Floyd Mayweather Jr. akzeptiert 50 Cents Kampfherausforderung
 
Beatcon 2023 Ticket kaufen

 

Es wäre wohl einer der größten Promiboxkämpfe aller Zeiten: 50 Cent gegen Floyd Mayweather Jr. Die Dauerstreithähne scheinen dem Ganzen gegenüber tatsächlich nicht ganz abgeneigt zu sein. Floyd Mayweather Jr. reagierte nun auf eine kürzlich ausgesprochene Herausforderung der New Yorker Raplegende.

50 Cent vs. Floyd Mayweather Jr.: Endet ein Beef im Ring?

50 Cent war in der Radio-Show "The Morning Culture" in Plauderlaune. Als es um Promiboxen (und somit auch um den anstehenden Fight von seinem früheren Buddy Floyd Mayweather gegen Social-Media-Star Logan Paul) ging, erklärte Fiddy, dass er sich einen Kampf gegen den ehemaligen Weltklasseboxer vorstellen könne. Damit sich beide einigermaßen in der gleichen Gewichtsklasse befinden, müsste der Rapstar gut abspecken. Das wäre jedoch nach eigener Aussage kein größeres Problem.

Log into Facebook

Log into Facebook to start sharing and connecting with your friends, family, and people you know.

Das lockere Angebot zum Promixbox-Match bewegte sich wohl mehr auf Joke-Ebene. Doch Floyd Mayweather hat davon Wind bekommen und zeigte sich erst einmal prinzipiell einverstanden. Sogar die unterschiedlichen Gewichtsklassen würden für den sicherlich geübteren Fighter keine Rolle spielen. Hauptsache, die kompletten Einnahmen wandern ausschließlich auf die Gewinnerseite.

"Ich habe auch gehört, dass 50 Cent gegen mich kämpfen würde, aber ich zu klein sei. Wenn er sich Ende des Jahres zusammenfinden will, können wir einen Kampf machen. Die Gewichtsklasse ist mir bei keinem dieser Typen wichtig. Die Paul-Brüder werden mit den Events viel Geld verdienen, aber mit 50 Cent muss es auf 'Der Gewinner kriegt alles' hinauslaufen.

Auf einen solchen Kampf dürfte gesamte Weltöffentlichkeit gespannt schauen. Doch Floyd und Fifty sind Medienprofis. Die untriebige Rapikone hat eigentlich immer etwas zu promoten und auch Floyd Mayweather Jr. wird es nicht ungelegen kommen, dass der Kampf gegen Logan Paul jetzt noch einmal verstärkt in den Fokus rückt. Außerdem hat Fifty inzwischen schon wieder zurückgerudert und belässt es vorerst beim üblichen Troll-Sparring. So verkündete der New Yorker auf Social Media, dass der Fight abgeblasen sei. Der Grund: Floyd Mayweather Jr. könne keine zwei Absätze von Fiftys New York Times Beststeller "Hustle Harder Hustle Smarter" live auf Instagram vorlesen.

Mehr zum Beef zwischen 50 Cent und Floyd Mayweather Jr.

Kategorie
Genre

Groove Attack by Hiphop.de