Stream: Eminem veröffentlicht neues Album "Music To Be Murdered By"

Eminem mag offensichtlich Überraschungen: Mit "Music To Be Murdered By" droppt er erneut ein Album aus dem gefühlten Nichts. Es steht fortan auf allen gängigen Streamingportalen zur Verfügung. Hier kannst du es hören:

"Music To Be Murdered By": Eminem lädt zur "Beerdigung"

Schon bei "Kamikaze" hat Eminem einfach die Musik sprechen lassen und auf Promo im Vorhinein weitestgehend verzichtet. Auch bei seinem neuen Album wurde keine größere Werbetrommel gerührt. Auf Instagram postet er lediglich, dass "deine Beerdigung" anstehe. Ein Artwork des Albums ist dort ebenfalls zu sehen. Die Platte sei zudem vom legendären Filmregisseur Alfred Hitchcock inspiriert.

Auf 20 Anspielstationen finden sich zahlreiche Feature-Gäste. Neben dem kürzlich verstorbenen Juice WRLD sind unter anderem Skylar Grey, Royce Da 5'9'', Young M.A, Don Toliver und Anderson .Paak am Start. Ebenso mischt Popstar Ed Sheeran auf "Those Kinda Nights" mit.

Eminem releast Video zu "Darkness"

Die erste Videosingle liefert Eminem parallel zum Release. Auf "Darkness" wird der düstere Vibe auch visuell erfahrbar. Eminem rappt auf einem getragenen Instrumental von der Dunkelheit, die ihn umgibt.

UPDATE: Mach mit bei unserer Umfrage und sag uns, wie dir das Album gefällt.

Wie gefällt dir Eminems neues Album "Music To Be Murdered By"?

Eminem droppt einfach schon wieder ein Album ohne Promo, ohne vorherige Ankündigung. " Music To Be Murdered By" wurde wie sein Vorgänger "Kamikaze" überraschend über Nacht veröffentlicht. Außer ein paar Leaks und Gerüchten gab es keine Vorwarnungen. Jetzt ist das Ding da und wir wollen von dir wissen, was du davon hältst.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Playboi Carti schuldet seinem Juwelier 100.000 Dollar

Playboi Carti schuldet seinem Juwelier 100.000 Dollar

Von Djamila Chastukhina am 20.09.2021 - 13:56

Playboi Carti steht vor einer Klage von einem der bekanntesten Juweliere in der Hiphop-Szene. Elliot Eliantte, welcher häufig in den Lyrics von Artists wie Future, Gunna, Roddy Ricch oder A Boogie Wit Da Hoodie Props bekommt, verklagt Carti nämlich um etwa 100.000 Dollar, da er seine Schmuckrechnungen nicht gezahlt haben soll.

Elliot Eliantte verklagt Playboi Carti

Eliantte reichte vor Kurzem eine Klage gegen den Rapper ein, da dieser seine Rechnungen vom September 2020 noch nicht bezahlt habe. Carti schulde dem Juwelier laut TMZ 97.000 US-Dollar in einer unbezahlten Schmuckrechnung. 

Laut Gerichtsakten wurde Eliantte im vergangenen September beauftragt, zum Geburtstag des Rappers eine Custom Chain anzufertigen. Nachdem Carti eine 14-Karat-Kette aus Weißgold und eine custom Diamantenkette erhalten hatte, wurden ihm laut Medienberichten insgesamt 197.063,75 USD in Rechnung gestellt. Am 25. Januar habe er nur 100.000 USD der Rechnung bezahlt, weshalb Elliantte nun den Restbetrag einklagen möchte.

Elliot Eliantte war Anfang des Jahres bereits nach der Anfertigung eines ganz besonderen Schmuckstücks in den Schlagzeilen. Lil Uzi Vert ließ sich bei ihm nämlich im Februar einen 24 Millionen Dollar teuren Diamanten in seine Stirn einsetzen, auf den er bereits vor Jahren anfing zu sparen. Zwar trägt er seinen Edelstein nicht mehr so häufig, seitdem er ihm beim Crowdsurfing fast abhandengekommen wäre, jedoch bleibt es ein einzigartiges Fashion-Statement:

Fan reißt Lil Uzi Verts Stirndiamanten raus

Lil Uzi Vert erklärt in einem Interview, wieso er seinen 24 Millionen Dollar teuren Stirndiamanten nicht mehr so häufig trägt: Ein Fan soll den pinken Edelstein während eines Konzerts rausgerissen haben. Seit diesem Vorfall geht der Rapper nun vorsichtiger mit seinem Accessoire um.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!