Fünf Sterne Deluxe
 Ich mein es war ja klar, dass wenn die Fünf Sterne Deluxe in Reichenbach ein Gastspiel geben die Herren in Grün auf den Zufahrtswegen zum H2O, der Location in Reichenbach, Kontrollen machen. Nachdem ich jedoch die Polizeikontrolle unbeschadet überstanden habe stand dem Interview mit den Fünf Sternen nichts mehr im Wege. In der Halle angekommen wurden erst einmal die Fünf Sterne zusammengesucht. Coolmann liegt auf einer Bierbank und wiederholt "HipHop.de is daaaaaa....Leute HipHop.de!" Nachdem mich dann Tobi und Bo herzlich begrüßt haben begeben wir uns mit allen vieren in den Backstagebereich. Marcnesium, der nachts zuvor noch in der Schweiz ne Nachtaktion die man besser im Writers Corner besprechen sollte, am laufen hatte und Coolmann liegenauf der Couch und pennen. Tobi und Bo sind jedoch topfit und für alle Fragen bereit. hiphop.de: So Neo Now ist ja nun schon ne zeitlang draussen und eigentlich hätte die Scheibe ja "...und wieder drei Jahre zu früh" heißen sollen. Wie kam es denn zu dem Titel Neo Now und warum habt ihr nicht den alten Titel genommen? Bo: grinst und meint: Na ja vorher hieß der Titel ja noch die zwei Meter lange Kackwurst. Okay ich mein das war nur ein Arbeitstitel, wir hatten uns da noch nicht für einen finalen Titel entschlossen und der ist dann am Ende Neo Now geworden. Weil der "wieder drei Jahre zu früh" war uns einfach von der Sichtweise, von unserem Standpunkt von dem man es sieht nicht das, wie wir uns gefühlt haben weil wir ja hier in diesem Jetzt stehen aber das durch unsere Musik neu machen und verändern wollen. Das wir dem jetzt einen prunkvollen Glanz geben möchte, der ohne diese Pladde nicht existiert hätte. hiphop.de: Auf eurer Homepage findet sich ja das recht lustige Comic zu Dr. Hossa. Wie kamt ihr denn auf die Idee und wie wurde das Comic schließlich realisiert? Tobi: Also das Comic ist ja von Brinkmann und Kopetzki und das sind zwei Kassler Headz die in diesem Stammheim in Kassel rumhängen (Anm: Stammheim ist ein Technoclub in Kassel) und das außerdem mitaufgebaut haben. Irgendwann hat dann halt mal DJ Koze dort aufgelegt und da sind wir dann halt alle mit runter und dann hat im Prinzip Marcnesium die beiden kennengelernt. Es ist halt so, dass die beiden in der Groove immer in der Mitte eine Doppelcomicseite namens "Hotze" haben. Im Prinzip erlebt Hotze immer so Alltagsgeschichte. Und Marcnesium hatte schon lange auf Hotze geflasht
Bo: ja ja genau auf Hotze hat er immer geflasht! Tobi: Yo und nun gibt es ja auch nen Hotze Comic so in festem Einband wo glaube ich alle gesammelt sind und den kann ich nur empfehlen, weil der mal richtig geil is. Na ja und da lag es eigentlich auf der Hand das wir das machen wollten, weil das Lied ja an sich schon n akustischer Comicflash ist und wir hatten ja auch die Bilder vor Augen. Und das wollten wir halt optisch umgesetzt haben und die beiden waren eben die, die uns am fähigsten erschienen.
 hiphop.de: Ja nun hab ich noch ne Frage die ihr sicher auch schon hundert mal beantworten musstet: Der Track Magie; warum ist der nicht mit auf dem Album drauf, und wer ist der pariser Spatz, der im Booklet von Neo Now gedisst wird? Bo: Yo so oft ham wir die Frage eigentlich noch gar nich beantwortet. Tobi: Neee so oft kommt die gar nicht... Tobi: Ja also der Spatz ist Mirell Mathieu. Und zwar handelt es sich da eigentlich um einen Track von Bird Brackerack und wir hatten das mit Bird auch schon alles geklärt und er sagte: "Jungs kein Problem" und wir dachten das es eben das geringste Problem wäre diese fünf Worte, die wir aus diesem Song eben von Mirell Mathieu gesampelt haben, zu verwenden. Also die fünf Worte: "Ist wie Magie für dich". Das haben wir halt so raus und reingebastelt in einen ganzen Satzzusammenhang und deshalb konnten wir diese fünf Worte eben auch nicht rauslassen. Jep und Mirell Mathieu wollte 200.000 Franc was ca. DM 70.000,-- ist und das war uns dann einfach zu viel für die paar Worte. Das ist im Prinzip einfach ne Frechheit, aber da sie halt die Rechte dran hatte konnten wir da nicht viel tun und mußten den Track eben weglassen. Also wird der Track auch nie geklärt werden können und folglich auch nie erscheinen.  
