würden alle Songtexte auf der (Ex-Rap) Genius-Seite seit 2016 mit einer bestimmten Reihenfolge von Apostrophen gekennzeichnet. Die seien in einem bestimmten Rhythmus abwechselnd geschwungen und gerade. In einer Reihe und mit Hilfe des Morse-Alphabets sollen die Apostrophen die englischen Wörter "red handed" ergeben. Was auf Deutsch übersetzt so viel wie "in flagranti" oder "auf frischer Tat ertappt" bedeutet.

Wer die Songtexte unwissentlich kopiert, übernimmt die Apostrophen höchstwahrscheinlich. So sei es auch möglich gewesen, Google den Songtext-Klau nachzuweisen. Genius verrät zwar nicht, welche Texte Google von Genius übernommen haben soll, aber es sollen über 100 Fälle gewesen sein.

Russische Lines auf "One Night Stand": Capital Bra weltweit auf Platz 4 bei Genius

Seit Capital Bra den Deal mit Sony in der Tasche hat, zeigt die ohnehin steile Karrierekurve noch steiler nach oben. Die neueste Erfolgsmeldung kommt nicht aus den Charts, sondern von der Lyrics- und Annotations-Website Genius. Hier war der neue Song "One Night Stand" zwischenzeitlich der weltweit (!) ...

Generell dürfen beide Seiten Lyrics zeigen

Sowohl Google als auch Genius besitzen die Lizenz, die Songtexte auf ihren Seiten anzugeben. Dass Google die Lyrics anzeigt, ist an sich also nicht unrechtmäßig. Es schadet Genius zwar, aber dagegen tun kann die Seite wohl nichts.

Die Frage ist nur, woher Google die Songtexte hat, die in dem sogenannten Knowledge Graph direkt in den Suchergebnissen angezeigt werden. Genius glaubt: Zum Großteil von Genius. Google selbst sagt aber, dass die Lyrics schon seit geraumer Zeit von Lyricfind stammen.

Lyricfind erklärt auf Nachfrage des WSJ offenbar aber ebenfalls, die Texte nicht von Genius übernommen zu haben. Aber wieso findet Genius dann angeblich den Morsecode in den Lyrics? Google gibt an, die ganze Sache jetzt zu untersuchen, und zwar gemeinsam mit den Partnern, von denen die Daten stammen.

Apostrophen entlarven Songtext-Klau

Genius wirft Google vor, unerlaubt Songtexte zu kopieren und in der Suche anzuzeigen. Wenn Google etwas in seine Infoboxen aufnimmt, hat das oft Konsequenzen für die Reichweite anderer Webseiten. Enzyklopädien, die Fantasiewörter enthalten. Karten, in denen Flussbiegungen, Straßennamen oder ganze Orte ausgedacht sind: In der Papierwelt handelt es sich dabei nicht immer um Fehler, sondern manchmal um eine Plagiatoren-Falle.

Lyrics Site Accuses Google of Lifting Its Content

Genius Media Group says Google is lifting and republishing on its own platform the hip-hop and pop music lyrics found on Genius.com, resulting in a drop in traffic for the site.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Was 2019 am meisten gegoogelt wurde

Was 2019 am meisten gegoogelt wurde

Von Michael Rubach am 11.12.2019 - 19:41

Bei Wissensnotstand greift fast jeder auf Google zurück. Was die Menschheit 2019 am häufigsten in den Big Player unter den Suchmaschinen eingetippt hat, schlüsselt nun erneut ein Jahresrückblick auf (hier 2018 auschecken). Aus den Ergebnissen lässt sich gut ableiten, welche Ereignisse und Personen in den zurückliegenden Monaten wirklich von Interesse waren.

Bis auf die Kategorie 'Musiker und Bands' gehen alle Auswertungen auf Suchanfragen zurück, die auf der ganzen Welt stattgefunden haben.

Generelle Suchanfragen

Bei einem Blick auf die global gesehen häufigsten Suchanfragen bekommt man vor Augen geführt, wie large der Cricket-Sport eigentlich ist. Spiele der indischen Nationalmannschaft beim ICC Cricket World Cup tauchen gleich zweimal in den Top 10 auf. Dazu kommt der tragische Tod eines Disney-Stars und mit der Copa America ein weiteres sportliches Großereignis, das in Europa eher wenig Aufmerksamkeit genießt.

  • 1. India vs South Africa
    2. Cameron Boyce
    3. Copa America
    4. Bangladesh vs India
    5. iPhone 11
    6. Game of Thrones
    7. Avengers: Endgame
    8. Joker
    9. Notre Dame
    10. ICC Cricket World Cup

Songs

Bei all dem Hype um "Old Town Road" von Lil Nas X verwundert es kaum, dass der Country-Trap-Banger so häufig wie kein anderer Track gegoogelt wurde. Daneben ist mit "Sunflower" von Post Malone und Swae Lee noch ein Song unter den Top 10, der zumindest über die Artists einen Bezug zur Rapwelt aufweist. Ansonsten regieren unterschiedliche Popnummern und zwei Disney-Songs.

