Gebärmutterhalskrebs: Zemine macht Diagnose öffentlich
Zemine

 

Zemine hat gestern bei Instagram öffentlich gemacht, dass bei ihr eine Vorstufe von Gebärmutterhalskrebs diagnostiziert wurde. Bei neueren Untersuchungen sei nun festgestellt worden, dass sich die "Situation verschlechtert" habe.

Zemine spricht über Gebärmutterhalskrebs-Diagnose

Ihrer Videonachricht zufolge habe die 32-Jährige bereits vor einiger Zeit die Diagnose bekommen, an einer Vorstufe von Gebärmutterhalskrebs zu leiden. Sie mahnt ihre Fans an, zu Vorsorgeuntersuchungen zu gehen. Sie selbst habe trotz des Befunds ihre Untersuchungen schleifen lassen, auch weil sie "keine Lust mehr auf so negative Nachrichten hatte". Außerdem habe sie sich gedacht, dass eine Vorstufe nicht so schlimm sei und nicht unbedingt bedeuten müsse, dass man ernsthaft krank werden würde.

Bei ihr habe sich die Situation dann allerdings leider "verschlechtert". Was genau das bedeutet, spricht Zemine nicht explizit aus. Sie plane nun im Krankenhaus eine Untersuchung machen zu lassen und hoffe darauf, dass die Diagnose dort "vielleicht doch besser ist als die von [ihrer] Frauenärztin".

Sie teile diese Infos mit ihrer Followerschaft, um auf das Thema hinzuweisen und mit einer Vorbildfunktion voranzugehen. Ihr sei dadurch noch einmal bewusst geworden, wie wichtig Gesundheit eigentlich sei und appelliert an die Zuschauenden, Vorsorgeuntersuchungen ernst zu nehmen.

In einer weiteren Instagram-Story bedankt sich Zemine dann bei ihren Followern für die vielen Nachrichten und Genesungswünsche, die infolge des Statements bei ihr eingegangen seien.

Auch wir drücken natürlich die Daumen und wünschen gute Besserung!

Artist
Label
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de