Die ersten Deutschrap-Reaktionen zur Bundestagswahl 2017

Schluss mit der Großen Koalition, die AfD als drittstärkste Kraft – das sind offenbar die großen Nachrichten bei der Bundestagswahl 2017. Natürlich sind die Ergebnisse jetzt das große Thema im Internet. In den sozialen Medien gibt es die ersten Reaktionen und auch einige Rapper geben ihre Meinung ab.

Auch bei dieser ultrafreshen Zensur erkennt man: Prinz Pi hält es simpel.

Es gibt aber auch ausführlichere Gedanken:

alan degeneres on Twitter

Ich lebe in einem Land, in dem die drittstärkste Partei rechts ist.

alan degeneres on Twitter

So ein Gefühl hatte ich seit langem nicht mehr im Magen. Ich habe mit einem ähnlichen Ergebnis gerechnet, aber auf was anderes gehofft.

alan degeneres on Twitter

„Wir werden uns unser Land und unser Volk zurückholen" klingt in meinen Ohren genau wie die Frage nach dem totalen Krieg.

alan degeneres on Twitter

Frage mich tatsächlich, wie viele von den 13,4% rechte Idioten sind und wie viele einfach nur Idioten...

Prinz Pi on Twitter

Nicht wählen zu gehen, ist auch eine Wahl. Und zwar eine verdammt Unkluge.

Word up, 3Plusss!

3Plusss on Twitter

keiner meiner freunde ist in diesen 13,4 prozent drin & darauf bin ich stolzer als auf nationalität und meine deutsche privilegien IHR HUNDE

Rooq on Twitter

Bei aller Trauer ist es glaub ich wichtig sich vor Augen zu halten das 86.5% der Wählenden NICHT rechtspopulistisch gewählt haben. #BTW17

Das haben sie schon, das tun sie und sie werden es weiter tun:

Frauenarzt on Twitter

Jetzt können sie auch mal zeigen was sie nicht drauf haben.

Fatoni on Twitter

Ist dann wohl doch nicht so lustig... https://t.co/AEVleGHhYu

LGoony on Twitter

mein statement:

Disarstar

„Man darf ja wohl noch stolz auf sein Land sein?!" Ne diggi, aller spätestens jetzt nicht mehr.

Gemein wie 1510 on Twitter

Egal was man vom Wahlergebnis hält, Ami Reaction Youtuber würden mit dem Kopf dazu nicken und "Yeah it's dope I like it" sagen

Und einmal Non-Rap, aber sehr gut:

NEO MAGAZIN ROYALE on Twitter

Die AfD zieht in den Bundestag ein. Große Freude unter den Abgeordneten: Endlich mehr Rechte als Pflichten! #btw2017

To be continued ...

Vor den ersten Ergebnissen klangen die Kommentare so:

Deutschraps Social-Media-Beiträge zur Bundestagswahl 2017

Die Bundestagswahl läuft noch bis 18 Uhr und gefühlt die ganze Rapszene ruft dieses Mal dazu auf, in den Wahllokalen sein Kreuz zu machen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Haha ihr lebt in einem Jahr indem die stärkste Partei seit Jahren rechts ist. typisch uninformierte

stärkste, drittstärkste und viertstärkste sind rechts. aber die drittstärkste sind auch noch primitive populistische Rechte.

sagte der uninformierte

Das Neo Magazin Royale ist kein Deutschrap ;)

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

MC Bogy & Prinz Pi beseitigen ihre Differenzen

MC Bogy & Prinz Pi beseitigen ihre Differenzen

Von Robin Schmidt am 12.05.2019 - 14:54

Die Misstöne zwischen MC Bogy und Prinz Pi sind bereinigt. Nachdem der Atzenkeeper sich in den letzten Wochen von Prinz Pi im Buch "Könnt ihr uns hören?" falsch dargestellt fühlte, haben die beiden Urgesteine der Berliner Rapszene ihre Differenzen aus dem Weg geräumt. 

Ein gemeinsam entstandenes Foto, das die beiden auf ihren Instagram-Profilen gepostet haben, besiegelt den Schulterschluss. Prinz Pi hat das Bild mit einem "Peace in the Middle East" versehen. Bogy lässt unter seinem Foto wissen, dass es "Nur Liebe in Westberlin...." gibt. 

Anlass für die Spannungen zwischen MC Bogy und Prinz Pi waren Aussagen von letzterem, die laut Bogy so nicht stimmten. Im Buch "Könnt ihr uns hören?" von den Journalisten Jan Wehn und Davide Bortot erzählt Pi scheinbar von früheren Gang-Fights in Berlin: 

"Ich erinnere mich an zwei Schlachten in Berlin-Mitte, bei denen wir uns richtig krass mit denen geprügelt haben. Ich weiß noch, wie ich Pflastersteine auf Bogy geschmissen und er irgendetwas auf mich geschossen hat." 

Für Bogy war diese Anekdote haltlos, woraufhin er Prinz Pi als "Prinz P*ssy" bezeichnete und ihn der Lüge bezichtigte. 

Ebenfalls auf dem Foto befindet sich Basstard. Dieser hatte sogar im Anschluss an die Vorwürfe von MC Bogy in Richtung Prinz Pi mit "Keine Liebe" eine Art Abrechnung an Pi veröffentlicht. Darin machte Basstard seiner menschlischen Enttäuschung gegenüber Prinz Pi Luft. Der Track wurde inzwischen gelöscht, worauf Basstard in seinem Statement zu der ganzen Angelegenheit in humorvoller Art und Weise eingeht:

"So einfach geht das! Wir sind nun mal ein paar schicke Accessoires und Friedrich hat uns zum essen eingeladen und uns danach mit seinem Ferrari in unsere Sozialwohnungen zurück gebracht. Beeilt euch mit dem download, der Song geht gleich off!"[sic!] 

Eine Reise durch Berlin mit Prinz Pi hat zuletzt auch Toxik unternommen. In unserem neuen Format "Zeitreise" kannst du dir das Ergebnis anschauen: 

Aus der Bonzengegend in den Bunker - Prinz Pi Zeitreise powered by KIA ProCeed

Für unser neues Format hat Toxik Prinz Pi in Berlin besucht. Beim Trip durch die prägenden Viertel seines Lebens ist mehr herausgekommen als ein Interview über Pis Weg von einem Jungen aus Zehlendorf zu einem Künstler, der mit seiner Musik schon Hunderttausende berührt hat.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)