"Germania": Mortel erzählt von seinem Weg aus der Kriminalität

Mortel spricht in seinem Auftritt bei der Videoreihe "Germania" über seine Jugend, seinen Werdegang und wie er es raus aus der Kriminalität geschafft hat. Aufgrund eines "Rachefeldzugs" gegen Neonazis sei er in der Schule verhaftet worden, wie der Rapper berichtet. Der anschließende Zusammenbruch seiner Mutter habe ihm die Augen geöffnet. Wie es Mortel letztlich gelungen ist, seine kriminelle Vergangenheit hinter sich zu lassen, kannst du im Video sehen.

Die Macher von "Germania" wollen mit ihren Videos einen Blick auf Deutschland als multikulturelles Einwanderungsland ermöglichen: Mit Geschichten von Menschen, die längst hier angekommen sind. Bisher waren schon viele Rapper dort zu Gast, unter anderem Capital Bra, Olexesh, Celo & Abdi, Nimo, AK Ausserkontrolle, Chefket und noch mehr.

Germania

Alles zum Thema Germania bei Hiphop.de -

Capital Bra erklärt, was für ihn Heimat bedeutet

Capital Bra erzählt von seiner Ankunft in Deutschland, als er sieben Jahre alt war: In Germania spricht er auch darüber, was für ihn Heimat bedeutet.Bei Germania handelt es sich um eine Videoreihe, die Deutschland als Einwanderungsland portraitiert. In erste Linie kommen hier Menschen zu Wort, die einen Migrationshintergrund haben und bereits eine ganze Weile hier angekommen sind.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Polo G erneut wegen Waffenbesitzes verhaftet

Polo G erneut wegen Waffenbesitzes verhaftet

Von Renée Diehl am 08.09.2021 - 17:26

Der Chicagoer Rapper Polo G wurde bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr verhaftet. Bei dem Vorfall im Juli hatte es ihn direkt nach der Release-Party seines dritten Albums "Hall of Fame" aufgrund gleich mehrerer Delikte erwischt. Diesmal geht es konkret um Vorwürfe des illegalen Waffenbesitzes.

Polizei entdeckt Waffe im Wagen 

Laut TMZ befand sich Polo G (jetzt auf Apple Music streamen) auch diesmal als Beifahrer in einem Wagen, der von der Polizei angehalten wurde. Die Gründe hierfür sind allerdings unklar. Als der Wagen daraufhin durchsucht wurde, wurde bei dem Rapper offenbar eine Waffe entdeckt, die dieser illegal mit sich führte. Berichten zufolge ist er dank der Zahlung einer Kautionssumme von 35.000 US-Dollar schon wieder auf freiem Fuß. Die nächste Gerichtsverhandlung soll für den 6. Januar 2022 anstehen.

Auch Verhaftung im Juli beruhte auf Polizeikontrolle 

Als der 22-jährige im Juli schon einmal verhaftet worden war, war der Auslöser dafür ebenfalls eine Polizeikontrolle mit Waffenfund gewesen. Diese mündete allerdings in eine körperliche Auseinandersetzung mit den zuständigen Beamten. Zumindest aus letzterem scheint der junge Rapper inzwischen gelernt zu haben, denn diesmal führte der Fund der Waffe offenbar nicht zu einem Handgemenge mit der Polizei. 

Was genau bei der Verhaftung Polo Gs im Juli vorgefallen war, lest ihr hier:

Polo G nach Release Party festgenommen

Vor wenigen Tagen feierte Polo G (jetzt auf Apple Music streamen), bürgerlich Taurus Barlett, die Veröffentlichung seines neuen Albums " Hall Of Fame". Am Morgen nach seiner Release Party wurde er jedoch nach Medienberichten festgenommen, da ihm mehrere Vergehen vorgeworfen wurden, darunter auch der Angriff auf einen Polizisten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!