Exklusiv: Sun Diego über seinen Beef mit Selfmade-Boss

SpongeBozz-Interviews gibt es nicht? Falsch. Rooz hat eines geklärt, das er morgen in einer #waslos-Spezialfolge vorliest. Einen kleinen Vorgeschmack darauf können wir dir jetzt schon präsentieren: Sun Diego erklärt ausführlich, wie es zum Streit mit dem Selfmade Records-Chef Elvir Omerbegovic kam.

Im Grunde genommen habe das Ganze als Streit um Geld für die Sun Diego-Gastparts auf Kollegahs Album Bossaura angefangen, was mittlerweile auch mehr oder weniger bekannt sein dürfte.

"Elvir hatte mir gedroht, mich mit Anwälten und allem Drum und Dran so zu f**ken, dass ich nie wieder etwas im Musik-Business erreichen würde."

Die Bossaura-Analyse von JuliensblogTV sei seinerzeit sogar von Selfmade Records abgesegnet worden, erklärt Sun Diego:

"Die negative Analyse zu Bossaura hat Selfmade abgesegnet und den Audio- und Video-Content freigegeben, um meinem Ruf zu schaden. Bezahlt wurde Julien zwar nicht dafür, aber die hatten schon vorher Kontakt. Weil Jules und ich inzwischen gute Freunde sind, hat er mir das irgendwann verraten."

Elvir Omerbegovic soll Sun Diego als schlechten Einfluss auf Kollegah wahrgenommen haben. Im Interview gibt SpongeBozz dem Umfeld der zwei Rapper Mitschuld an ihrem Beef. Zum Zwist mit dem Selfmade Records-Boss sei es in erster Linie gekommen, weil der ihn offenbar nicht bezahlen wollte:

"Er hat die ganzen Verträge mit mir gemacht, er wollte nicht bezahlen. Es ging am Ende darum, das Master abzugeben, aber ich wollte vorher etwas von meinem Geld sehen. Ich meinte zu ihm, er sollte mal auf die Verträge klarkommen, sonst würde ich ihm das Master nicht geben. Da hat er fast geheult am Telefon. Widerwillig hat er dann trotzdem die Veträge aufgesetzt und, nachdem er dann das Master hatte, hat er alles getan, um mich zu f**ken."

Das komplette Interview mit Rooz und Sun Diego gibt es morgen in der neuen Sonderausgabe von #waslos und später dann auch auf Hiphop.de.

Die Welt erklärt Sun Diego zum "besten Rapper, den Deutschland derzeit hat"

SpongeBozz aka Sun Diego sei " derzeit Deutschlands versiertester Rapper", schreibt Welt.de . Sein Release Started from the Bottom/KrabbenKoke Tape könnte sich laut Dennis Sand besser verkaufen als Bushidos gleichzeitig veröffentlichtes Album Black Friday , was " eine kleine Sensation" wäre.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kollegah kündigt "Alphagene 2" an

Kollegah kündigt "Alphagene 2" an

Von Jonas Lindemann am 10.10.2019 - 18:58

Kollegah wird noch in diesem Jahr ein neues Soloalbum veröffentlichen. Zwölf Jahre nach dem ersten Teil hat er für diesen Dezember "Alphagene 2" angekündigt.

"Alphagene 2" am 13. Dezember

Am Ende eines 25-minütigen, komödiantisch gehaltenen Videos mit dem Titel "Der König ist tot... lang lebe der König" wird das Werk angeteast. Passend dazu ist das Instrumental des "Alphagene"-Outros zu hören. Am 13. Dezember soll "Alphagene 2" erscheinen.

Debütalbum erschien 2007

Der erste Teil kam im November 2007 auf den Markt und war zugleich Kollegahs Debütalbum. Zuvor releaste er die Mixtapes "Zuhältertape Vol.1" sowie "Boss der Bosse". "Alphagene" gilt unter Kollegah-Fans als Klassiker, zudem konnte sich Kollegah mit der Platte erstmals in den Charts platzieren (#51).

Der König ist tot...

Alphagene 2 - Jetzt vorbestellen: https://alphamusicempire.lnk.to/Kollegah_Alphagene2

Noch vor wenigen Wochen veröffentlichte Kollegah ein Statement, das einige Fragen offen ließ. Vergangene Woche war er dann gemeinsam mit Asche auf dem neuen Song "Bullets" zu hören:

Asche ft. Kollegah - Bullets [Video]

Kollegah meldet sich nicht mal zwei Wochen nach seinem kryptischen Statement zurück.

Alphagene

We and our partners use cookies to personalize your experience, to show you ads based on your interests, and for measurement and analytics purposes. By using our website and our services, you agree to our use of cookies as described in our Cookie Policy.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)