Ghostwriting: Was Manuellsen über Rapper denkt, die ihre Texte nicht selbst schreiben

Manuellsen hält ganz offensichtlich nicht sonderlich viel von Rappern, die sich ihre Texte von Ghostwritern schreiben lassen. Im heute erscheinenden Toxik Trifft-Interview geht es unter anderem auch darum: Wer auf die Hilfe von Ghostwritern zurückgreift, sollte Manuellsen zufolge nicht erst auf Hiphop-Portalen stattfinden, weil es sich um "Pop-Artists" handele.

"Ich finde, die Leute sollen stattfinden. Das kann ihnen ja keiner verbieten. Aber nicht auf den Hiphop-Portalen."

"Leute, die normalerweise nicht gehört werden, sollen sich doch davon catchen lassen, von diesem Typ, der da gerade steht."

"Wenn man sich dann irgendwo sieht, auf einem Festival – ich höre mich jetzt an wie Torch, Alter, aber das ist wirklich die Wahrheit – dann sagt man: 'Ey, ich kenn' dich, weil du einmal in einem Raptext so und so gesagt hast. Nice Dude, ich fühl' dich!' Das ist für mich Hiphop."

Manuellsen erklärt im weiteren Verlauf der Diskussion, dass für ihn Ghostwriting genau diese Verbindung zum jeweiligen Künstler erschwert. Er könne einem Rapper dann keine Props für seineTexte geben, sondern müsste sich eigentlich an dessen Schreiber wenden.

"Wenn es danach geht, müsste halb Deutschrap bei Laas High Five geben und sagen: 'Nice, was du da gesagt hast!'"

"Laas, MoTrip, Ali As, Eko früher – die sollen zusammen auf Tour gehen und sich überall die Hände küssen lassen."

Das komplette Interview mit Manuellsen und Toxik geht im Laufe des Tages auf youtube.com/hiphopde online. 

Manuellsen: Beef, Bushido, Fler, Arafat, PA Sports, SpongeBozz, Farid, AK & Capo (Interview) #waslos

"Ein Löwe und eine Katze sprechen nicht die gleiche Sprache!" Manuellsen hat das Rap Game on lock. Gestern erst erschien sein neues Video zu Plata O Plomo und schon heute gibt es Nachschub: Zieh dir die #waslos-Folge mit Rooz rein!

Nimo bezieht deutlich Stellung zum Thema Ghostwriting

" I can dig rappin' / but a rapper with a ghostwriter? What the f*ck happened?" Zitate kommen immer gut als Einstieg und von Kendrick erst Recht. Außerdem passt es hier. Nimo hat sich nämlich im Gespräch mit Rooz zu diesem Thema geäußert, das alle Jahre wieder Debatten unter Rap-Fans entflammt: Was macht es mit der Kunst, wenn ein Rapper Texte rappt, die jemand anders geschrieben hat?

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Manuellsen über die gemeinsame History, den Beef & Respekt für Azad #waslos

Manuellsen über die gemeinsame History, den Beef & Respekt für Azad #waslos

Von Clark Senger am 15.05.2019 - 18:53

Nicht nur auf Azads "Azphalt Inferno"-Tapes, sondern bis hin zu AZs aktuellstem Album "NXTLVL" (2017) brachten die Frankfurter Straßenrap-Legende und Manuellsen gemeinsam Musik unter die Leute. Durch Manus Konflikt mit Animus bekam das Verhältnis einen leichten Knick, bevor KEZ' Zeilen in seinem Intro vor wenigen Wochen aus der ehemaligen Freundschaft endgültig einen Beef machten. Trotz der gegenseitigen Vorwürfe und Beleidigungen hat Manuellsen im Interview mit Rooz auch noch Positives über AZ zu sagen.


Manuellsen über die gemeinsame History, den Beef & Respekt für Azad #waslos

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!