Fler vs. Kollegah: Wer für euch nach dem Social-Media-Chaos als Gewinner dasteht

Um das Beef-Theater endlich zu Ende zu bringen (nein, so wirklich glauben wir das auch nicht), lösen wir jetzt mal unsere Umfrage von gestern auf.

Wir hatten gefragt, wer aus eurer Sicht nach dem Social-Media-Chaos rund um Kollegahs Berlin-Besuch als Gewinner dasteht. So sieht das Ergebnis aus:

62,7% - Kollegah

20% - Fler

17,3% - Keiner von beiden, das war unnötig.

Hättest du es so deutlich erwartet? 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

fler denn er hat denn gesucht ist überall hingefahren selbst zum tempodrom und dann hat er sein 2 video online gestellt und das hat dann einer von denn 11 leuten von kollegah gesehehn und dann haben die noch platz verweiß gekriegt und wennn sich kollegah wirklich mit fler treffen wollte wie ein mann sollte der nur raus aus der konzerthalle und die hätten das dann normal geklärt oder wie männer 

lappen

fler den er hat ware größer gezeigt. den er ist 1 mann wie 1 löwe. nich wie kolleger der trinkt 1 cola lite wie 1 mädschen in 1 stunde. der soll nochmal kommem aber diesmal wird abgerechnet. 1 gegen 1!!!11

Lern schreiben

Kann einer von diesen Fler-fans auch Deutsch schreiben. Ist das denn so schwer?

Das frage ich mich auch.. Die müssen ja alle LRS haben -.-

Sag mal, du meintest bestimmt "Fler-Fans" (Fans klein ist auch gut neben dem Namen), richtig? Beachte, dass du hierbei kein Bindestrich benötigst. :D

Farid Bang im neuen Videoclip von remy ma! All the way upppp!! Hammer Farid! 50 cent aus Deutschland! Grüße aus Heilbronn

Das der jene mit den meisten Fans auch das voting gewinnt ist doch mehr als nur klar ....Aber das das alle so eng sehen kp was da los ist habt ihr sonst keine Hobbys fler geht wegen jeder kleinen spitze in die Luft und schiebt ohne ende welle wegen gar nichts auch wenn er mit vielen Sachen die er raus haut nicht komplett unrecht hat und Kolle macht sich eher lustig über diese kinderrei also wo ist da der beef in meinen Augen auch wenn ich beide nicht höre macht fler nur so viel Alarm da er ja bald n neues Album rausbringt und irgendwie muss man ja im Gespräch bleiben damit er überhaupt irgendwas verkauft Letzt endlich zieht er sich damit nur an Kollegen hoch also kiddys nicht alles zu ernst nehmen das ist einfach nur Business

100% true

Als ob ein Kollegahfan verstehen würde um was es bei der Reallnesssache ging, diese kleinen Bonzenkind haben nichts mit Drogendealern, Zuhältern und Geldeintreibenden Leuten zu tun!
Die sind nicht in so einem Umfeld groß geworden. Kein Wunder das Kollegah gewonnen hat denn es gibt 1000 mal mehr Bonzenkind als Leute die mit Dealern und Verbrechern groß werden mussten, sie können sowas eben garnicht verstehen ......

Als ob Drogendealer und Zuhälter Fler hören.

Wen ich da mal Fler zitieren darf, hahahahaha

Du Opfer

Fler ist ein armer Willi er tut mir eigentlich schon leid , hab ja früher sogar seine CD gekauft. Er soll es doch sein lassen und verstehen das Kollegah eine Nummer zu groß für ihn ist.

.................

hehe witzig hier. fler hehe und kolleghe da hehe. so 2 opfaz^^ hehe. aber fett kohle....ach mir latte mir gehts gut. diese musik da..das doch mies. so alte hiphop war doch cool. nate dogg und snoop doggy dog. diese fler is doch kein rapper oder? sieht aus wie skinhead...:( diese kollge da sieht gut aus, und labert sympatico. er sagt er is boss hehe. aber sei musik auch voll schrotti.grins. fler aufjedenfall wesentlich penetranter und ätzender. lg an hiphop.de große journalie mit gigantische redakteure mit hamma bescheidenen artikelz. lg

Für mich ist der Sieger ganz klar Clark Senger!

Endlich normale Leute hier! :D

Chef vom Dienst, ok!

Fler ist im amphe emotionsfilm.
Woran haben ihn die Kontrollen am besagten Tag gehindert?
Kollegah lacht sich doch kaputt

@Django Unchained.
1.

Gibt es nicht. Es gibt mehr Kinder aus Guten Gegenden als Kinder die mit diesen ganzen ****** aufwachsen mussten. Oder wieviele Leute kennst du deren Eltern Dealer und süchtig waren.... kennst du es überhaupt? Das ist zwar hart aber nur ein Bruchteil der Kinder siehe Punkt 2

2. Es geht darum, das sich Kinder die so aufwachsen mussten durch realen Rap verstanden und nicht mehr alleine fühlen (übrigens der Ursprung vom Rap aus den USA, den auch Fler nicht einhält)

3. Du hast Recht bei dem was du mit Fler sagst. Habe ich das je wiederlegt?
Fler ist natürlich die letzte Birne und einer der größten Faker und nicht nur Kolle oder Farid, sondern auch er.
Aber ich finde es gut das er die Reallnes Diskussion wieder angeregt hat auch wenn er eine Lusche ist.
Das war er übrigens für mich schon 2006 und richtig peinlich wurde es als er mit Fakerap Kolle und Farid als Faker bezeichnete. (Ca. 2009?)

