Fler zu Bewährungsstrafe verurteilt

 

Gerade erst legte Fler sein Geständnis im laufenden Prozess in Berlin ab. Jetzt ist das Urteil da: 1 Jahr und 4 Monate auf Bewährung sowie eine Geldstrafe von 10.000 €, die er an eine gemeinnützige Organisation spenden muss, stehen dem Rapper bevor. Flizzy machte sich laut Gericht nicht nur im Punkt Körperverletzung schuldig, sondern auch in den Punkten Beleidigung, Bedrohung, Sachbeschädigung und der öffentlichen Aufforderung zu Straftaten. Das bereits gefällte Urteil zu 10 Monaten Haft auf Bewährung, welches Fler im März 2021 wegen Beleidigung erhielt, wurde in die Entscheidung bereits mit einbezogen.

1 Jahr & 4 Monate: Fler zu Bewährungsstrafe verurteilt

Grund für das aktuelle Verfahren waren Handgreiflichkeiten mit einem RTL-Team im März 2020. Es wollte den Rapper beim Verlassen eines Geschäfts interviewen und wurde darauf hin von Flizzy beleidigt, bedroht und angegriffen.

Auf Instagram äußerte sich der Rapper auch schon, aber sehr verhalten mit der Unterschrift: "So alle happy? Weiter gehts mit Musik #trendsetter2":

Mit der Bildunterschrift teast er neue Musik an, Genaueres ist zum jetzigen Zeitpunkt aber nicht bekannt. Eigentlich erklärte Fler aber vor nicht allzu langer Zeit erst Gründe nannte, warum sich ein Album-Release nicht lohnen würde:

Artist
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de