  
   
 hiphop.de: Ärgert sich man bei so was nicht grün und blau? Tobi: Ja klar ich mein das hat richtig genervt. Das war auch so in der Endphase, wir hatten das Teil schon fertig abgemischt gehabt. Eigentlich hatten wir das ganz fertig gehabt und eben derbe an dem Teil geschliffen. Und es war halt auch eines unserer Lieblingsstücke, weil es einfach geil rüberkam und auch anders war. Und es fehlt ja auf der LP definitiv. Auch wenn der Fan das evt. nicht merkt, weil er es ja nicht kennt, aber es ist halt so das es uns fehlt. Drum ist da ja auch für uns die Schweigeminute drauf. Bo: Jep ich mein das is ja auch ne schottische Schweigeminute.
[Anm.: Schottische Schweigeminute weil das keine ganze Minute ist!] Tobi: Wir hoffen ja immer noch auf einen der so crazy ist das Teil zu bootleggen und das Teil irgendwie so klarzumachen. Ich mein wir können es halt nicht machen. Bo: Das würden wir uns auch niemals wagen.  hiphop.de: Auf Sillium hattet ihr ja drei Features... Bo: ...und auf Neo Now auch wieder! Crazy isn´t it? Tobi: Ja die Features das ist so ne Sache.
Ähm das ist ja einfach im Moment so, dass im Prinzip nur noch gefeatured wird.   
  
   
 Und ich find so Features interessant, wenn da was entsteht, was vorher noch nicht da war. Also ich meine etwas das aufgrund dieser Kombination noch nicht da war. Wir haben damals den Song mit Sammy gemacht, ich mein Sammy hatte damals noch nicht mal ne Platte draußen, und das war für uns einfach so ne Sache. Sammy ist ja n Kumpel von Bo wo klar war, dass wir den Song zusammen machen. Genauso war das bei Ferris und mir, also n Freund mit dem man Musik zusammen macht. Biz Markie war halt das Ding, dass wir gesagt haben, dass wir schon immer mit dem zusammenarbeiten wollten, weil wir auf den halt auch derbe geflasht haben.
Bei der Neo Now war es dann halt so, dass es im Prinzip mit jedem Hamburger schon eine Kollabo gab. Es gab mit Dende was, es gab was mit den Beginnern was es gab mit Sammy und Ferris was und wir wollten das einfach nicht alles nochma wiederholen. Und es war halt auch so, dass wir nicht irgendwie einen so engen Kontakt mit jemanden anderen wo es sich ergeben hätte: "Komm wir machen mal nen Track zusammen". Und da wir sind auch nicht die Typen die so etwas erzwingen wollen. Und da wir uns im Grund auch von Sachen flashen lassen, die so n bissl über den HipHop-Tellerand hinausgucken haben wir halt was zusammen mit Supermax und mit Speeldel gemacht. Ich mein für "Rückkehr der alten Menner" wollten wir auch diese Vikingerromantik die wir gefühlt haben, umsetzen und deswegen haben wir uns auch entschlossen diesen volkstümliche Chor dafür zu begeistern.