@Dieser Boston
Klar. Dealer hören lieber Fler, Bogy, Massaka36, Xatar oder Kaisa als Kollegah und Farid Bang. So ist das hier zu mindest.
+siehe obengenannten Punkt 3

Es gab Zeiten, da wurden Streitigkeiten mit Gewalt "gelöst". Dann kam der Hip-Hop, wodurch Beefs mit einem Battle geklärt wurden. Heute beschimpfen sich die ach so krassen "Rapper" über Twitter und erfinden unheimlich kreative Hashtags dazu....Wo sind wir hier bitte gelandet??! Wenn ihr richtige MCs wäret, würdet ihr hinstehen und einen zerstörerischen Freestyle an den Tag legen...nur so stellt sich heraus, wer wirklich etwas kann....Es war dasselbe bei Drake und Meek Mill. Sie posten peinlichen Fotomontagen und machen sich so über den jeweils anderen lustig....das ist so peinlich, da disst Dieter Bohlen besser.

- M.

Problem ist das Kollegah nichts von Freestyles hält weil er es nicht kann und auch nicht unbedingt können will. Er lässt sich nicht auf nen Freestylebattle gegen andere ein weil er weiß das er da nicht so viel drauf hat und Angst um seinen "absoluten Boss"- Titel hat, den er da im Nu verlieren würde. Und das will er natürlich nicht.

Strategie geht auf ist aber feige.

Bei Fler ist es so das es ihm nicht mehr direkt um Rap geht, sondern das er Kollegah einfach nur schlagen will.

Ganz einfach:

Ich will das die sich treffen und sich die Köpfe einschlagen und sich danach vertragen. So wie es ganz einfach nunmal auch sein sollte.

Oder sie sollen Freestylen. Mir egal

Aber das Getwittere ist doch sowas von unmännlich und peinlich. Auch wenns ne Marketingstrategie ist, wie kann man im ganzen Land als Twitterbeefer da stehen wollen und das nur wegen Geld?? Ist mir völlig unverständlich.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nach über 20 Jahren: Die RBA gibt ihr Ende bekannt
Rba

Nach über 20 Jahren: Die RBA gibt ihr Ende bekannt

Von Till Hesterbrink am 22.09.2020 - 14:31

Die "Reimliga Battle Arena" schließt ihre Pforten. Die Battle-Liga, bei dem absolute Topstars wie Kollegah, Cro oder auch Juju mit ihrer Karriere begonnen haben, wird nicht mehr fortgeführt. Scheinbar nahm das Interesse in den letzten Jahren so rapide ab, dass es sich nicht mehr lohnt, die Liga weiterzuführen.

RBA wird geschlossen: Zu wenig aktive Mitglieder

In einem längeren Facebook-Posting erklärt mit "kay" einer der Administratoren der Seite, dass die RBA in ihrer aktuellen Form nicht mehr fortgeführt wird. Ob es jemals wieder etwas unter dem Namen "RBA" geben wird, sei im Moment noch unklar. Als Grund für die Schließung führt kay an, dass es in den letzten Jahren immer schwieriger wurde, aktive Mitglieder zu motivieren. Sowohl mangele es an Künstler*innen, die Bock hätten, als auch an Usern, die voten würden.

"Ich möchte auch nicht einmal im Jahr 'drohen', dass wir zumachen, damit wir wieder aktive Member finden, die für uns Voten wollen. Das ist nicht zielführend und sorgt eigentlich für Frust."

Liebe Facebook "Fans" und Freunde der RBA, wir bzw. ich haben uns entschieden, die RBA nicht mehr weiterzubetreiben. Es...

Gepostet von RBA - Offizielle FB Page am Montag, 21. September 2020

Über 20 Jahre hielt sich die Liga als fester Bestandteil der deutschen Raplandschaft. Mittlerweile habe sich das Konzept wohl aber überdauert. Da viele Mitglieder loslassen konnten, tun dies nun auch die Veranstalter. So wird es entweder ab Oktober oder November keine Battles mehr geben. Neuanmeldungen werden ebenfalls alsbald nicht mehr angenommen.

Was mit dem bis heute genutzten Forum passiert, ist noch unklar.

"Es ist seit den RBA-Battles viel geschehen": RBA als Sprungbrett für Kollegah, Cro, Juju & viele mehr

Einige Deutschrap-Stars gaben ihr Rapdebüt in der RBA. Der prominenteste dürfte wahrscheinlich Kollegah sein, welcher damals unter den Namen "DERKOLLEGAH" und "young latino" auf der Plattform gegrindet hat. Der halbkanadische Boss machte nie einen Hehl aus seiner Battlerap-Vergangenheit und erwähnte die Liga immer wieder in seinen Tracks.

Aber auch Artists, die man nicht so sehr mit dem Battlerap verbindet, waren in der RBA am Start. Cro mischte dort in den virtuellen Schlagabtauschen unter dem Namen Lyr1c mit. 2015 gab er sogar ein kurzzeitiges Comeback und lud erneut Runden hoch.

Platin-Rapper gibt RBA-Comeback

Von HHRedaktion am 20.08.2020 - 13:36 Cro ist zurück! Mit neuem Sound (" Fall auf"), neuer Maske und einer innovativen Promophase lässt er kaum einen Stein auf dem anderen. Er nimmt sich diese künstlerische Freiheit, obwohl sein letztes Album " tru." den kommerziellen Erwartungen eher nicht gerecht geworden ist.

Casper, K.I.Z., die 257ers oder Juju gaben ebenfalls in der RBA ihre Rapkünste zum Besten. Mit dem Aus stirbt nun also nicht nur eine Online-Liga, sondern auch ein Stück Deutschrap-Geschichte. Administrator kay blickt wohl mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf die Arena zurück.

"Ich bin seit 1998 dabei und hatte viel viel Spaß, oft auch viel Frust [...] Ich möchte mich aber an die guten Zeiten erinnern."


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!