Genetikk wollten offenbar RIN signen

Im Mai 2017 wurde bekannt gegeben, dass RIN einen Deal mit dem Selfmade Records-Boss Elvir Omerbegovic abgeschlossen hat. Sein Debütalbum "Eros" wurde über dessen Label Division veröffentlicht.

Einige Monate später – im Dezember des letzten Jahres – haben Genetikk ihren Weggang bei Selfmade publik gemacht. Sie gründeten daraufhin ihr eigenes Label Outta this World.

Jetzt stellt sich heraus, dass Genetikk dort ursprünglich wohl auch gern RIN unter Vertrag genommen hätten. Jedenfalls erklären die Rapper jetzt, dass Elvir "schneller" war.

"Haben zwei bis drei mal telefoniert und wollten 'nen Song mit ihm machen, dann Kontakt Ende und paar Wochen später war er bei Elvir."

Offenbar sollte trotzdem noch eine Zusammenarbeit angegangen werden, aus der dann aber auch nichts mehr geworden ist. Laut Genetikk liegt das an RIN und nicht an ihnen:

"Wollten auch kürzlich nochmal mit ihm arbeiten, aber 'jeder liest bei Whatsapp keiner schreibt'."

Das Kommunikationsverhalten RINs stößt Genetikk anscheinend immer noch sauer auf, wie die Musiker gegenüber rap.de erklären:

"Respekt an RIN. Außer für seine Kommunikationsbehinderung."

Dementsprechend können wir die Hoffnung wohl aufgeben, dass die Kollaboration irgendwann doch noch zustande kommt.

Auf dem kommenden Genetikk-Album "D.N.A. 2" wird dafür aber OG Keemo vertreten sein (den Genetikk ebenfalls signen wollten), wie heute bekannt gegeben wurde.

⚡Das erste Feature ist bekannt! Etwas überraschend, aber nice, oder? ⚡#dna2

124 Likes, 5 Comments - HIPHOP.DE (@hiphopde) on Instagram: "Das erste Feature ist bekannt! Etwas überraschend, aber nice, oder? #dna2"

Genetikk kündigen Feature mit A$AP Rocky an

Der offensive Social-Media-Grind von Genetikk in der Promophase zu "Y.A.L.A" und "D.N.A 2" geht weiter und bringt Neuigkeiten...

Jetzt bestellen

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

"Im Mai 2017 wurde bekannt gegeben, dass RIN einen Deal mit dem Selfmade Records-Boss Elvir Omerbegovic abgeschlossen hat."

"Einige Monate später – im Dezember des letzten Jahres – haben Genetikk ihren Weggang bei Selfmade publik gemacht. "

Ergo wurde RINs Signing 6 Monate(!!!) vor Genetikks Weggang bei Division publik gemacht. Dieser Elvir ist aber auch ein Fuchs, war haarscharf. Vielleicht kommen sie bei Capi ja rechtzeitig.

...unfassbar was ihr hier mittlerweile treibt. Das ist doch mit Anlauf ********.

R in hat alles richtig gemacht
Peinliche Truppe diese maskenpunks

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Rola – Mashup mit Ufo361, Gzuz, RIN, Capital Bra & mehr [Video]

Rola – Mashup mit Ufo361, Gzuz, RIN, Capital Bra & mehr [Video]

Von David Molke am 07.08.2018 - 19:02

Rola packt ihre unfassbare Stimme aus und 15 Songs auf den "Blender"-Beat. Mit dabei sind unter anderem Stücke von Gzuz, Capital Bra, Bausa, Summer Cem, RIN, Ufo361 und vielen, vielen mehr. Das Ergebnis kann sich nicht nur sehr gut hören lassen, sondern verpasst den Tracks eine ganz eigene Note mit Gänsehaut-Faktor. So haben wir die Songs jedenfalls noch nie gehört. Bombe!

Rola

Alles über Rola bei Hiphop.de -


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)