Fler verrät erste Details zu seinem Film

 

In einem neuen Livestream gemeinsam mit Rooz beantwortet Fler einige Fragen zu seinem anstehenden Film. Unter anderem erklärt der Rapper die Rolle von Specter Berlin bei dem Project und gibt bekannt, dass insbesondere die Suche nach einem geeigneten Drehbuchautor nicht leichtfiel.

Flers Film: Suche nach dem passenden Autor

Während die Vision zu seinem eigenen Film natürlich vom Rapper persönlich kommt und er auch Einfluss auf die Storyline nimmt, braucht es für den Film dennoch einen geeigneten Drehbuchautor. Und dass die Suche nach diesem gar nicht so einfach war, erklärt Flizzy im Livestream mit Rooz:

"Die meiste Zeit, die wir jetzt eigentlich so gebraucht haben war, um überhaupt erstmal einen Drehbuchautor zu finden. […] Damit man nicht irgendeinen Film macht, der dann wieder schiefläuft wie die meisten deutschen Filme, die sich so mit Straßensachen beschäftigen, braucht man ja einen Regisseur und einen Drehbuchautor, der auf der einen Seite seinen Job gut kann."

Auf der anderen Seite, so Fler, müssen Regisseur und Drehbuchautor auch bereit sein, ihm und seinem Team als "Hiphop-Idioten" zuzuhören und so auch das nötige Verständnis für Geschichten von der Straße aufbringen. Nun habe er aber den Richtigen für den Job gefunden und dieser übernehme sogar beide Aufgaben: Sowohl Drehbuch als auch Regie lägen in dessen Hand. Um wen es sich dabei handelt, behält Fler an dieser Stelle noch für sich. 

Storyline & Zusammenarbeit mit Specter Berlin

Gerade sei der Autor dabei, die Storyline für den Film aufs Papier zu bringen. Die Idee hierfür stammt selbstverständlich von Flizzy selbst: Es soll um Jungs aus der Berliner Graffiti-Szene gehen, die in die Kriminalität abrutschen. Das Ganze soll in der Zeit zwischen den Neunziger- und Zweitausenderjahren spielen. Den Drehbuchautor und Regisseur habe Fler – sicherlich mit einem Blick auf das Höchstmaß an Authentizität eines solchen Filmes – dann zur Charakterrecherche in Berlin erst mal zu den Ecken und den Leuten gebracht, die die Filmidee inspiriert haben.

Da in der Vergangenheit bereits bekannt wurde, dass Fler das Projekt gemeinsam mit Specter Berlin angehen will, stellt später im Livestream ein Fan die Frage, ob dieser denn jetzt aufgrund des anderen Regisseurs raus sei. Dazu gibt Fler allerdings Entwarnung:

"Niemals, nein. Specter ist nur kein Regisseur in dem Sinne, dass er sagt, er will komplett die Regie machen. Specter ist mehr so das Art Department. [Er kümmert sich eher] um den Look, den Style, aber auch bei den Dialogen wird er genau wie ich mitreden."

Das gesamte Q&A mit Fler findet ihr auf Rooz' YouTube-Channel:

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de