Die ersten Deutschrap-Reaktionen zur Bundestagswahl 2017

Schluss mit der Großen Koalition, die AfD als drittstärkste Kraft – das sind offenbar die großen Nachrichten bei der Bundestagswahl 2017. Natürlich sind die Ergebnisse jetzt das große Thema im Internet. In den sozialen Medien gibt es die ersten Reaktionen und auch einige Rapper geben ihre Meinung ab.

Auch bei dieser ultrafreshen Zensur erkennt man: Prinz Pi hält es simpel.

Es gibt aber auch ausführlichere Gedanken:

alan degeneres on Twitter

Ich lebe in einem Land, in dem die drittstärkste Partei rechts ist.

alan degeneres on Twitter

So ein Gefühl hatte ich seit langem nicht mehr im Magen. Ich habe mit einem ähnlichen Ergebnis gerechnet, aber auf was anderes gehofft.

alan degeneres on Twitter

„Wir werden uns unser Land und unser Volk zurückholen" klingt in meinen Ohren genau wie die Frage nach dem totalen Krieg.

alan degeneres on Twitter

Frage mich tatsächlich, wie viele von den 13,4% rechte Idioten sind und wie viele einfach nur Idioten...

Prinz Pi on Twitter

Nicht wählen zu gehen, ist auch eine Wahl. Und zwar eine verdammt Unkluge.

Word up, 3Plusss!

3Plusss on Twitter

keiner meiner freunde ist in diesen 13,4 prozent drin & darauf bin ich stolzer als auf nationalität und meine deutsche privilegien IHR HUNDE

Rooq on Twitter

Bei aller Trauer ist es glaub ich wichtig sich vor Augen zu halten das 86.5% der Wählenden NICHT rechtspopulistisch gewählt haben. #BTW17

Das haben sie schon, das tun sie und sie werden es weiter tun:

Frauenarzt on Twitter

Jetzt können sie auch mal zeigen was sie nicht drauf haben.

Fatoni on Twitter

Ist dann wohl doch nicht so lustig... https://t.co/AEVleGHhYu

LGoony on Twitter

mein statement:

Disarstar

„Man darf ja wohl noch stolz auf sein Land sein?!" Ne diggi, aller spätestens jetzt nicht mehr.

Gemein wie 1510 on Twitter

Egal was man vom Wahlergebnis hält, Ami Reaction Youtuber würden mit dem Kopf dazu nicken und "Yeah it's dope I like it" sagen

Und einmal Non-Rap, aber sehr gut:

NEO MAGAZIN ROYALE on Twitter

Die AfD zieht in den Bundestag ein. Große Freude unter den Abgeordneten: Endlich mehr Rechte als Pflichten! #btw2017

To be continued ...

Vor den ersten Ergebnissen klangen die Kommentare so:

Deutschraps Social-Media-Beiträge zur Bundestagswahl 2017

Die Bundestagswahl läuft noch bis 18 Uhr und gefühlt die ganze Rapszene ruft dieses Mal dazu auf, in den Wahllokalen sein Kreuz zu machen.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Haha ihr lebt in einem Jahr indem die stärkste Partei seit Jahren rechts ist. typisch uninformierte

stärkste, drittstärkste und viertstärkste sind rechts. aber die drittstärkste sind auch noch primitive populistische Rechte.

sagte der uninformierte

Das Neo Magazin Royale ist kein Deutschrap ;)

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

FGUN $HAKI klärt in neuem Track über Afghanistan auf

FGUN $HAKI klärt in neuem Track über Afghanistan auf

Von Djamila Chastukhina am 16.08.2021 - 15:57

SSIO-Signing FGUN $HAKI veröffentlicht vor Kurzem den Ausschnitt eines Songs, in dem er auf die aktuelle Situation in seinem Heimatland Afghanistan aufmerksam macht. Nachdem die Taliban den Großteil des Landes eingenommen hat, herrscht Aufbruchsstimmung: Viele Menschen wollen das Land verlassen und sich in Sicherheit bringen. 

