Eskalation zwischen Kollegah und Bushido? Was beim Hip Hop bewegt Openair wirklich geschah

Gestern Abend kam es beim Hip Hop bewegt Openair in München zum Aufeinandertreffen von Kollegah und Bushidos EGJ-Camp. Zwischen den beiden Parteien gab es zuletzt immer wieder verbale Angriffe: Kollegah machte sich über die Berliner lustig und bekam im Gegenzug Lines von Laas Unltd. gedrückt, die Bushido seinerseits mit Retweets supportete. Das Festival hatte daher im Vorfeld nicht nur durch sein krasses Line-Up Aufmerksamkeit bekommen, sondern durch das heikle Verhältnis der gebuchten Künstler und deren Ansagen zusätzlich an Brisanz gewonnen. Zuletzt klang es jedoch in einem Bushido-Interview so, als wäre der Streit beigelegt worden.

Nun sind im Internet Videos aufgetaucht, die Kollegah auf dem Festival abseits der Bühne zeigen:

Real live Video vom Hip Hop bewegt Festivial München! Kollegah rastet aus ! Weiteres folgt!live! Kollegah Stress vor dem Gig in München! #Kollegah #bushido #shindy #arafat #alibumaye #seyed #stressmitgrund #münchen #followme #festival #rapsupport #rap #hiphop #hiphopbewegt #rooz

35 Likes, 40 Comments - Frank Lucas (@look_alive28) on Instagram: "Real live Video vom Hip Hop bewegt Festivial München! Kollegah rastet aus ! Weiteres folgt!live!..."

Es soll wie folgt abgelaufen sein: Als die Crew rund um Bushido mit Verspätung eingetroffen sei, habe Kollegah das Gespräch gesucht – am besten irgendwo, wo nicht zahlreiche Fans mit ihren Smartphones stehen. Das dürfte genau die Szene sein, die wir auch im Video sehen. Danach sollen die beiden Parteien über ihre Streitigkeiten gesprochen haben. Wie das Aufeinandertreffen ausgegangen ist, ist unklar. Danach sei alles entspannt und ohne Zwischenfälle weitergegangen. Bushido konnte trotz der Verspätung seines Flugs noch auftreten:

Bushido

Danke München #papa

Die aufgeheizte Stimmung, die auf den Videos rüberkommt, ist wohl auch dem Umstand geschuldet, dass die Fans direkt zu den Künstlerzelten gelangen konnten. Dadurch war auch mehr Security nötig, um die Rapper abzuschirmen. Laut Augenzeugen sei zudem ein großes Aufgebot an Kriminalbeamten vor Ort gewesen.

Fazit: Eskaliert ist beim Hip Hop bewegt höchstens die Crowd bei den Auftritten der Acts. Ob der Konflikt zwischen Kollegah und den Berlinern rund um Bushido nach dem vermeintlichen Gespräch gegessen ist, wird die Zukunft zeigen.

Kollegah bezieht Stellung zum Beef mit Bushido, Laas & Co.

Das Jahr 2017 war bislang ein relativ ereignisreiches für Kollegah. Direkt zum Jahresanfang droppt sein ehemaliger Homie Sun Diego im Schwammkostüm einige Minuten lang Zeilen gegen...

Bushido liefert ausführliches Statement zum Streit mit Kollegah

Soeben ging das erste große Interview zum neuen Bushido-Album Black Friday online...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Nix. EGJ offiziell tot. Wenn die nicht mal gegen den Gangster Pimp Rechtsanwalt aus Simmern machen können kann die einfach niemand mehr ernst nehmen. Jedes mal wenn die jetzt Ansgagen machen werde ich mich einfach nur noch kaputtlachen

Wieso hetzt jeder, geht euch einer ab dabei.Eins Kollegah sein Herz hatt den Islam gesucht anerkannt akzeptiert(jeder glaube führt Zu Gott!!) , sowas passiert so in der Art nicht immer auch wenn rap nicht gerade zum Islam passt, wenn Kollegah auch nur einem Kind dadurch seinen Hunger nimmt einem Kind ein lächeln beschert ist es so als würde er es für alle Kinder tun.Solange Gott nicht möchte das Ihm etwas passiert dann wird auch nichts passieren sogar wenn ein Haufen kugelhagel auf ihn trifft!!! Solange Subhan Allah es nicht behielt wird Felix direkt wieder aufstehen egal was geschieht nur Gottes wille leitet alles in die Wege, zu Arafat auch wenn viel schlechtes geredet wird in den Medien es auch nicht mein Recht ist über ihn etwas zu schreiben, glaube ich nicht das er das ist was die mediale verfluchte Welt berichtet, jeder hatt seine Sünden, es gibt keinen Menschen ohne eine Sünden ich glaub er ist ein Erwachsener gläubischer intelligenter Mann auch wenn er irgendwie sauer war, glaube niemals das er was schlechtes für Kollegah wünscht hört auf zu hetzen.

spar dir dein gelaber von islam und allah. das will hier niemand hören. geh in deine moschee und versuch hier nicht leute zu bekehren.

