Farid Bang räumt mit Beef-Gerüchten auf

Farid Bang teilt auf seinem neuen Album "X" ordentlich aus: Rapkolleg*innen wie RIN, Monet192, MOK oder badmómzjay müssen in seinen Tracks einstecken. Nun klärt der Banger Musik-Chef jedoch Beef-Gerüchte um drei seiner Disse über B-Lash, Kalim und Jerome Boateng auf.

Farid Bang: "Kalim ist in Ordnung"

Die Erwähnung von Kalim mag einige überrascht haben. Farid Bang (jetzt auf Apple Music streamen) erklärt jedoch auf Instagram, dass scheinbar keine schlechte Stimmung zwischen den beiden herrscht und er Kalim "in Ordnung" findet.

"Es ist Judgement Day, du wirst anvisiert /
Vorbei an Kalims Stirn, direkt in Kasimir"

Farid Bang: "Kalim ist in Ordnung"

Versöhnung mit B-Lash

Auf die Frage, was Farids Problem mit B-Lash sei, erklärte er, dass jeglicher Beef vom Tisch sei. Sie haben sich laut seiner Aussage ausgesprochen und "alle Missverständnisse aus dem Weg geschafft". Seine Line gegen den 39-Jährigen auf seinem Track "Get Rich Die Tryin'" dürfte also ab jetzt nicht mehr für weitere Spekulationen sorgen:

"B-Lash, mach mir nicht auf Knast und Ghetto /
Du bist eine Nullnummer wie Russell Westbrook"

Farid Bang: "alles gut wir haben gestern gesprochen und die Missverständnisse aus dem Weg geschafft, alles gut zwischen uns"

Kein Fan von Jerome Boateng

Auch der Fußballer Jerome Boateng wurde auf "X" nicht verschont. Auf dem Track "Berghainclub" heißt es:

"Range Rover und Benz, die Daytona, sie glänzt /
Ich war nie Fan von Jerome Boateng"

Einige Fans fassten dies als Diss auf und fragten sich, ob etwas zwischen den beiden vorgefallen sei. Farid klärt jedoch auf, dass die Line wörtlich zu verstehen sei: Es gebe keine Probleme, er sei lediglich nie ein Fan des Olympique Lyon-Spielers gewesen.

Farid Bang: "Ist kein Diss bin nur nie ein Fan von ihm gewesen"

 

 

Alle weiteren Disses auf Farid Bangs neuem Album haben wir hier in einem Artikel zusammengefasst:

Kategorie

Umfrage

Eine kleine Umfrage zum Schluss

 

Groove Attack by Hiphop.de