FGUN $HAKI macht auf Taliban-Vormarsch in Afghanistan aufmerksam

Afghanistan ist laut dem Global Peace Index das gefährlichste Land der Welt. Seit Tagen überschlagen sich die Meldungen: Die Terrorgruppe Taliban hat fast alle Regionen des Landes eingenommen. Der Präsident Aschraf Ghani flieht ins Ausland – und hunderttausende Bewohner*innen versuchen nun dasselbe.

FGUN $HAKI nutzt seine Plattform als Rapper und äußert sich in einem Track zu den aktuellen Geschehnissen: 

"Sie woll'n uns totschweigen / Ich kann nicht ruhig bleiben /

Ich seh' euch dort leiden / Wenn sie euch forttreiben"

 

"Der Rest der Welt schaut weg / Verliert bald meinen Respekt"

Er kritisiert nicht nur die Lage in seinem Heimatland, sondern auch den Umgang damit hierzulande und möchte, dass mehr über die Situation gesprochen und aufgeklärt wird, statt sie "totzuschweigen". In der Caption des Videos möchte er weiterhin aufklären und gibt ein wenig Hintergrundwissen zu dem, was gerade passiert: Laut $HAKI werden Menschen aus ihren Dörfern vertrieben, Frauen und Kinder werden misshandelt und ihnen werden die Rechte genommen. Zufluchtsorte für die Geflohenen seien zudem überfüllt und böten nicht genügend Lebensmittel.

Angesichts der Umstände, unter denen viele Menschen aktuell in Afghanistan leben, ruft der Kölner dazu auf, sich mit der Situation auseinanderzusetzen und zu helfen, wo man kann:

"Ich würde euch alle darum bitten, eure Mitmenschen über die aktuelle Lage zu informieren & mit uns gemeinsam zu versuchen, die bestmögliche Hilfe von außen zu leisten. Für diejenigen die sich auch beteiligen möchten, werde ich verschiedene Links zu Verfügung stellen, von seriösen, etablierten Stiftungen bei dem euer Geld, garantiert zu 100% zum Wohle der Menschen in Afghanistan genutzt wird. Vor allem möchte ich zu Spendenaufrufen für Kinder in der Not aufmerksam machen, da es etlich viele gibt, die zurzeit verwahrlost, teils ohne Eltern, Essen und Trinken ums Überleben kämpfen. Mein aufrichtiges Beileid und Gedenken gehen raus an alle unschuldigen Opfer des Krieges. Zusammen sind wir stark und können was bewirken!"

In seiner Instagram Bio teilt der Rapper Spendenlinks für die Kindernothilfe Ayas Stiftung, Save the Children Afghanistan und Unicef Afghanistan

Kritik an westlichen Ländern: "Schmerzhafte Niederlage"

Der ZDF-Chefredakteur Peter Frey äußert sich in einem Kommentar ebenfalls zum Taliban-Vormarsch. Er bezeichnet ihn als eine "schmerzhafte Niederlage des Westens" und kritisiert die westlichen Länder, wie beispielsweise die USA, für mangelnde Verantwortungsübernahme:

"Der Westen, das muss man heute so hart sagen, hat alle verraten, die an Demokratie und Gleichheit der Geschlechter, an Bildung für Mädchen, an Musik, Tanz und Lachen geglaubt haben."

Der Fall zeige laut Frey, dass Deutschland ohne die Unterstützung der USA - welche ihre Truppen zuvor zum Teil aus Afghanistan abgezogen haben - nicht handlungsfähig sei. Es gebe jedoch nicht nur ein politisch-militärisches Versagen. Auch moralisch habe Deutschland versagt, da Ortskräfte, wie das Botschaftspersonal, nun "im Stich gelassen" wurden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht derweil von "bitteren Stunden" in Afghanistan. Es werde jedoch mit allen Mitteln versucht, deutsche Staatsangehörige, Angehörige der Botschaft und Ortskräfte in einer Aktion der Bundeswehr zu retten und nach Deutschland zu holen.

Viele Organisationen wie Sea Eye oder Seebrücke zeigen, wie man helfen kann, auch ohne zu spenden: Es besteht die Möglichkeit Abgeordneten zu schreiben, Petitionen zu unterzeichnen und sich und andere weiterhin zu informieren.

Mehr Informationen dazu gibt es hier:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)