Ghostspur für Drake aufgetaucht

Na also, da wären dann auch die ersten Beweise, was das Ghostwriting für Drake angeht. Funkmaster Flex, der schon die ersten Ansagen in Richtung Drake richtete, spielte gestern in seiner Show auf dem New Yorker Radiosender HOT 97 einen Ausschnitt, den man – nun ja – als Ghostspur für Drake deuten könnte.

Wenn Musiker einen Ghostwriter engagieren, läuft das nicht selten so, dass derjenige das Instrumental erhält, die Lyrics dazu schreibt, sie bestenfalls noch auf das Instrumental einrappt – damit keine Missverständnisse bei der Aussprache oder dem Flow entstehen – und dann den sogenannten Ghosttrack an den Arbeitgeber schickt. Dass diese Spuren natürlich streng geheim gehalten werden, liegt auf der Hand. Niemand möchte hören, wie ein absolut unbekannter männlicher Sänger Beyoncés Run The World (Girls) singt, besonders Beyoncé nicht.

Bei dem vermeintlichen Ghosttrack für Drake handelt es sich um den Song 10 Bands vom aktuellen Album Mixtape If You're Reading This It's Too Late. Besonders interessant auch, dass sich in dem Track nicht wenige Seitenhiebe in Richtung Cash Money-Geiselnehmer Birdman verstecken – die jetzt also gar nicht von Drake kommen. Oder wie?

Naja, alles irgendwie verwirrend. Am besten machst du dir selbst ein Bild davon. Die Stimme auf der Spur soll übrigens zu Quentin Miller gehören. Kennst du nicht? Wir auch nicht. Hat unter 10.000 Twitter-Follower und darf sich seit gestern über ein mysteriös riesiges Internet-Interesse an seiner Person freuen. Der Begriff Ghostwriter wäre in diesem Fall vielleicht nicht einmal so angebracht, da Miller sogar in den Credits zu 10 Bands und ganzen fünf anderen Songs auf If You're Reading This steht.

Heute früh berichteten wir, dass Funkmaster Flex besonders die Tatsache stört, dass Drake sich King nennt – sofern er sich seine Texte schreiben lässt. Sofern er sie doch selbst schreibt, hatte Flex schon eine Entschuldigung im Voraus parat.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Wir warten ja hier noch immer auf die ersten Deutschen Geisterspuren von Ek / Trip und Co.(Ja_Ohne_mittel_R) ....!!! xD

Ich will heavemetal Payback von kay eingerappt hören

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Manuellsen über die gemeinsame History, den Beef & Respekt für Azad #waslos

Manuellsen über die gemeinsame History, den Beef & Respekt für Azad #waslos

Von Clark Senger am 15.05.2019 - 18:53

Nicht nur auf Azads "Azphalt Inferno"-Tapes, sondern bis hin zu AZs aktuellstem Album "NXTLVL" (2017) brachten die Frankfurter Straßenrap-Legende und Manuellsen gemeinsam Musik unter die Leute. Durch Manus Konflikt mit Animus bekam das Verhältnis einen leichten Knick, bevor KEZ' Zeilen in seinem Intro vor wenigen Wochen aus der ehemaligen Freundschaft endgültig einen Beef machten. Trotz der gegenseitigen Vorwürfe und Beleidigungen hat Manuellsen im Interview mit Rooz auch noch Positives über AZ zu sagen.


Manuellsen über die gemeinsame History, den Beef & Respekt für Azad #waslos

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!