Der nächste Festival-Sommer kann kommen!

Auch dieses Jahr gibt es wieder eine Vielzahl von Hiphop-Festivals mit hochkarätiger Besetzung.

Wo du Alligatoah, Casper, Wiz Khalifa, Kool Savas, DMX, Hopsin, Kollegah oder Busta Rhymes live erleben kannst, siehst du auf den folgenden Seiten.

Wir stellen dir die von Hiphop.de präsentierten Festivals der kommenden Monate vor. Los geht es bereits diesen Mittwoch...

Rap in den Mai

Am 30. April wird in Iserlohn in den Mai gerappt. Mit dabei sind unter anderem die Jungs von Witten Untouchable (Lakman, Mess und Kareem).

Insgesamt werden zehn Künstler am Start sein, bei einem passablen Preis von 15 Euro an der Abendkasse.

Mehr Infos zu Rap in den Mai findest du in unserer Event Section.

Mai-Jam

Am 3. Mai gibt es eine fette Jam in Kassel. Unter anderem mit New York City-Legende R.A. The Rugged Man. Auch Toni-L, Franky Kubrick oder Amewu sind am Start.

Das Beste ist: Der Eintritt ist frei!

Mehr Infos gibts hier.

Koblenz brennt

Am 24. Mai steigt das Open Air-Festival gegen Rassismus Koblenz brennt.

Neue und alte Rapper wie Weekend, Olli Banjo, Afrob, Chefket, Edgar Wasser, aber auch ein Jeru The Damaja erwarten dich.

Weitere Infos, wie Anfahrtsmöglichkeiten, gibt es hier.

Out4Fame Festival

In dem Städchen Hünxe bei Bottrop kommt es vom 7.-8. Juni zu einem extrem stark besetzten Festival-Knaller.

US-Rapper wie Method Man & Redman, DMX oder Mobb Deep sind genauso dabei wie Deutschrap-Größen aka Kool Savas, Kollegah, Creutzfeld & Jakob oder Chakuza & RAF Camora.

Weitere Infos zum Out4Fame-Festival, wie das komplette Line-Up, findest du hier.

Touch The Air

Weiter gehts vom 20.-22. Juni in Wohlen in der Schweiz. Auch dort spielen wieder große Namen auf großen Bühnen.

Mit dabei sind unter anderem US-Rap Legende Busta Rhymes, DMX, Hopsin, Kool Savas, Ace Hood, Dilated People, Alligatoah, Curse und DCVDNS.

Mehr Infos findest du hier.

HipHop Open

Am 5. Juli kommt es wieder zum alljährlichen Stuttgarter HipHop Open. Wie immer ist das Line Up sehr sehenswert.

Dieses Jahr sind es unter anderem Nas, Casper, Prinz Pi, Haftbefehl, Genetikk, Afrob oder Die Orsons.

Weitere Infos gibt es hier.

Splash!

Das legendäre Klassentreffen der Rapszene findet vom 11.-13. Juli in Ferropolis statt.

Um nur mal ein paar wenige Namen zu nennen: Wiz Khalifa, Yelawolf, K.I.Z, SSIO, Earl Sweatshirt, Eko Fresh, Fünf Sterne Deluxe oder Cro. Hier findet sich alles, was das Hiphop-Herz begehrt.

Weitere Infos zu dem leider schon ausverkauften Splash! 17 findest du hier.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

RAF Camora, Asche, Genetikk, Kool Savas, Ufo361 & mehr im Deutschrap-Update

RAF Camora, Asche, Genetikk, Kool Savas, Ufo361 & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 16.07.2021 - 11:00

Was für eine Überraschung! RAF Camora hat heute Nacht aus dem nichts sein Comeback-Album "Zukunft" releast. Dem Wiener gebührt daher in dieser Woche natürlich auch das Cover unserer "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist. Die führt er zudem mit dem titelgebenden Song seines Albums an.

Neue Tracks: Asche & Genetikk

Asche (jetzt auf Apple Music streamen) schreibt seine "Deathnote" und darauf stehen tatsächlich eine Unzahl an Deutschrap-Artists. Der Namen des Tracks ist wohl inspiriert vom gleichnamigen Manga, in welchem ein Junge über ein gefundenes Heft Menschen töten kann, wenn er ihre Namen dort reinschreibt. Aschkobar nimmt keine Gefangenen und Teil ordentlich aus gegen unter anderem Maestro, Yin Kalle, negatiiv OG und einige weitere Szene-Kollegen.

Genetikk feuern weiter eine Single nach der nächsten zu ihrem anstehenden Album "MDNA" raus. Diese Woche droppen die Saarländer den Track "Kintsugi". Dabei handelt es sich um eine traditionelle japanische Flick-Methode für Keramik. Dabei geht es wieder typisch mies sample-lastig zur Sache.

Neue Songs: Kasimir1441, Kool Savas & Ufo361

Ganz schön wilde Kombi und alles andere als "Uninteressant". Auf dem neuen Kasimir1441-Track prallen zwei Welten aufeinander. Kasimir hat sich nämlich niemand Geringeres als King Kool Savas an den Start geholt. Gemeinsam liefern die beiden einen aggressiven Song ab und beweisen, dass Rap auch wunderbar Generationenübergreifen funktionieren kann.

Ufo361 und sein Signing Data Luv stellen klar: "We don't play" und machen auf ihrem neuen gemeinsamen Track ernst. Ufo manifestiert darauf den Erfolg seines Schützlings und nennt ihn den "nächsten Trap-King". Ein krasses Kompliment von einem der größten Trap-Kings in Deutschland.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: Jamule, Riccardo, Nullzweizwei, Polo65, Omar, Luzi, Money Boy und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)