Flohmarkt-Vibes: So sah es in Kanyes Yeezy x GAP Store aus

 

Kanye Wests Yeezy x GAP Kollaboration hat ein neues Level erklommen. Die Brand des Rappers präsentierte am gestrigen Tage das erste physische Store-Erlebnis, welches aus der Partnerschaft mit GAP hervorgeht, am Times Square in New York City. Und dieses hatte es in sich – aber auf eine etwas andere Art und Weise.

Flohmarkt-Vibes: So sah es in Kanyes Yeezy GAP Store aus

Wer sich mit Kanye Wests Vorliebe für minimalistische Inneneinrichtung auseinandergesetzt hat, kann schon erahnen, was Fans und Streetwear-Enthusiasten an dem Opening Day im Yeezy x GAP Store erwartete: Wände im Industrielook, futuristische Videowände und kühle Farben. Und natürlich so wenig Interieur wie möglich. Dabei hat Kanye auch an den normalerweise notwendigen Dingen eines Bekleidungsgeschäfts gespart. Namentlich: Kleiderstangen, Regale und Aussteller.

Stattdessen haben Kanye und sein Team die Sache etwas unkomplizierter für sich umgesetzt und einfach große Säcke voller Kleidung in die Verkaufsfläche gestellt. Wer also ein Piece ergattern wollte, musste nicht nur stundenlang trotz New Yorker-Hochsommers in einer Schlange anstehen; Man musste sich dann durch riesige Säcke voller Kleidung kämpfen, um das gewünschte Teil in passender Größe zu finden. 

Und wer nun an Flohmarkt und Restposten denkt, der liegt genau richtig. Denn Kanye Wests Ziel hinter Yeezy und GAP ist ja eigentlich, mit der Brand-Partnerschaft Yeezy-Pieces für jeden zugänglich zu machen. Ach und GAP vor dem Verderben zu bewahren. 

Dafür bot die erste Yeezy x GAP Store-Experience scheinbar eine, nennen wir es mal Reminiszenz an Grabbeltische – oder, besser gesagt Säcke. Kanye, der großer Verfechter der "Demokratisierung von Mode" ist, scheint dabei seinen Hang zum Experimentellen raushängen zu lassen. Was man hier noch erwähnen sollte: Yeezy x GAP Pieces sind zwar um einiges günstiger als die "normalen" Yeezy-Sachen, aber von erschwinglichen Flohmarkt-Preisen kann nicht die Rede sein. Ein T-Shirt aus der Threeway-Collab mit Balenciaga kostet beispielsweise 160 Euro.  

Vielleicht werden die Produkte mit größeren Produktionsmengen ja günstiger? Only Yeezus knows. Wer zu den nicht-New-Yorkern gehört und keine Möglichkeit hat, den Store zu besuchen, kann die Produkte online bestellen. Und wem der Preis dann doch zu hoch ist, der kann seine Streetwear-Träume zumindest beim Spielen des Yeezy x GAP Handy-Games ausleben.

Mehr Streetwear- und Sneakernews gibts übrigens bei den Kollegen vom Oh, Schuhen!-Podcast:

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de