Eminems "Kick Off"-Freestyle bringt Christina Aguilera-Fans in Rage

Eminems "Kick Off"-Freestyle hat die Fans von US-Sängerin Christina Aguilera anscheinend nachhaltig verärgert. Slim Shady wurde im Angesicht seines Battlerap-Films "Bodied" nostalgisch und hat ein paar Bars ausgepackt. Dabei hielt er auch Zeilen für X-Tina parat.

Eminems Bars und der Shitstorm

Am Ende des dritten Verses droppt Eminem eine recht schlüpfrige Reimkette – als Ausgangspunkte dienen ihm Christina Aguilera und ein Plastiklöffel.

"F*ck Christina with a plastic spoon / While I bump some G-Funk and blast some Snoop / 'Cause her double G-cups are massive, huge! / It's fun for me just to grab a b*ob / Plus my p*nis got an attitude / My f*ckin' w*iner's in a combative mood / Come and s*ck a mean one like it's mad at you / I speak tongue-in-cheek, what you asslicks do / 'Cause you love to eat b*tt, it's sad but true"

Grobe weitere Zusammenfassung: Eminem hört gerne G-Funk-Songs von Snoop Doog, fasst Frauen mit Vorliebe an besonders weichen Körperstellen an und verfügt über ein streitlustiges Genital. Diese explizite Marschrichtung bringt die X-Tina-Community auf die Palme. In sozialen Medien keilen Christinas Fans zurück. Sie werfen Eminem unter anderem Frauenfeindlichkeit, ein Aufmerksamkeitsdefizit und ziemlich kleine Eier vor – ein klassischer Shitstorm.

Immer automatisch die neusten Artikel zu Eminem bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen US-Rap-Newsletter!

ランス on Twitter

Eminem being an irrespectful misogynist d*ck to Christina Aguilera AGAIN almost 20 years later and even when she's a mother of two now is too low even for him.

LoveForXtina on Twitter

@eminem disses @xtina once again. Wtf is your problem, dude? Got no attention? Is your penis too small? https://t.co/WCVvDqn53s

Access Xtina on Twitter

To the insecure, old man, who will always be outmatched by any strong female...this ones for you @Eminem. https://t.co/Zhj1cuurao

XtinaFighter_1 on Twitter

@Eminem's misogynistic ass STILL pressed cause @Xtina ended him back then! Darling, "You p*nis has an attitude" cause it CLEARLY has no length! But hey, you can always borrow @Xtina's gigantic b*lls since you never grew them yourself! https://t.co/CtAGd7fvGa

W.E.B Du Rag on Twitter

Ya'll favorite rapper Eminem be out here dissing pop stars like Mariah Carey, Christina Aguilera, Jessica Alba, Britney Spears, J-Lo & wonder why we don't have him in our top 10 or 30. He's a cornball.

Eminems Vorgeschichte mit X-Tina

Die Lines von Eminem in Richtung Christina Aguilera sind kein Zufall. Um sein Verhältnis zu der Pop-Diva steht es seit einem MTV-Interview der Sängerin nicht zum Besten. In jungen Jahren wurde sie nach ihrem Lieblingsvideo gefragt und antwortete mit Eminems Hit: "My Name Is".

Allerdings beließ sie es nicht dabei, sondern redete noch kichernd über Eminems damalige Beziehung zu Kim Mathers. Letzteres kam weniger gut bei Eminem an. Er griff dieses Interview in "The Real Slim Shady" auf und disste Christina Aguilera:

"Sh*t, Christina Aguilera better switch me chairs / So I can sit next to Carson Daly and Fred Durst / And hear 'em argue over who she gave head to first / Little b*tch put me on blast on MTV / 'Yeah, he's cute, but I think he's married to Kim, hee-hee.'"

Why Eminem disses Christina Aguilera

Hey guys, it's been a while but I final decided to go back in track and make an video. This one is about why eminem disses Christina Aguliera. Remember to subscribe xoxo

Eminems aktuelles Album "Kamikaze" steckt ebenso voller Disses und gilt als eine Abrechnung mit der gegenwärtigen Rapszene. Auch dort musste er sich Kritik für eine explizite Stelle gefallen lassen, die vielen Hörern (und schließlich sogar ihm selbst) zu weit ging:

Eminem denkt, er ist an einer Stelle auf "Kamikaze" zu weit gegangen

In der neuesten Episode von Eminems exklusiver Interview-Reihe mit Sway Calloway zu "Kamikaze" geht es vor allem um den Diss gegen Tyler, The Creator. Auf "Fall" bezieht sich Eminem auf die Gerüchte, dass Tyler Männer lieben könnte. Außerdem zweifelt Eminem dort an Tylers lyrischen Skills:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Das geht auch an KC": PA Sports mit abschließendem Statement zum Streit mit Manuellsen

"Das geht auch an KC": PA Sports mit abschließendem Statement zum Streit mit Manuellsen

Von Till Hesterbrink am 24.11.2020 - 13:37

Es wurden wieder Ansagen gedroppt und gelöscht. Nachdem PA Sports am Sonntag zu einem halbstündigen Rundumschlag gegen Manuellsen ausgeholt hatte, löschte er sein Statement nun wieder und schlug versöhnlichere Töne an. Er wolle seine Zeit jetzt nicht mit Streit verschwenden und sich stattdessen auf sein anstehendes Album "Streben nach Glück" konzentrieren.

