Beteiligung an Prostitutions-Ring: Ehemaliges G-Unit-Mitglied 40 Glocc muss ins Gefängnis

 

Der frühere G-Unit-Member 40 Glocc muss eine mehrmonatige Gefängnisstrafe absitzen. Der US-Rapper hatte sich bereits im Herbst 2019 schuldig bekannt, sein Geld unter anderem mit dem Betreiben eines Prostitutions-Rings verdient zu haben.

Nach Flucht: 40 Glocc wurde schon 2017 festgenommen

Laut TMZ hat sich 40 Glocc bereits am 30. Juni hinter Gitter begeben. Nach seiner Entlassung - die für Februar 2021 angedacht sein soll - stehen ihm weitere zehn Jahre bevor, in denen er sich an Bewährungsauflagen halten muss.

Ursprünglich wurden 40 Glocc drei Straftaten zur Last gelegt: Förderung von Prostitution, Flucht vor der Polizei und Menschenhandel. Die letzten beiden Anklagepunkte ließen die Behörden jedoch im Zuge eines Deals fallen.

Young Buck muss die nächsten Monate im Knast verbringen

Die Festnahme von 40 Glocc erfolgte bereits 2017. Nachdem ein Undercover-Polizist eine Prostituierte auf einer einschlägigen Website bestellt hatte, brachte 40 Glocc die Frau in einem Wagen zum vereinbarten Treffpunkt. Daraufhin konnte der Rapper zunächst fliehen. Er wurde jedoch kurze Zeit später gefasst.

40 Glocc arbeitete in seiner Hochphase mit Dr. Dre und 50 Cent zusammen. Sein letztes Album "The World Agenda" erschien 2012. Für das Release griff 40 Glocc auf das Pseudonym Big Bad 4-0 zurück. Auch auf der Deutschraplandkarte hat er im Laufe seiner Karriere Spuren hinterlassen. Er ist zum Beispiel neben Kool Savas auf dem Track "Charisma" zu hören. Fans der "John Bello"-Reihe werden sich erinnern.

Kategorie
Genre

Groove Attack by Hiphop.de