Geh mir nicht auf den Sack mit deinem Islam. Wenn der so krass gläubig wäre dann würde der erst gar nicht rappen und die ganzen Kanax keine Rap Fans sein. Rap ist Haram. Also tut mal nicht als würdet ihr Gottesfürchtig sein

Genau Simmern.. Er tut ja immer gerne so als wäre er gebürtig aus Düsseldorf. Seine ganzen Ticker Storys auf den ersten Tapes sind Texte von einem Kleinstticker, der zu Sozialstunden verurteilt wurde^^

Du weißt, er ist halb Kanadier, halb Moslem, halb Düsseldorfer mit komplett gefärbten Bart

wer is koleghe? bushido is rappa

Bushido ist ein Text Sprecher mit Ghostwriter

Schön das alles friedlich gelöst werden konnte.

www.ignitevst.com
Beatmaking Tutorials
HipHop Vst Plugins
Drumkits & mehr

die schlechteste berichterstattung die es gibt da sieht man doch wie arafat den hinterbrüllt und kolle nach bushido ruft wenn ihr schon über was berichtet dann bitte richtig wie es war p.s video quelle youtube

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Lil Durk will einen der gefährlichsten Blocks in Chicago kaufen

Lil Durk will einen der gefährlichsten Blocks in Chicago kaufen

Von Till Hesterbrink am 02.05.2021 - 13:07

Der berüchtigte O-Block in Chicago steht aktuell zum Verkauf und mit Lil Durk hat nun einer der berühmtesten Emporkömmlinge dieser Gegend erklärt, er wolle das Viertel kaufen. Parkway Garden Homes, wie der O-Block eigentlich heißt, zählt zu den gewalttätigsten Vierteln in ganz Chicago.

Lil Durk bietet an, den O-Block zu kaufen

Nach Berichten der Chicago Sun Times soll das fünf Hektar und 694 Appartements umfassende Parkway Gardens-Viertel verkauft werden. Aktueller Besitzer ist die Immobilienfirma Related Midwest. Insgesamt leben in dem Viertel knapp 3.000 Personen.

Teil dieses Viertels ist der O-Block, der neben Rapgrößen wie Lil Durk, Chief Keef oder dem verstorbenen King Von auch einst die ehemalige First Lady Michelle Obama beheimatete. Durkio kündigte nun auf Twitter an, den Block kaufen zu wollen. Dabei spiele die Verkaufssumme für ihn keine Rolle. Related Midwest hat noch nicht auf das Angebot reagiert und auch keinen Preis für das Viertel öffentlich gemacht.

"Ich kaufe ihn, egal für wie viel!"

Zwischen 2011 und 2014 wurden im O-Block insgesamt 19 Menschen erschossen. Somit war es eine Zeit lang der gefährlichste Block in ganz Chicago. Die Windy City zählt zu den 100 Städten mit den meisten Morden in den gesamten USA. Der Name des Blocks ist eine Referenz an den 2011 dort erschossenen Odee Perry.

6ix9ine am O-Block

Besonders in den letzten Jahren lag wieder mehr Aufmerksamkeit auf der Gegend. Im Zuge seines Beefs mit Lil Durk besuchte 6ix9ine den O-Block und ließ sich dort filmen, um zu beweisen, dass es gar nicht so gefährlich sei. Überwachungskameraaufnahmen zeigten später jedoch, dass 6ix9ine kaum eine ganze Minute vor den Toren des Blocks verbrachte.

Er kehrte allerdings noch ein zweites Mal zurück, um in einem ironischen Akt Blumen für Lil Durks erschossenen Cousin Nuski niederzulegen.

Rapper lachen über 6ix9ines eingebrochene Verkaufszahlen

6ix9ines Höhenflug nach seiner Gefängnisentlassung könnte den ersten Dämpfer erhalten. Für die erste Verkaufswoche seines neuen Albums "TattleTales" werden ihm gerade mal 50.000 abgesetzte Einheiten prophezeit. An sich kein schlechtes Ergebnis, hätte 6ix9ine nicht zuvor ewig mit immensen Verkaufszahlen angegeben. Seine Rap-Kontrahenten freuen sich derweil ausgiebig über die Schlappe.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!