PA Sports: "Als ich dich mit 13 kennengelernt habe, du warst ein Held für mich"

Nachdem PA Sports sich auf seinen kürzlich erschienenen "100 Bars Final Kill" selbst zum König des Ruhrpotts gekrönt hatte, entwickelte sich schnell ein Hin und Her zwischen dem Life is Pain-Boss und Manuellsen. In dieses wurden auch weitere Künstler*innen, wie PAs Signing Rua, verwickelt. Beide Seiten lieferten Livestreams und umfangreiche Statements zur ganzen Geschichte.

PA Sports veröffentlicht "Abrechnung" mit Manuellsen

In PA Sports Augen ist Manuellsen "krank". Der Life is Pain Ceo veröffentlichte ein halbstündiges Video-Statement, in dem er ausführlich über das Verhalten von Manuellsen nach dem Release des Tracks " 100 Bars Final Kill" spricht. PA macht dabei direkt zu Beginn deutlich, dass er nicht ausschließt, zukünftig einen Disstrack gegen Manuellsen zu veröffentlichen.

Nun löschte PA Sports sein knapp 30-minütiges Statement zur Streiterei wieder und richtete "Ein letztes Wort" an Manuellsen. In dem circa fünf Minuten langen Video erklärt der in Essen geborene Rapper, dass er den Konflikt an dieser Stelle beiseitelege. Zwar hätte Manu ihm Grund genug gegeben, die Auseinandersetzung weiter zu verfolgen, doch er wolle keine Energie mehr darein verschwenden. Die Kommunikation zwischen den beiden Camps sei entspannt gewesen. PA bedankt sich in seinem Video dafür, dass Manus Umfeld ihn nicht unter Druck gesetzt habe.

Von Manuellsen selbst sei PA allerdings sehr verletzt. Dieser hatte sich am Vorabend in einem weiteren Livestream zum 30-Minuten-Statement des LiP-Oberhaupts geäußert. Laut PA habe er sich dabei von der Person lenken lassen, die ihm gegenüber seit Längerem "großes Unrecht im Schilde" führe. Bereits zuvor hatte PA anklingen lassen, dass er mit bestimmten Personen im Ruhrpott ein anhaltendes Problem habe. Diese wären es auch gewesen, die das Auto seiner Mutter angezündet hätten und versucht haben sollen, über die Tochter des Rappers Druck auszuüben. Angeblich soll es dabei um Geschehnisse in einer Zeit gehen, in der PA noch kein Geld mit der Musik verdient hätte, für die nun Geld im sechsstelligen Bereich von ihm verlangt würde.

Besonders aufgrund der gemeinsamen Historie der beiden sei PA sehr verletzt dadurch, dass Manuellsen so etwas mit sich machen lassen würde.

"Lasst uns aufhören, uns gegenseitig zu hassen. Das geht auch an KC."

Nicht nur das Verhältnis von PA Sports zu Manuellsen ist belastet, auch das zu KC Rebell litt in den letzten Jahren. 2018 brachte PA einen Disstrack gegen seinen Jugendfreund raus, über den er nun sagt, er sei ihm sehr schwergefallen, da er den "Jungen sehr geliebt" habe.

PA Sports - Guilty 400 (KC Rebell Diss) [Video]

Von Paul Kruppa am 22.11.2020 - 16:14 Wer, wenn nicht Bushido weiß: " Zeiten ändern dich" - und so wirkt der vermeintliche Realtalk auf früheren Disstracks einige Jahre später gar nicht mehr so real. Mit "Leben und Tod des Kenneth Glöckler" zog Bushido 2013 gefühlt die komplette Szene auf seine Seite.

Bezüglich Manuellsen und des Vorwurfs, PA hätte, anders als KC, alle verraten und sei abgehauen, erinnert PA Sports Manu an den gemeinsamen Track "Thx I Get" aus dem Jahre 2014, den Manu angeblich mit beiden Ruhrpott-Rappern aufnehmen wollte. Er habe sich aus Respekt bereit erklärt, den Song mit Video zu machen, während KC nicht auftauchte.

PA erklärt im weiteren Verlauf, dass er es war, der die Leute, die heutzutage als Hintermänner agieren, in den Vordergrund geholt habe. Als Dank würden eben diese Personen versuchen, Streit mit ihm anzufangen. Manu solle aufhören, darüber nachzudenken, wie er der Straße danken könne und sich fragen, wie die Straße ihm danken könne. "Stabilität auf Straße" sei nichts, was PA noch interessiere.

Als Zeichen des Friedens habe er sein Statement offline genommen. Von Manuellsen erwarte er dafür auch eine Gegenleistung, wobei PA offenlässt, welche das sei. Manu wisse jedoch, was PA sich wünsche.

Sein Video beendet PA mit versöhnlichen Worten an sowohl Manuellsen als auch KC Rebell und Grüßen nach NRW.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!