  • 1. Lil Nas X - Old Town Road
    2. Ariana Grande - 7 Rings
    3. Lady Gaga & Bradley Cooper - Shallow
    4. Shawn Mendes & Camila Cabello - Señorita
    5. Maroon 5 - Memories
    6. Idina Menzel & AURORA - Into The Unknown
    7. Mena Massoud & Naomi Scott - A Whole New World
    8. Post Malone & Swae Lee - Sunflower
    9. Unknown Artist - Sexy Lady
    10. Billie Eilish - Bad Guy

Filme

Was die Filmwelt betrifft, übernehmen Superhelden-Filme das Zepter. Die "Avengers" und weitere Marvel-Titel sind hier tonangebend. Dazu kommt mit "Joker" der erfolgreichste Film aller Zeiten, der mit einem R-Rating bedacht wurde (also einer Altersfreigabe ab 17 Jahren in Nordamerika). Auch über Quentin Tarantinos "Once Upon A Time In Hollywood" und diverse Disney-Produktionen wollten die Menschen mehr erfahren.

  • 1. Avengers: Endgame
    2. Joker
    3. Captain Marvel
    4. Toy Story 4
    5. Aquaman
    6. Once Upon A Time In Hollywood
    7. Frozen 2
    8. Green Book
    9. The Lion King
    10. Aladdin

Serien

Da 2019 die letzte Staffel des Fantasy-Epos "Game Of Thrones" lief, scheint es einleuchtend, dass zur Serie auch am meisten Suchanfragen eingegangen sind. Gleich dahinter kommt das Netflix-Format "Stranger Things". Mit "Chernobyl" steht eine weitere HBO-Serie auf dem Treppchen.

  • 1. Game of Thrones
    2. Stranger Things
    3. Chernobyl
    4. When They See Us
    5. The Umbrella Academy
    6. The Mandalorian
    7. बालवीर
    8. Euphoria
    9. मोटू पतलू
    10. Dead to Me

Persönlichkeiten

Bei den Personen mit besonders viel Suchaufkommen liegen Sportstars hoch im Kurs – allerdings wohl weniger aufgrund ihrer Leistungen. Gegen den Footballspieler Antonio Brown gab es unter anderem Anschuldigungen wegen sexueller Nötigung. Fußballstar Neymar Jr. war im Sommer immer wieder mit einem Wechsel in Verbindung gebracht worden. Mit Jussie Smollett ist ein Darsteller der Hiphop-Serie "Empire" dabei. Er soll einen Angriff auf sich selbst inszeniert haben. R. Kelly hat eher seiner Umwelt geschadet, wenn sich bewahrheiten sollte, was verschiedene Frauen unter anderem in der Doku "Surviving R. Kelly" vorbrachten.

  • 1. Antonio Brown
    2. Neymar
    3. James Charles
    4. Jussie Smollett
    5. Kevin Hart
    6. Billie Eilish
    7. Greta Thunberg
    8. R. Kelly
    9. Joaquin Phoenix
    10. Jordyn Woods

Musiker und Bands (US)

Diese Kategorie führt R. Kelly an. 2020 wird sich der RnB-Sänger wegen diverser Missbrauchsvorwürfe vor Gericht verantworten müssen. Ebenfalls Probleme mit dem Gesetz hatte 2019 21 Savage, der von der Einwanderungsbehörde in Gewahrsam genommen wurde. Auch ASAP Rocky und 6ix9ine tauchten vor allem aufgrund von juristischen Auseinandersetzungen immer wieder in den Schlagzeilen auf. Über der Hälfte der Top 10 stammt hier aus dem Rapsektor.

  • 1. R. Kelly
    2. 21 Savage
    3. Billie Eilish
    4. Lil Nas X
    5. ASAP Rocky
    6. Mötley Crüe
    7. Lizzo
    8. Gladys Knight
    9. Tekashi 69
    10. Joy Villa

Bei den Hiphop.de-Awards kannst du deiner Meinung zum Rapjahr 2019 Ausdruck verleihen:

Vote hier für die Hiphop.de Awards 2019!

Die Hiphop.de Awards 2019 haben begonnen! Wir suchen wie jedes Jahr gemeinsam mit der Szene die prägendsten Akteure der vergangenen zwölf Monate. Ab sofort könnt ihr hier eure Stimmen für eure Favoriten abgeben. Heute und morgen begleiten wir den Startschuss mit unserem Jahresrückblick im Livestream bei Twitch.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)