Farid Bang, Eunique, Ufo361 & mehr: Dein Deutschrap-Update am Freitag

Das wöchentliche Spiel: Neue Musik landet massenhaft in den Playlisten dieser Welt. Auch wir widmen uns den Neuerscheinungen des Freitags und versammeln Highlights und Geheimtipps in unserer Playlist "Groove Attack" auf Spotify.

Das Cover schmückt diese Woche Loredana, die mit "Labyrinth" einen neuen Track mit Ohrwurmqualitäten releast hat. Die Tochter hat zwar "Prio", aber Geld und Luxus kommen direkt dahinter.

Ufo361 surft weiter auf der "WAVE" und setzt den aktuellen Ami-Sound in perfekter Manier um. Auf "Irina Shayk" schaltet Ufo im Gegensatz zu den letzten Singles "Gib Gas" und "Next" einen Gang zurück und fängt so den düsteren Vibe des Intstrumentals von Sonus030, The Cratez und FNSHRS gekonnt ein. Mit Frauen, die im Backstage warten, hat Farid Bang sicher auch schon hin und wieder schon zu tun gehabt. Die "Maghreb Gang" um French Montana und den algerischen Sänger Khaled hält sich aber nicht mit Selbstreflexion auf – Nordafrika wird hier international auf einer Juh-Dee-Produktion representet.

Auf einem getragenen Piano-Beat erzählt KMN-Member Nash davon, wie ihn die Polizei gerne Mal in "Handschellen" abführt. Die Straße lässt ihn offenbar nicht los. Eunique wirkt hingegen wie entfesselt. Sie schickt mit "Reckless" den ersten Vorboten für ihr zweites Album "Vision" ins Rennen. Mit ordentlich Dancehall-Power im Gepäck feiert Eunique sich, das Kobra Militär und Frauenpower.

KC Rebell und Gringo haben ebenso Grund zum Feiern und schauen dank guter Auftragslage positiv in die Zukunft. Dafür machen sie es sich in der "Badewanne" bequem. Warum? Einfach weil es läuft. Auch 385i-Signing Krime weiß, dass sich alles nur um "Geld Geld Geld" dreht. Mit Power und einer gewissen Grundaggressivität zelebriert Krime nachträglich seine Unterschrift beim "besten Label Deutschlands." Haiyti verfügt über einen Major-Deal und hat heute ohne große Vorankündigung ihr neues Album "Perroquet" gedroppt. Auf dem Opener "Coco Chanel" zieht die Rapperin Parallelen zu der legendären französischen Modedesignerin.

Auch abseits größerer Namen gibt es einiges zu entdecken: Shrimp Cake und Abija stellen auf "Bye Bye" berechtigte Fragen: "Wer ist Einstein in 'nem Drive-By?". Wer eher die alte Schule ahnt, kann sich Cengiz mit "Lenßen & Partner" gönnen. Für entspannten Sound stehen zudem Sam Sillah und Benny Can auf "Mach dir keine Sorgen". Alle aktuellen Songs und eine wöchentlich neu durchgemischte Playlist bekommst du hier.

Alle neuen Songs

  • Ufo361 - Irina Shayk
    KC Rebell ft. Gringo – Badewanne
    Farid Bang ft. French Montana & Khaled - Maghreb Gang
    Loredana – Labyrinth
    Fero47 – Nenene
    Krime - Geld Geld Geld
    Massiv ft. Ramo - Stiche in dein Herz
    Joshi Mizu - Audi Coupé
    Moe Phoenix - Radio
    Karen (Firlej) - Echt sein
    Jigzaw ft. Kollegah - Sprudelwasser
    Veysel - Michel Vaillant
    Eunique - Reckless
    Krime - Geld Geld Geld
    Sleiman & Kontra K - Caliente
    Nash - Handschellen
    Calo - Warum feierst du
    Haiyti - Coco Chanel
    Fatoni & Casper - Wünsch dir was
    Marvin Game - Hussler
    Shrimp Cake ft. Abija - Bye Bye
    Dissy - Click (Donnerstag)
    Sookee feat. Saye Skye – Wallflower Boogie

Alle neuen Releases

  • Fatoni - Andorra
    Schälsick - Zwei Zentner Klöten (EP)
    Metrickz - Mufasa
    Haiyti - Perroquet

Hiphop.de ist offizieller Medienpartner von: Groove Attack

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Data Luv – Now* [Video]

Data Luv – Now* [Video]

Von Michael Rubach am 23.08.2019 - 09:18

Data Luv - now*

now* - OUT NOW!!! ►► http://dataluv.fty.li/now Channel abonnieren ►► http://ytb.li/Ufo361 Social Media ►► https://bit.ly/33R5007 Text: Data Luv Musik: The Cratez, Hamudi The Royals Mix & Master: Lex Barkey Head of Production: Golo Franz Director: Ufo361 DOP & Edit: Christoph Szulecki Artwork: UNFUN

Nachdem er sich mit der Hook auf Ufo361s Song "Shot" vorgestellt hat, liefert der 15-jährige Data Luv mit "Now*" nun seinen ersten Solosong. Die Zeit des Boys ist jetzt. Data Luv spielt im Video mit seinem jungen Alter und der Faszination für reifere Frauen. Labelchef Ufo hat Regie geführt. Der Beat kommt von The Cratez und Hamudi The Royals.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)