Inspiriert von Freezer & Cell: Erste Bilder der Adidas x Dragon Ball Z-Kollabo

Auch wenn die Animeserie "Dragon Ball Z" seit Jahrzehnten nicht mehr läuft, ist ihr Einfluss weiterhin unbestreitbar. Inzwischen existiert sogar eine Nachfolgereihe unter dem Namen "Dragon Ball Super". Viele Fans der Serie schielen schon auf den Herbst, wo eine Sneaker-Linie von Adidas erscheinen soll, die von "Dragon Ball Z"-Charakteren inspiriert ist. Nun sind erste Fotos der Schuhe ins Netz gelangt.

Laut der populären Instagram-Page "What Drops Next" beschäftigen sich die nun geleakten Modelle mit Bösewichten der Animeserie. Der neue Adidas Yung-1 Frieza erinnert nicht nur durch die Farbauswahl an den Imperator des Universums:

The Dragon Ball Z x Adidas Yung 1 „Frieza" just leaked. It's the first of eight shoes from this highly anticipated collaboration set to release this Fall. Some other rumored models are: Ultra Boost „Yajirobe" NMD_CS1 „Mr.Popo" NMD_Racer „Mr.Satan" Futurecraft „Tenshinhan" : @Seraphpy #adidas #yung #freeza #frieza #dragonball #dragonballz #dbz

500 Likes, 101 Comments - What Drops Next ? (@whatdropsnext) on Instagram: "The Dragon Ball Z x Adidas Yung 1 „Frieza" just leaked. It's the first of eight shoes from this..."

Ein anderer Feind der Erde und Son Gokus war Supercyborg Cell. Er lebt in einem tarnfarbenartigen Adidas Prophere mit lila Akzenten wieder auf:

The Dragon Ball Z x Adidas Prophere „Cell" just leaked. It's the second of eight shoes from this highly anticipated collaboration set to release this Fall. Some other rumored models are: Ultra Boost „Yajirobe" NMD_CS1 „Mr.Popo" NMD_Racer „Mr.Satan" Futurecraft „Tenshinhan" : @Seraphpy #adidas #prophere #cell #dragonball #dragonballz #dbz

485 Likes, 94 Comments - What Drops Next ? (@whatdropsnext) on Instagram: "The Dragon Ball Z x Adidas Prophere „Cell" just leaked. It's the second of eight shoes from this..."

Und die Gerüchteküche brodelt weiter. Es sollen zwischen sieben bis acht Figuren des "Dragon Ball Z"-Universums eine Sneaker-Hommage erhalten. Der nicht gerade als Kampfmaschine geltende Yajirobe könnte so einen eigenen Adidas Ultra Boost bekommen. Der Diener Gottes Mr. Popo (ja, der heißt so) und Mr. Satan würden mit verschiedenen NMDs bedacht werden. Das Design eines Adidas Futurecraft könnte zudem auf der Figur des dreiäugigen Tenshinshan basieren. Ganz offizielle Infos gibt es wohl erst im Laufe diesen Jahres.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Ihr seid schlecht informiert, seit letztem Jahr laufen in Deutschland neue Dragonball Folgen ! ;)

Les mal richtig es war nicht die Rede von Dragon ball SUPER sondern von Dragon ball Z und Z gibt es seit Jahrzehnten

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Quavo & Pop Smoke haben an Kollaboalbum gearbeitet

Quavo & Pop Smoke haben an Kollaboalbum gearbeitet

Von Michael Rubach am 13.06.2021 - 14:42

Quavo und der 2020 ermordete Pop Smoke verband offenbar eine besondere Beziehung. Dies erzählte der Migos-Rapper nun in einem Radio-Interview bei Real 92.3. Beide hatten in den letzten Jahren mehrfach gemeinsame Songs rausgebracht. Auch auf dem brandneuen Migos-Album "Culture III" ist mit "Light It Up" eine Pop Smoke-Kollabo vertreten. Wie jetzt deutlich wird, waren noch viel mehr solche Songs in Vorbereitung.

"Wie Magie": Quavo über die Zusammenarbeit mit Pop Smoke

Quavo erklärt im Interview, dass es den Migos wichtig gewesen sei, die verstorbenen Juice WRLD und Pop Smoke auf "Culture III" zu platzieren. Besonders Letzterer habe eine Sonderstellung bei den Migos. Es sei einfach Magie wenn Quavo und Pop Smoke auf einem Drill-Beat zusammenkommen.

"Das war wichtig. I hatte eine Beziehung zu Pop Smoke, wir hatten eine Beziehung zu Pop Smoke, und es war einfach wichtig. Wir hatten so viele gemeinsame Tracks, ich und er waren dabei ein Album zu machen. Ich hatte einfach das Gefühl Pop auf das Album packen zu müssen. Ruhe in Frieden, mein Freund Pop, wir haben so viel gute Musik gemacht. Wir vereint auf einem New York Drill Beat, das ist wie Magie."

("That was important, know what I’m saying. I had a relationship with Pop Smoke, we had a relationship with Pop Smoke, and it was just, important. We had so many records, me and him was bout to make an album. So I just felt like I had to put Pop on there. Rest in Peace to my dawg Pop, we just made so much good music. Us on a New York drill beat is just like, magic.")

Von dieser Connection können sich Fans unter anderem auf Pop Smokes posthumem Album "Shoot For The Stars Aim For The Moon" überzeugen. Dort taucht Quavo gleich dreimal als Feature-Gast auf. Auch auf dem vorigen Pop Smoke-Release "Meet The Woo 2" ist Quavo auf der Single "Shake The Room" vertreten. Die aktuelle Kollabo "Light It Up" setzt auf alle Migos im Verbund mit Pop Smoke und ist der vorletzte Track auf "Culture III".

Pop Smoke selbst hatte vor seinem Tod auf ein gemeinsames Projekt mit Quavo hingewiesen. Das anvisierte Mixtape lief demnach unter dem Arbeitstitel "Huncho Woo". Ob Quavo sich mit seiner Aussage auf die Arbeit an diesem Tape bezieht, bleibt vorerst unklar.

Zwischen Quavo und seiner nun Ex-Freundin Saweetie ist die von ihm ins Spiel gebrachte Magie irgendwann verschwunden. Auch großzügige Geschenke wurden nach der Trennung offenbar zurückbeordert.

Quavo bestätigt, dass er Saweetie sein Bentley-Geschenk weggenommen hat


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!