Mehr Hits als Kendrick Lamar? Young Thug wütet gegen French Montana

French Montana und Young Thug tragen aktuell einen intensiven Social-Media-Beef aus – ein Beef, der vor Beleidigungen jeglicher Art anscheinend nicht zurückscheut. Grund dafür ist French Montanas enorme Selbstsicherheit. Am vergangenen Dienstagabend hat der New-Yorker-Rapper seine Twitter Community nämlich mit dem Statement unterhalten, dass er mehr Hits hätte als Kendrick Lamar

French Montana sagt, er hätte mehr Hits als Kendrick Lamar

Der Streit beginnt mit einem Tweet von Montana, in dem er erklärt, dass er mit Kendrick mehr als gleichauf sei – in Sachen Hit-Songs zumindest. In einem Folge-Tweet stellt er noch klar, Kendrick zu lieben, um diesen persönlich ginge es ihm gar nicht. Er würde nur ehrlich sein. Wer sich seine Stärken nicht eingestehe, der sei selber schuld.

Auf Twitter reagiert die Community zweigeteilt. Einerseits die Ride-or-Die-Fans, die Montana unterstützen, andererseits aber auch (sehr!) viele kritische Stimmen. 

Young Thug platzt nach IG-Battle Song-Vorschlägen der Kragen

Die ganze Sache hört bei den Tweets nicht auf. Am Mittwochmorgen wendet sich French Montana an Instagram und postet eine Liste mit potenziellen Songs für ein IG-Live-Battle mit Kendrick.

Ab diesem Punkt wird es Young Thug anscheinend zu viel. Dieser schaltet sich in seiner Insta-Story ein und erklärt: 

"Der dumme N***a sagt, er hätte mehr Hits als Kendrick Lamar. Dummkopf."

("Stupid ass n***a said he got more Hits than Kendrick Lamar. Fool.")

Montana und Thug beefen sich auf Instagram

Kurz darauf hat French Montana laut XXL Mag ein Bild von Thug in einem Rock gepostet, welches inzwischen gelöscht ist. Young Thug geht daraufhin zunächst vernünftig an die Sache heran und erläutert, dass er lediglich der künstlerischen Sicht spreche und Montana das nicht so persönlich nehmen solle. Mehr Hits hätte er nämlich nicht. Seine Video-Botschaft beendet er mit radikalen Worten. Montana solle sich nicht mit ihm anlegen:

"Ich stecke meinen Schw*nz sonst in den Hals Deiner Kinder."

("Imma put my d*ick in them motherf*cking childrens throat.")

Diese Ansage folgt die Erklärung, dass er nur den Rock getragen hätte, um Montana in seinem Video zu "No Stylist" zu supporten. Im Anschluss erklärt er ihm, er solle sich nicht zu weit aus dem Fenster zu lehnen – außerdem wirft er ihm vor, einen gefälschten Bugatti zu haben. Schließlich wird Meek Mill noch in die Sache mitreingezogen, der hätte nämlich Video-Material von French, wie dieser ausgeknockt werde.

Thug postet DMs von sich und French Montana

Am heutigen Morgen ist der Beef noch lange nicht beendet. Thug hat ältere Nachrichten aus dem letzten August zwischen ihm und Montana gepostet, in denen er ihm erklärt, er solle darauf achten, was er sagt. Es scheint so, als hätte der Beef zwischen den beiden Rappern eine Vorgeschichte. 

Die Frage der Stunde ist letztendlich: Hat French Montana denn mehr Hits als Kendrick? Culture Millenials klärt uns per Insta-Post auf. 

And That's a fact. Und nein, Kendrick hat sich bis jetzt zu der ganzen Sache nicht geäußert. Er lässt die Zahlen wohl für sich sprechen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Elton John vergleicht Eminems & Young Thugs Freestyle-Skills

Elton John vergleicht Eminems & Young Thugs Freestyle-Skills

Von Michael Rubach am 06.10.2021 - 10:48

Die Rapwelt ist für Elton John eine faszinierende Sache. Besonders Young Thugs Herangehensweise an Musik hat den 74-jährigen Musiker "einfach weggeblasen". Da konnte offenbar selbst eine Studioerfahrung mit Eminem nicht mithalten, wie der Brite Billboard in einem aktuellen Interview mitteilt.

Young Thug beeindruckt Elton John

Eltons Johns neues Album "The Lockdown Sessions" soll am 22. Oktober erscheinen. Für sein 32. (!) Studioalbum hat sich Sir Elton beim Track "Always Love You" Unterstützung von Young Thug (jetzt auf Apple Music streamen) und Nicki Minaj gesichert. Wie der Verse des Thugger zustande gekommen ist, war für Elton John offenbar ein Ereignis. Demnach hat der US-Star aus Atlanta seinen Part gefreestylt. Dabei hat Elton John Unterschiede zu Freestyles seines langjährigen Freundes Eminem ausgemacht.

"[...] einfach weggeblasen. Ich meine, ich habe gesehen, wie Marshall [Mathers] es in Detroit gemacht hat, aber ich habe noch nie jemanden wie Thug gesehen, der hereingekommen ist und das getan hat. Am Ende musste ich gehen, weil ich glaube, er fühlte sich ein bisschen eingeschüchtert, weil ich dort war und ich wollte nur, dass er sich entspannt. Aber es ist einfach ein erstaunlicher Moment in meinem Musikleben … Ich habe kein Verständnis dafür, wie Rap-Platten zusammengesetzt werden, und es ist faszinierend zu sehen."

("[...] just blown away. I mean, I've seen Marshall do it in Detroit, but I've never seen someone like Thug come in and do that. In the end, I had to leave because I think he felt a bit intimidated that I was there and I just wanted him to relax. But it's just an amazing moment in my musical life … I have no understanding of how rap records are put together and it's fascinating to watch.")

Der Hochgelobte und die britische Musiklegende haben schon einmal für einen Track kollaboriert. Auf "High" von der EP "On The Run" (2018) bedient sich Young Thug bei Elton Johns Klassiker "Rocket Man".

Als sich die Musiker einst persönlich begegneten, gab Elton John seinem Kollegen einen Hinweis, der sich bis heute in Young Thugs Kunst niederzuschlagen scheint. So könnte Elton John eine entscheidende Rolle bei Young Thugs experimentellen Ausflügen gespielt haben. Er sei von dem Rapper nach einem Rat gefragt worden. Der Brite empfahl: "Rap nicht nur, sing mehr". Die "Mischung aus Rap, Musikalität und Melodie" sei es, welche Rap von anderen Musikstilen abhebt.

Einem Kollegen von Young Thug gab Elton John dieses Jahr Hinweise ganz anderer Natur:

Dua Lipa, Elton John & mehr verurteilen DaBabys homofeindliche HIV/AIDS-Kommentare


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!