Und Dr. Hossa is ja auch von Roey Marquis produziert. Und ich mein was nicht von uns aus natürlich kommt wollen wir auch nicht machen. Und wenn es sich halt nicht ergibt Features zu machen dann machen wir auch keine. Bo: Ich mein man hat auch das Gefühl wenn man sich mal umschaut, dass auf jeder Platte nur noch gefeatured wird. Tobi: Und ich weiß nicht ob das nur noch so das Ding ist: "Lass uns mal nen coolen Track machen" oder ob das nur noch Namedropping ist. Bo:[scherzhaft] Jep drum wird auf dem nächsten Album auch nur noch gefeatured und gefeatured. Die Platte heißt dann halt auch Hardcorefeaturing :-D. Nee halt Hardcorefeatureing Fünf Sterne Deluxe! hiphop.de: Wie kam es eigentlich zur Zusammenarbeit mit Biz Markie? Tobi hat es ja eben schon angesprochen das das ne Sache war, die ihr schon immer machen wolltet. Bo: Das is geil da gibt es wenigstens noch was zu erzählen:
Damals war es ja noch so, dass die Zusammenarbeit so zustande kam, dass es keinen direkten Kontakt gab, sondern das eben Tobi und André (der Plattenchef von YoMama) zu zweit runtergefahren sind und wir hatten die Lyrics halt vorher schon drin oder? Tobi: Nee also es war so, dass wir im Prinzip während der komplette Produktionsphase versucht haben Biz von Deutschland aus zu kontakten. Wir wollten ihn ja einfach mit drauf haben. Und das Problem war eben, dass er sich nie zurückgemeldet hat und wir dachten schon OK das wird nichts. Aber da wir ja dann schonmal in New York waren haben wir ihn einfach noch einmal angerufen. Und da war ess dann halt so, dass er sich das Ortsgespräch leisten konnte und da hat er uns dann auch zurückgerufen und auf den AB gelabert. Und da ging es dann halt so um die Combination wann er kommt und so. Und es war eigentlich nie klar ob er nun wirklich kommt und ob er es macht oder nich. Und dann war es eben so, dass ich schon den Rückflug gebucht hatte und er genau an dem Tag im Studio war als ich den Rückflug hatte. Da hat er dann die Nummer halt nur mit dem André aufgenommen Und wir haben halt nur anschließend so mit nem Telefongespräch Kontakt zu ihm aufgenommen. Bo: Das war auch leider auch gar kein üblicher Feature. Wir gehen normalerweise auch nicht so mit den Sachen um aber es ging uns halt hauptsächlich um die Old-School Connection. Von daher war es uns auch egal, dass wir ihn nicht getroffen haben. Und es hat sich halt leider nicht ergeben aber wir wollten den Track halt trotzdem machen. Bo: Daraufhin hat sich dann aber ergeben, dass Coolmann und ich demnächst nach Baltimore fliegen um einen Track für sein neues Album aufnehmen. Da wird's dann wirklich so das wir chillen und so gemeinsam abhängen. hiphop.de: Okay Bo du hast ja deine Solosache "Türlich, Türlich" draussen. Wird uns da in der Zukunft noch mehr erwarten oder machst du erst mal wieder nur Fünf Sterne? BO: Jep ich bin gerade dabei so das Material zu sammeln und so. Also zuerst mal am Ideen aufgreifen . Ich bin da noch im ersten Stadium aber auf jeden Fall dabei. Dann muss ich halt noch Beatz machen und mal schauen. In der nächsten Phase werd ich dann halt schauen ob ich auf die Beatz die ich so hab auch flashen kann. hiphop.de: Sind derzeit eigentlich noch mehr Sologeschichten von den anderen geplant? Oder was treibt ihr außer Deutschland zu betouren gerade so? Tobi: Ich mein ich produzier gerade die neue Platte von Ferris die ja dieses Jahr noch kommt. Und da wird ich halt auch einen Großteil der Beatz beisteuern Und ich mein alles was Bock macht ist geil.
Ich wollt ja auch noch n eigenes Label aufmachen. So ein kleines also nicht nur für HipHop, sondern auch für andere Sachen auf die ich flashe. Es wird Moon Boutique heißen. Das hat den Hintergrund, dass ich seit längerem auch stark auf elektronische Musik flashe. Und das ich halt einiges in diese Richtung produziert habe und das es auch das Problem war, dass wir Bock auf die Sachen hatten und Bock drauf haben das die rauskommen und dann hab ich mir halt gesagt: OK dann muss ich das halt selber machen. hiphop.de: Wie war das denn letztes Jahr bei der Cometverleihung? Ich mein einige Leute meinten ja von wegen wie Selloutmäßig das sei und so. Und warum hast du Bo, dir die diggen Frauen mit auf die Bühne geholt? Bo: Das war das Ding. Wir hatten an dem abend im Kopf, dass wir fünf-sternemäßig wollten wir die Größten sein und ich wollte mit den phattesten Frauen am Start sein. Ja und das ist uns beides gelungen. Weil wir waren ja 3,50 Meter groß als Fünf Sterne und ich hatte definitiv die phattesten Frauen am Start. Tobi. Den Fünf Sterne Style haben leider nicht viele mitbekommen. Der war nur in der ganz langen Übertragung. Bo: Leider ja....aber naja das ist halt Style weißt du?. Wenn du zu sowas hingehst...also für mich war es einfach so, dass wenn sich mir bzw. uns so eine Chance geboten wird müssen wir die auch wahrnehmen. Ich mein ich dachte, zuerst einmal müssen wir sowas machen und wenn wir das gemacht haben können wir dann entscheiden ob wir