French Montana wegen sexuellen Missbrauchs verklagt

French Montana und ein Mitglied seiner Entourage werden von einer Frau beschuldigt, sie sexuell missbraucht zu haben. Das geht aus einem Bericht hervor, der zuerst auf dem Portal The Blast erschienen ist.

French Montana wird sexueller Missbrauch vorgeworfen

Eine Frau hat unter einem Pseudonym Klage gegen French Montana, seinen Mitarbeiter Mansour Bennouna und das Label Coke Boys Records eingereicht.

Sie behauptet darin, von French Montana im März 2018 nach Hause eingeladen worden zu sein. Im Vorfeld hätten sie sich in einem Tonstudio kennengelernt. In Frenchs Anwesen habe man sie aufgefordert, einen Shot zu trinken. Kurz danach habe sie das Bewusstsein verloren.

Sie könne sich jedoch daran erinnern, wie mehrere Männer in ein Schlafzimmer kamen und es wieder verließen. Einer dieser Männer soll French Montana gewesen sein.

Des Weiteren heißt es in der Klage, dass Mansour Bennouna sie vergewaltigt haben soll. Die Frau beschreibt Schmerzen im Unterleib, die sie verspürte, nachdem sie wieder zu Bewusstsein gekommen war. Auch French Montana wird von ihr in der Klageschrift direkt des sexuellen Missbrauchs bezichtigt.

Als sie den Ort des Geschehens hinter sich lassen konnte, habe sie sich an ein Krankenhaus gewandt. Laut des Berichts sei dort bei einer Untersuchung Samenflüssigkeit festgestellt worden. Daraufhin habe sie ihre Erlebnisse der Polizei geschildert.

In der Klage fordert sie nun Schadensersatz wegen der "extremen emotionalen Belastung, Angst, Flashbacks und Depressionen". Auch habe sie ihre Karriere als Model und Schauspielerin nicht weiter vorantreiben können.

Zumindest auf seinem Instagram-Profil gibt sich French Montana betont gelassen. Er präsentiert die "Coke Boy Quarantine Mask" und hält sich bedeckt.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Seit metoo kann jede Frau behaupten von einem Prominenten vergewaltigt wurden zu sein. Nichts gegen echte Missbrauchsopfer aber viele nutzen das aus, komischerweise seit metoo aufkam wird auf einmal halb Hollywood der ***uellen Belästigung usw. beschuldigt, sehr fragwürdig. Die meisten Weiber sind einfach geldgeil, wollen Aufmerksamkeit und interessieren sich einen Dreck dafür was sie anderen mit solchen Anschuldigungen antun. Und das French Montana es nötig hat irgendwen zu vergewaltigen halte ich für mehr als fraglich. Solche haben haufenweise Groupies die mit ihnen ins Bett gehen also was soll der Unsinn

Seit metoo kann jede Frau behaupten von einem Prominenten vergewaltigt wurden zu sein. Nichts gegen echte Missbrauchsopfer aber viele nutzen das aus, komischerweise seit metoo aufkam wird auf einmal halb Hollywood der ***uellen Belästigung usw. beschuldigt, sehr fragwürdig. Die meisten Weiber sind einfach geldgeil, wollen Aufmerksamkeit und interessieren sich einen Dreck dafür was sie anderen mit solchen Anschuldigungen antun. Und das French Montana es nötig hat irgendwen zu vergewaltigen halte ich für mehr als fraglich. Solche haben haufenweise Groupies die mit ihnen ins Bett gehen also was soll der Unsinn

Seit metoo kann jede Frau behaupten von einem Prominenten vergewaltigt wurden zu sein. Nichts gegen echte Missbrauchsopfer aber viele nutzen das aus, komischerweise seit metoo aufkam wird auf einmal halb Hollywood der ***uellen Belästigung usw. beschuldigt, sehr fragwürdig. Die meisten Weiber sind einfach geldgeil, wollen Aufmerksamkeit und interessieren sich einen Dreck dafür was sie anderen mit solchen Anschuldigungen antun. Und das French Montana es nötig hat irgendwen zu vergewaltigen halte ich für mehr als fraglich. Solche haben haufenweise Groupies die mit ihnen ins Bett gehen also was soll der Unsinn

