Eminem-Publisher verklagt offenbar Spotify

Eminems Publisher Eight Mile Style soll aktuell gerichtlich gegen Spotify vorgehen, wie The Hollywood Reporter berichtet. Der Publisher habe Klage gegen den Streaming-Service eingereicht, weil der wohl zu wenig Geld bezahlt. Obendrein sei Eminems Musik in einer Kategorie einsortiert, die normalerweise für Musik reserviert ist, bei der die Urheber und Rechteinhaber unklar sind. Was bei berühmten Eminem-Songs natürlich nicht der Fall ist.

Spotify soll bei Eminem-Songs massiv gegen Copyright verstoßen

Laut dem THR-Bericht wirft Eight Mile Style dem Streaming-Service Spotify vor, in vielen Fällen gegen Urheberrecht verstoßen zu haben. "Lose Yourself" und 250 Songs von Eminem seien einfach reproduziert worden und Spotify besitze überhaupt nicht die Lizenzen dafür, die Songs anzubieten.

Anstatt die Rechteinhaber Eight Mile Style ordnungsgemäß zu entlohen, zahle Spotify der Beschwerde zufolge einfach einen Betrag, der völlig "random" sei. Darüber hinaus sei zum Beispiel "Lose Yourself" in die Spotify-Kategorie "Copyright Control" eingeordnet.

Die ist eigentlich aber Songs vorbehalten, bei denen unklar ist, wer die Urheber sind und wer die Rechte besitzt. Was bei einem derartig bekannten Mega-Hit wie "Lose Yourself" natürlich absurd und geradezu albern wirkt. Eminem selbst hat mit dem Rechtsstreit übrigens nichts zu tun – er und sein Team seien von den Neuigkeiten genauso überrascht worden wie alle anderen.

Das Ganze ist allerdings natürlich eigentlich nochmal etwas komplizierter und hat mit dem relativ frisch erlassenen, sogenannten Music Modernization Act zu tun. Aber wie Eight Mile Style laut THR argumentiert, hat Spotify trotzdem dagegen verstoßen.

Stark vereinfacht: Eigentlich soll die Regelung Probleme aus der Welt schaffen, wenn es unmöglich erscheint, alle an einem Song Beteiligten ausfindig zu machen. Spotify habe aber angeblich ganz genau gewusst, wer die Rechte an den Eminem-Songs besitzt und hätte mehr tun und vor allem mehr zahlen müssen.

Eminem-Fans sind Nerds & Stans, glaubt Conway

Conway steht bei Eminems Shady Records-Imprint unter Vertrag. Das hält ihn aber nicht davon ab, offen über seine Zweifel an den Fans seines Labelbosses Eminem zu...

Der Beef mit Eminem war ein großer Fehler, sagt Evidence

Falls du nicht wusstest, weißt du jetzt: Eminem und Evidence hatten mal Beef. Klingt komisch, ist aber so. Die beiden Rapper haben sich gegenseitig sogar mit waschechten Disstracks gedisst. Evidence von den Dilated Peoples erinnert sich jetzt in einem Interview mit Talib Kweli an den Beef mit Eminem und erklärt, wie es dazu gekommen ist.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Eminem & Lil Wayne googeln ihre eigenen Texte

Eminem & Lil Wayne googeln ihre eigenen Texte

Von Michael Rubach am 13.05.2020 - 16:08

Lil Wayne und Eminem teilen eine Marotte: Sie googeln ihr eigenen Lyrics, um der Gefahr zu entgehen, sich zu wiederholen. Das Weezy mit dieser Angewohnheit nicht alleine ist, erfuhr er im Rahmen seiner "Young Money Radio"-Show aus erster Hand von Eminem persönlich.

Eminem & Lil Wayne wissen sich mit Google zu helfen

Eminem erzählte Lil Wayne in dem Gespräch, dass er es teilweise beschwerlich finden würde, innovative neue Reime zu entwickeln.

"Wenn du so viele Songs über alles gemacht hast, wird es ein bisschen knifflig. Du kommst an den Punkt, wo du schon über alles gerappt hast. Du hast jedes Wort gereimt, das es zu reimen gibt."

("When you've made so many songs about everything it gets a little tricky [...]. And it's like you've got ... you start getting to the point where you've rapped about everything. You've rhymed every word there is to rhyme.")

Lil Wayne hat angeblich noch 20 Alben in der Hinterhand

Lil Wayne blickt offensichtlich sehr zuversichtlich in die Zukunft. Der Rapper arbeitet quasi ununterbrochen. Das hilft ihm nicht nur dabei, permanent im Augenblick zu leben. Es bringt Lil Wayne auch in die bequeme Position, der Konkurrenz voraus zu sein: Angeblich hat er schon genug Material für 20 weitere Alben zusammen.

Daraufhin erklärte Lil Wayne, dass er genau wisse, wovon Eminem da spricht. Schließlich führte er aus, wie er sich bei dieser Problematik zu helfen weiß.

"Em [...] ,wenn du durch meine Google-History schaust und L drückst, wird als erstes 'Lil Wayne Lyrics' auftauchen. Ich muss meine Texte googeln, um sicherzugehen, dass ich bestimmte Dinge nicht schon vorher gesagt habe."

("Man, Em, I have to, literally, bro, when I'm doing some of my shit, if you go through my phone history, my Google history and you press L, first thing that will come up is Lil Wayne lyrics. I literally have to Google my lyrics to make sure I didn't say certain stuff before.")

Eminem entgegnete: "Ich schwöre bei Gott, ich tue das auch". Als die beiden diese Gemeinsamkeit entdeckten, fiel ihnen schlagartig auf, dass sie einfach bereits mehrere Jahrzehnte in diesem Game unterwegs sind. Lil Wayne releaste sein erstes Soloalbum "Tha Block Is Hot" 1999. Eminem kam 1996 mit "Infinite" an den Start.

Bei diesen langen Karrieren und den oftmals raffinierten Lyrics, kann es zweifellos vorkommen, dass man einen Gedanken das zweite Mal entwickelt, ohne sich ans erste Mal überhaupt erinnern zu können. Die technischen Möglichkeiten der Gegenwart unterstützen die beiden Ausnahmekünstler nun dabei, ihr Gedächtnis nicht zu sehr strapazieren zu müssen.

"

Eminem erklärt 2Pac zum "größten Songwriter aller Zeiten"

.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)