Funktion trifft auf Fashion: Nike und Acronym bringen neuen Air Presto Mid raus

Nike und das Münchener Techwear-Label Acronym haben bekannt gegeben, dass sie erneut auf Nikes Air Presto Mid Silhouette zusammengearbeitet haben. Herausgekommen sind drei Colourways, die am 20. September erscheinen werden. 

2016 gelang es Acronym auf dem Air Preso Mid bereits, einen Hype auszulösen. Damals verpasste Acronym Designer Errolson Hugh dem Presto - der als "T-Shirt für die Füße" beworben wird - einen Look, der durch besondere Farben überzeugte und durch Anziehsystem mit zwei Reißverschlüssen besondere Aufmerksamkeit auf sich zog. 

Nun haben sich Hugh und Nike wieder zusammengetan, um im Nike Lab gemeinsam an einer Neuauflage zu arbeiten, die erneut technische Finesse und Design vereint. Der Reißverschluss an der Knöchelseite findet sich erneut wieder und auch das Overlay Design bleibt erhalten. Hugh hat sich bei den neuen Colourways allerdings einiges einfallen lassen:


Foto:

Nike


Foto:

Nike


Foto:

Nike


Foto:

Nike


Foto:

Nike


Foto:

Nike

Die drei Farbstellungen heißen "Racer Pink/Black/Blue", "White/Black/Dynamic Yellow", und Nike x Acronym Presto Mid und sind ab dem 20. September für 200 Euro in Nikes Sneakrs-App zu bekommen. Glaubst du, dass Nike und Acronym den Erfolg von vor zwei Jahren wiederholen können?

Hier gibt es einen kleinen Clip zur Kollabo:

INFINITE HUMAN POTENTIAL ... ERL.SN 09.2018

5,210 Likes, 299 Comments - Errolson Hugh (@erlsn.acr) on Instagram: "INFINITE HUMAN POTENTIAL ... ERL.SN 09.2018"

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Was seid Ihr, eine Werbeseite für Nike? Ist das ernstgemeint?
Macht doch noch einen weiteren Artikel zum neuen Eminem-Album auf die Seite - da stehen erst fünf. Da muss doch noch mehr gehen. Los, Büchler. Deine Chance. Vielleicht hat er auch Turnschuhe an, dann kannst Du da auch noch was zu schreiben.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Michael Jordans Sneaker für Rekordsumme versteigert

Michael Jordans Sneaker für Rekordsumme versteigert

Von Michael Rubach am 18.05.2020 - 18:15

Noch ist ein Paar Sneaker für so eine Summe unter den Hammer gekommen: Wie das Auktionshaus Sotheby's in einer Mitteilung erklärt, sind Jordans für 560.000 Dollar versteigert worden. Daran dürfte der Träger der Schuhe einen gehörigen Anteil haben. Die Turnschuhe stammen nämlich direkt von Michael 'Air' Jordan himself.

Weltrekord: Jordans erreichen fast das Vierfache des Schätzwertes

Beim versteigerten Nike Air Jordan 1S soll es sich um den ersten Sneaker handeln, den die Basketballlegende in Zusammenarbeit mit Nike je entwickelt hat. Bieter*innen von vier verschiedenen Kontinenten haben nach Auskunft von Sotheby's an der Auktion teilgenommen. Die Person, die letztendlich mehr als eine halbe Million Dollar in ein Paar Sportschuhe investiert hat, möchte anonym bleiben.

Die Schuhe selbst bringen Match-Praxis mit. Michael Jordan habe sie laut Sotheby’s 1985 auf dem Parkett getragen. Auch hat die Basketball-Ikone seine Jordans mit einem Autogramm versehen. Das Auktionshaus taxierte den Wert der Sneaker im Vorhinein auf 150.000 Dollar. Vor allem in den letzten zwanzig Minuten der Auktion sei jedoch ein regelrechter Wettstreit ausgebrochen, sodass diese Schätzung um fast das Vierfache überboten wurde.

Die bisherige Rekordauktion auf Sneaker-Level liegt noch nicht lange zurück. 2019 wurde ebenfalls ein Nike-Modell für eine beachtliche Stange Geld ersteigert. 437.500 Dollar blätterte ein Sammler für den sogenannten Moon Shoe hin.

Die Auktion von Michael Jordans Basketballschuhen fiel mit der Ausstrahlung der letzten Folge von "The Last Dance" zusammen. Die Netflix-Doku beleuchtet die dominanten Jahre der Chicago Bulls. Das Team um Michael Jordan und Scottie Pippen gewann von 1991 bis 1998 ganze sechsmal den NBA-Titel.

Zuletzt feierte Michael Jordan auch einen juristischen Etappensieg.

Markenrechtsstreit: Michael Jordan gewinnt vor chinesischem Gericht

Michael Jordans acht Jahre andauernder Markenrechtsstreit um seine Jordan Brand könnte zu einem Ende gekommen sein. Der Oberste Gerichtshof in China hat zugunsten der Basketball-Legende entschieden. Verlierer ist vorerst die chinesische Marke Qiaodan Sports. Der ehemalige Weltklasse-Basketballer hat mit seiner Jordan Brand ein Milliarden-Business an den Start gebracht.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!