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Mehr Hits als Kendrick Lamar? Young Thug wütet gegen French Montana

Mehr Hits als Kendrick Lamar? Young Thug wütet gegen French Montana

Von Alina Amin am 23.04.2020 - 10:50

French Montana und Young Thug tragen aktuell einen intensiven Social-Media-Beef aus – ein Beef, der vor Beleidigungen jeglicher Art anscheinend nicht zurückscheut. Grund dafür ist French Montanas enorme Selbstsicherheit. Am vergangenen Dienstagabend hat der New-Yorker-Rapper seine Twitter Community nämlich mit dem Statement unterhalten, dass er mehr Hits hätte als Kendrick Lamar

French Montana sagt, er hätte mehr Hits als Kendrick Lamar

Der Streit beginnt mit einem Tweet von Montana, in dem er erklärt, dass er mit Kendrick mehr als gleichauf sei – in Sachen Hit-Songs zumindest. In einem Folge-Tweet stellt er noch klar, Kendrick zu lieben, um diesen persönlich ginge es ihm gar nicht. Er würde nur ehrlich sein. Wer sich seine Stärken nicht eingestehe, der sei selber schuld.

Auf Twitter reagiert die Community zweigeteilt. Einerseits die Ride-or-Die-Fans, die Montana unterstützen, andererseits aber auch (sehr!) viele kritische Stimmen. 

Young Thug platzt nach IG-Battle Song-Vorschlägen der Kragen

Die ganze Sache hört bei den Tweets nicht auf. Am Mittwochmorgen wendet sich French Montana an Instagram und postet eine Liste mit potenziellen Songs für ein IG-Live-Battle mit Kendrick.

Ab diesem Punkt wird es Young Thug anscheinend zu viel. Dieser schaltet sich in seiner Insta-Story ein und erklärt: 

"Der dumme N***a sagt, er hätte mehr Hits als Kendrick Lamar. Dummkopf."

("Stupid ass n***a said he got more Hits than Kendrick Lamar. Fool.")

Montana und Thug beefen sich auf Instagram

Kurz darauf hat French Montana laut XXL Mag ein Bild von Thug in einem Rock gepostet, welches inzwischen gelöscht ist. Young Thug geht daraufhin zunächst vernünftig an die Sache heran und erläutert, dass er lediglich der künstlerischen Sicht spreche und Montana das nicht so persönlich nehmen solle. Mehr Hits hätte er nämlich nicht. Seine Video-Botschaft beendet er mit radikalen Worten. Montana solle sich nicht mit ihm anlegen:

"Ich stecke meinen Schw*nz sonst in den Hals Deiner Kinder."

("Imma put my d*ick in them motherf*cking childrens throat.")

Diese Ansage folgt die Erklärung, dass er nur den Rock getragen hätte, um Montana in seinem Video zu "No Stylist" zu supporten. Im Anschluss erklärt er ihm, er solle sich nicht zu weit aus dem Fenster zu lehnen – außerdem wirft er ihm vor, einen gefälschten Bugatti zu haben. Schließlich wird Meek Mill noch in die Sache mitreingezogen, der hätte nämlich Video-Material von French, wie dieser ausgeknockt werde.

Thug postet DMs von sich und French Montana

Am heutigen Morgen ist der Beef noch lange nicht beendet. Thug hat ältere Nachrichten aus dem letzten August zwischen ihm und Montana gepostet, in denen er ihm erklärt, er solle darauf achten, was er sagt. Es scheint so, als hätte der Beef zwischen den beiden Rappern eine Vorgeschichte. 

Die Frage der Stunde ist letztendlich: Hat French Montana denn mehr Hits als Kendrick? Culture Millenials klärt uns per Insta-Post auf. 

And That's a fact. Und nein, Kendrick hat sich bis jetzt zu der ganzen Sache nicht geäußert. Er lässt die Zahlen wohl für sich sprechen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!