Eminem und Justin Timberlake räumen bei Billboard Music Awards ab

 

Bei der diesjährigen Verleihung der Billboard Music Awards in Las Vegas, konnten Eminem und Justin Timberlake die meisten Preise gewinnen.

Timberlake durfte sich gleich siebenmal über die Trophäe freuen. Darunter in den wichtigen Kategorien des Top Artist und Top Male Artist.

Eminem konnte dagegen zwei Preise gewinnen. Er gewann den Award als Top Rap Artist und setzte sich so gegen Drake, Jay Z, Macklemore & Ryan Lewis, und Pitbull durch.

Zudem bekam er den Preis für das Top Rap Album mit seiner Marshall Mathers LP 2. Auch hier war die Konkurrenz groß.

Nominiert waren: J. Cole’s Born Sinner, Drake’s Nothing Was the Same, Jay Z’s Magna Carta Holy Grail, und Macklemore & Ryan LewisThe Heist.

Moderiert wurde die Preisverleihung in der MGM Grand Garden Arena von Rapper Ludacris.