es nochmal machen oder nicht und ob es gut ist oder nicht. Auf Krampf zu sagen "neee sowas machen wir nicht, weil dann könnten andere Leute so oder so über uns denken" na ja das ist halt einfach nicht unser Style. Tobi: Ich mein es ist halt so, dass egal wo wir sind, dass wir unseren Style representen können. Auch wenn das im letzten Drecksloch ist, dann sind das trotzdem wir: Fünf Sterne Deluxe eben. Bo: Und ich mein wenn du bei so einer Veranstaltung bist, dann sehen v.a. Leute zu die gar nichts mit HipHop zu tun haben. Und das sind die verkrampften Leute mit dem Stock im Arsch. Da muss man sich drüber bewußt Und die Leute dazu zu bringen sich den Stock aus dem Arsch zu ziehen, das ist ne große Aufgabe. Und das kann man nicht machen indem man sagt, dass man zu sowas nicht hingeht, weil es Sellout ist. Das kann man nur machen indem man was anderes macht als die anderen alle. Ja und das die Musik anders ist das hört man ja. Und deswegen ist es einfach so, dass wir überall dabei sind wo wir flashen können. hiphop.de: Gab es eigentlich zu "Stop Talkin Bull" Kritik und wenn ja wie seid ihr mit dieser umgegangen? Tobi: Naja so richtige Kritik gab es eigentlich nicht aber ich kann mir schon vorstellen, dass der eine oder andere sagt: "Housesound? Was ist das denn jetzt?" Ich mein der Discotizer auf Sillum war für einige Leudde eher so ne Persiflage und jetzt ham wir wieder n Discotizerstück drauf und das is ja schon eher n ernstzunehmendes Stück. Und eigentlich ist das ja auch n musikalischer Comic den wir da gebaut haben. Und klar kann ich mir vorstellen, dass einfach viele Leute n Problem damit haben und das auch richtig Scheiße finden das wir sowas machen. Bo: Na ja es muss ja auch nicht jedem Gefallen. Ich mein es muss ja nicht jedem jedes Lied auf der Platte gefallen. Tobi: Nee is klar das sie das Lied Scheiße finden ist ja auch in Ordnung, aber das sie das Scheiße finden das wir so etwas machen das ist halt so n bisschen problematisch, weil einfach viele Leute nicht einsehen, dass HipHop nicht aus sich selber bestehen kann, sondern das HipHop einfach aus allen Einzelteilen und Einflüssen besteht. Bo: Ich mein HipHop ist ja auch nicht ne Möglichkeit sich von anderen Leuten abzugrenzen. Sondern ein Gefühl. Und viele Leute sehen das so, dass HipHop so und so ist und man verhält sich da so und so und deswegen versteht man sich untereinander und nach außen hin grenzt man sich ab. Verstehst du?
Und sowas is eben Schwachsinn. Weil HipHop is ne Philosophie und HipHop is n Gefühl. Und klar gibt's im HipHop auch Regeln und es gibt, wie im wahren Leben, Leute die härter sind, aber es gibt eben alles mögliche. HipHop ist eben eine kleinere Form des richtigen, großen Lebens aber es bleibt eben ein Teil des Ganzen. Und man darf halt auch nicht vergessen, dass es ohne das Große auch kein kleines Leben gibt. Das muss man halt sehen, dass das alles miteinander verflochten ist. Tobi: Ich mein ohne Samples würde es den modernen HipHop ja auch nicht geben. Und ohne andere Musik würde es ja Samples auch nicht geben. Von daher wäre es ja auch n Trugschluss zu denken, dass wenn man nur HipHop immer in sich aufsaugt, das man dann weiterkommt. Und für uns ist es einfach so, dass es wichtig ist zu schauen, was es denn sonst noch so gibt was geil sein könnte und darauf zu flashen. Und für uns ist das eben auch ein kleiner, besonderer Teil unserer Art HipHop zu verstehen. Man muss es ja nicht mögen, aber man sollte auf jeden Fall den Respekt zeigen, dass es auch so geht. hiphop.de: Auf "Du bist so dumm" disst ihr ja Aleksey. Warum eigentlich? Ich mein es ist ja nicht gerade euer Stil einfach aus Langeweile zu dissen! Tobi: Ja klar gibt's da n Hintergrund. Auf der Rückseite von Millenium [Anm.: Milleniums"hit" von Aleksey] ist ein Song und da geht es um: "Du bist so real und du bist so real." Und er redet dann irgendwie so komisch über jemanden imaginären Anderes der dann irgendwie Plastikbeats macht. Und laut den Lyrics trägt der halt irgendwie von ne Sonnenbrille und kommt von der Elbe. Und da dachten wir wer könnte das denn sein. Weil Rapper von der Elbe oder so ... ich mein da lag der Schluß nahe, dass der aus Hamburg sein muss und nicht gerade Dresden oder so. Und da war klar der meint jemanden Konkretes. Und da hat dann der Eisfeldt bei ihm angerufen Bo: Naja es kam auch so rüber als ob jemand von den Beginners gemeint sein könnte. Tobi: ja genau... auf jeden hat Eisfeld angerufen und Aleksey hat dann so rumgedruckst und wollte den Namen nicht verraten. Und meinte nur, das derjenige der gemeint sei das schon verstehen würde. Eisfeldt hat dann aber n bissl gestochert weil frage ob er gemeint sei. Bo: Na ja und irgendwann waren die Fünf Sterne dann so eingekesselt und dann meinte Eisfeldt so: "Aber du weißt ja das ich cool mit denen bin und das ich das Bo auf jeden Fall erzählen muss." Und Aleksey meinte dann so: "Ja nicht Bo." Und Eisfeldt meinte dann so scherzhalber "Tobi oder was?"
