The Game: R.E.D. Album Features nur Gerücht
Compton Rapper The Game dementierte gegenüber Hiphop.de Gerüchte über sein anstehendes The R.E.D. Album . Wikipedia-Einträgen und zahlreichen Newsmeldungen zufolge, sollte auf The Game s neustem Werk angeblich Rick Ross als Featuregast vertreten sein, zudem standen angeblich Pollow Da Don , DJ Premier , Timbaland und Kanye West für die Beats hinter den Reglern. Ein Michael Jackson Tribut Song sollte ebenfalls auf Game s R.E.D. zu finden sein. Gegenüber Hiphop.de verriet The Game , dass keiner dieser Fakten der Wahrheit entsprechen würde. Was uns stattdessen erwartet bleibt noch geheim. Zumindest wissen wir jetzt, was uns nicht erwartet. Ein baldiges Karriereende ist für The Game kein Thema mehr. Nach seinem letzten Album hatte er eigentlich angekündigt, keine Longplayer mehr aufnehmen zu wollen. Später hatte er erklärt, mit Diary of Compton zurückzukehren, falls sich die Westcoast Legenden Dr.Dre , MC Ren , King Tee , DJ Yella , Ice Cube und DJ Quik zu einem Kollaboalbum bereiterklären würden. Dazu kam es nicht. Stattdessen kommt nun doch das nächste Soloalbum. Im Interview mit Hiphop.de Chefredakteur Tobias "Toxik" Kargoll äußerte sich The Game außerdem zu dem Beef mit der G-Unit , den er vor kurzem mit einer Entschuldigung fast beendet hätte. Ob Fans seinen Meinungswechseln noch folgen können, ist für Game kein Thema. Zu den Attacken gegen Jay-Z erklärte The Game , er spiele jetzt gegen den Michael Jordan des Rap, aber jeder wüsste wie ein Spiel von Kobe Bryant gegen Michael Jordan heute ausgehen würde. Der Battle ist so vor allem als Wettkampf zu sehen, aus dem Alter so etwas durch Gewalt zu klären, seien beide raus, auf dieser Ebene wäre der Streit nicht. Bei den Auftritten in Europa hatte The Game das Publikum mit "Fuck Jay-Z" Rufen angeheizt.
Zum Interview: