Feature-Absage von Eminem? Cardi B reagiert auf Gerüchte

Cardi B ist aktuell schwer beschäftigt mit ihrem kommenden Album, hält sich bezüglich genaueren Infos aber bedeckt. Nach ihrem riesen Hit WAP sind Fans aber gespannter denn je. Besonders angekurbelt hat diese Spannung jüngst ein Gerücht um einen potenziellen Feature-Gast auf ihrem Album: Eminem. Angeblich habe Cardi diesen schon längst für einen Gastbeitrag angefragt, sei aber abgelehnt worden. Ems angebliche Erklärung dafür sei, dass Cardi B weder die Kultur noch die Rap-Kunst wichtig sei.

Cardi B bezieht Stellung zu Eminem-Absage-Gerüchten

In einem Twitter-Post reagiert Cardi B auf das Gerücht und erklärt, dass es sich hierbei um "große Lügen" handeln würde. Sie habe nämlich noch keine der Songs an mögliche Feature-Gäste geschickt. Außerdem bekennt sie sich als Fan von M&M.

('Große Lügen... Ich bin mal nicht im Internet und ihr denkt euch Sachen aus. Ich habe noch keine Songs an Künstler verschickt. Liebe seine Arbeit und [habe] großen Respekt. Das macht nicht mal Sinn.')

Woher die Gerüchte ursprünglich stammen, ist unklar. Eindeutig ist jedoch, dass es wohl keine etwaige Absage vom Rap God gegeben hat. Eine Zusage zwar auch nicht – aber ein Feature zwischen den beiden Artists scheint dennoch nicht unmöglich zu sein.

Eminem feiert weiterhin Erfolge

Ob ein Feature stattfindet, steht nur in den Sternen. Eine große Sache wäre es auf jeden Fall: Nicht nur haben Cardi Bs und Eminems Musik einen sehr unterschiedlichen Stil, ein Eminem-Feature wäre auch ein starkes Co-Sign von der Rap-Legende. Dieser darf regelmäßig diverse Erfolge mit neuer und alter Musik feiern: 

Eminem stellt mit "Curtain Call" Chart-Rekord auf

Von Michael Rubach am 24.03.2021 - 10:47 Ein Rap-Battle mit Eminem wünscht man gewöhnlicherweise seinem ärgsten Feind nicht. Für Melle Mel scheint so ein Szenario kein größeres Problem darzustellen. Das Gründungsmitglied von Grandmaster Flash & the Furious Five betonte nun zum wiederholten Male, dass er Eminem "easy" in einem Battle schlagen könne.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"So schnell wie möglich aufgelegt": Eminem & Pete Davidson haben nach Parodie telefoniert
NFT

"So schnell wie möglich aufgelegt": Eminem & Pete Davidson haben nach Parodie telefoniert

Von Renée Diehl am 06.05.2021 - 13:40

US-Comedian Pete Davidson hat Eminem bereits mehrmals für die "Show Saturday Night Live" parodiert – darunter eine Weihnachtssatire von "Stan" sowie jüngst ein Sketch, in dem er aus Ems "Without Me" kurz die Kryptowährung "NFT" machte. Eminem hat die Parodien, wie man es von ihm gewohnt ist, mit Humor genommen und Pete Davidson dafür sogar Props gegeben. Für diese hat sich der Comedien jetzt telefonisch bei Em bedankt.

Warum der Call mit Eminem so kurz ausfällt

Man soll ja bekanntlich aufhören, wenn es am schönsten ist. In der US-Talkshow "Late Night with Seth Meyers" erzählt der Comedian nun, wie sich die anerkennenden Worte von Eminem (hier anhören auf Apple Music) für ihn angefühlt haben – und warum er sich unbedingt telefonisch dafür bedanken wollte:

"Eminem hatte ein paar nette Dinge über mich gesagt. Und ich hatte natürlich davon gehört, meldete mich deshalb telefonisch bei ihm und sagte: 'Ich möchte mich nur bedanken'. Ich habe also nur kurz durchgerufen, um danke zu sagen. Daraufhin sagte er 'Ja, Mann, das hast du wirklich gut gemacht. Als ich das Drehbuch von 'Stu' sah, wusste ich nicht, wie es laufen würde. Aber nachdem ich den Sketch gesehen hatte, dachte ich mir, 'Das war der Hammer'."

Danach habe Davidson mit den Worten "Danke, du bist der Coolste" so schnell wie möglich aufgelegt. Die Begründung dafür: "Das ist alles, was du brauchst. " Wie er das meinen könnte, klärt Moderator Seth Myers im Gespräch schnell auf. Er fasst Davidsons Reaktion so zusammen:

"Wenn man mit einem Helden spricht, dann will man es nicht ruinieren, indem man den Moment in die Länge zieht."

Pete Davidsons Eminem-Parodien

Natürlich würde man einen Rap-Gott wie Eminem niemals ohne dessen Zustimmung parodieren. Auch deshalb wurde das Skript des ersten Sketches wohl vorab zum Absegnen an Em geschickt – und weil er darin selbst einen kurzen Auftritt hat. Pete Davidson schreibt in dem kurzen Sketch, der passenderweise im Dezember ausgestrahlt wurde, eine Wunschliste an den Weihnachtsmann. 

In der zweiten Parodie erklärt Davidson spielerisch, was es denn mit NFTs auf sich hat – ein Business, in das Eminem selbst vor kurzem eingestiegen ist. Mehr zu Eminems NFT-Game lest ihr hier:

"Shady Con": Eminem steigt ins NFT-Game ein

Nun ist auch klar, in welcher Form Rapsuperstar Eminem das NFT-Geschäft entert. Slim Shady droppte bei seiner eigenen "Shady Con" auf der Plattform Nifty Gateway unter anderem ein paar Actionfiguren, Comics und Sammelkarten. Neben diesen digitalen Originalen gibt es dort weiterhin einen von Eminem produzierten Beat zu ersteigern.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)