Und er meinte dann: "JA!" Tobi: Und dann ging das halt los, dass ich das natürlich über Eisfeld mitbekommen hab Und daraufhin diese Strophe geschrieben hab, weil ich das halt einfach so albern finde von ihm. Und daraufhin hat er bei mir angerufen und fragte was denn da so los sei? Und ich hab ihm das dann gesagt. Und er meinte dann halt Original: "Meinst du denn nicht, dass ich nicht die Eier hätte Eisfeldt direkt ins Gesicht zu sagen das er gemeint ist?"
Ich so "Hä? Aber warum hast du es ihm dann gesagt?" Er dann: "Ja nee ich hab ihm gesagt dass derjenige der da gemeint ist das schon wissen würde"...na ja ich hab das dann zwar nicht ganz gecheckt aber ich dachte mir halt so "Alles klar Strophe verdient!"  
  
   
 hiphop.de: Tanzt oder malt ihr noch ein wenig? Tobi: Ich glaube wir haben alle schon Versuche in die Richtung unternommen. Aber bei mir ist es einfach so, dass ich wahnsinnig unsportlich bin von daher hat sich das mit dem breaken schon von vornherein erledigt. Ich bin ja auch bekannt als die Discokugel ich glaube das sagt schon alles. Aber ey ich hab schon einmal ne Sprühdose in der Hand gehabt....aber ich hab es dann ziemlich schnell wieder sein lassen weil das einfach nicht mein Ding war. Ich bleib da lieber bei der Musik. Bo: Ja bei mir ist es einfach so, dass ich mich zu gern selbst reden höre. Von daher ist das das für mich selber das Beste was ich machen kann. Tobi: Ja und Marc war heute nacht unterwegs. (zu Marc) Hast du nicht früher auch Electric Boogie und so gemacht? Naja das waren halt damals die80er! hiphop.de: Wie ist Eure Einstellung zu Drogen? Schadet es HipHop nicht nicht, wenn alle davon reden das im HipHop nur gekifft wird. Bo: das ist ne gute Frage. Die haben wir uns natürlich auch selber oft genug gestellt. Aber: soll man das Sein wie man ist aufgeben, damit man dann nicht dafür wirbt das man das tut? Soll man dann sagen: "OK ich sage es nicht das ich tue!" und nimmt dann was raus was eigentlich zu einem gehört. Was für mich normal ist. Ich mein das ist ja auch Teil meiner Entspannung. Ich bin eher der Meinung, dass man den Leuten sagen soll, dass sie es nicht auffassen sollen, als ob man das machen muss um dabei zu sein. Es geht ja nicht um kiffen oder um die Klamotten die jemand an hat. Sondern es zählt doch nur die Musik und das Gefühl zu spüren für das HipHop steht. Tobi: Ich mein klar gibt's im HipHop ne auffällige Häufung, aber in jeder anderen Musikrichtung wird auch gekifft. Ich glaube das größte Problem ist aber die Idolisierung. Ich mein das irgendwelche Leute stecken dich bedingunglos als Vorbild ansehen obwohl sie dich gar nicht kennen. Ich glaube dagegen sollte man kämpfen.
_____________________ Und an dieser Stelle kam dann schon der Tourmanager in den Raum um uns zu sagen, dass schon der nächste Interviewpartner für Tobi und Bo warten müsste. Sicher hätte ich noch die eine oder andere Frage gehabt aber leider war die Zeit um. Ich bedankte mich noch schnell bei Tobi und Bo, die wirklich sehr angenehme Zeitgenossen sind. Und hoffe auf ein nächstes Mal.