Eminem zollt Jay Z Respekt und spricht über Karriereloch

"Em murdered you on your own ****" sagte Nas mal über Jay Z. Dass es auf Renegade einen klaren Sieger gab, wird wohl auch der Jiggaman nicht bestreiten. Eminems großen Respekt hat er trotzdem sicher. Auf ein eigenes Karriereloch vor einigen Jahren angesprochen, verweist Em im aktuellen Interview mit The New York Times auf Jay Z:

"Das ist eins der Dinge, für die ich Jay Z wirklich respektiere. Für mich hatte er noch nie eine Tiefphase in seiner Karriere. Er war immer konstant, immer am Puls der Zeit und weiß immer, was im Moment cool ist." 

Für ihn selbst stelle das ein Problem dar. Zunächst musste Eminem zugeben, dass er in der Zeit nach 8 Mile bis einschließlich zu seinem fünften Studioalbum Relapse ein Karriereloch durchlebt hat. "Ich selbst? Natürlich hatte ich Tiefpunkte. Die Encore-Zeit war ein Loch. Ich persönlich halte auch Relapse für einen Flop. Alles andere ist Geschmackssache."

Bemerkenswerte Aussage, wenn man bedenkt, dass die Zeitspanne über fünf Jahre misst und die beiden genannten Alben zusammen weltweit knapp 30 Millionen Verkäufe erzielt haben. Stolze Zahlen für einen Flop.

Wirklich zukunftsweisend zu denken oder geschäftlich zu handeln seien, anders als bei Jay Z, noch nie Teil seiner Begabungen gewesen: "Im Gegensatz zu 50 Cent oder Dr. Dre bin ich – und ich hasse es, das sagen zu müssen – sehr engstirnig. Ich hab diesen extremen Tunnelblick auf meine Musik und nichts anderes." 

So lange Eminem das, was er kann, durchzieht, kann uns das egal sein. Welche Rapper er im Moment am liebsten hört, hat er im Übrigen auch erzählt. Wenn du den Jay Z-Track Renegade mit Eminem noch nicht kennst, solltest du schleunigst The Blueprint anwerfen, oder dir das Live Revival einige Jahre später hier anschauen:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Für mich ist Relapse sogar sein Bestes Album da kommt für mich kein anderes von ihm ran,ich hab dass mal für Fünf Euro gekauft und jeder Song dadrauf gefällt mir.

Ich Finde Relapse ist dass beste Album von Eminem wirklich jeder Song auf dem Album ist gut.

ich finde eminem rappt sehr gut:
meine lieblingsalbungs:

1. Relapse
2. eminem Show
3. mmlp

yap

relapse ist dope

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Neuer Deal: 50 Cent produziert Horrorfilme

Neuer Deal: 50 Cent produziert Horrorfilme

Von Michael Rubach am 19.10.2020 - 15:44

50 Cents Schaffen abseits der Musik als untriebig zu bezeichnen, wäre gnadenlos untertrieben. Nach der kürzlichen Ankündigung einer Serie über den Beef mit The Game hat es Fiddy nun auf ein Publikum abgesehen, das sich gerne gruselt. Wie das Branchenblatt The Hollywood Reporter berichtet, kann die New Yorker Raplegende einen Produktions-Deal über gleich drei Horrorfilme verbuchen.

Kult-Regisseur freut sich auf 50 Cent

In Zusammenarbeit mit dem Indie-Studio 3BlackDot und der Produktionsfirma von Regisseur Eli Roth will 50 Cent der Menschheit das Fürchten lernen. Eli Roth ist im Horrorbereich vor allem für Filme wie "Hostel" oder "Cabin Fever" bekannt. Auch pflegt er eine Freundschaft zu Quentin Tarantino und taucht als Darsteller in "Death Proof" und "Inglorious Bastard" auf.

Der Filmemacher zeigt sich angetan davon, dass 50 Cent sich nie vor "kontroversem, grenzüberschreitendem Material" gescheut habe. Ausdrücklich hebt er auch die "rohe kreative Energie" seines neuen Geschäftspartners hervor. Diese Unangepasstheit von 50 Cent soll sich letztlich in den kommenden Produktionen niederschlagen.

"Wir wollen den gleichen Spaß und die gleiche Bedrohlichkeit in diese neue fantastische Auswahl von Gruselfilmen einbringen. Wir wollen die Filme machen, die sich andere nicht trauen zu machen."

("We want to bring that same fun and danger to this new fantastic slate of elevated scary films. We want to make the movies others are too afraid to make")

Ein Statement von 50 Cent wird ebenfalls von The Hollywood Reporter aufgegriffen. Dieser könne nicht erwarten, der Welt zu zeigen, an was sie arbeiten. Nicht weniger als die "Übernahme des Horrorgenres" stehe bevor.

Wenn 50 Cent nicht gerade seine Karriere als Produzent und Schauspieler vorantreibt, ist er des Öfteren in Social-Media-Scharmützel verwickelt. Neulich mit der Tochter von Dr. Dre.

Dr. Dres Tochter geht auf 50 Cent & Xzibit los

Der Scheidungskrieg zwischen Dr. Dre und seiner Ehefrau Nicole Young beschäftigt offenbar auch 50 Cent. Der 45-Jährige mit einem eindeutigen Faible für Gossip-Themen zieht nun mit einem seiner zahlreichen Instagram-Beiträge die Wut von Dr. Dres Tochter Truly Young auf sich, weil er ihre Mutter eine "b*tch" genannt hat.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)