Eminem: Royce Da 5'9" will neues Kollaboalbum aufnehmen

Eminems langjähriger Freund Royce Da 5'9'' hat im Interview mit dem XXL Magazin ausgeplaudert, wie es um eine neue Kollabo mit Em steht. Und siehe da: Der Nachfolger zur Zusammenarbeit als Duo Bad Meets Evil hängt wohl einzig von der Gefühlslage von Marshall Mathers ab.

Neuauflage von Bad Meets Evil: Eminem muss sich nur bereit fühlen

Wann Eminem letztendlich wieder in die Rolle von Evil schlüpft, scheint allein dem Rap God selbst überlassen. Royce erklärt, dass er seinen Mentor nie dazu auffordern würde, das Projekt voranzutreiben. Daran, dass Royce Da 5'9'' eigentlich nur auf seine Rückkehr als Bad wartet, besteht kein Zweifel.

"Das ist eines dieser Dinge, die auf den Tisch kommen, wenn er sich bereit fühlt. Ich kann ihm gegenüber Bad Meets Evil niemals so erwähnen: 'Los, lass es uns jetzt angehen!' Es gibt so viele Möglichkeiten. Ich denke, dass das Ganze auf einem Level angekommen ist, bei dem er anrufen kann, wenn es passieren soll."

("That’s one of those things that it’s whenever he feels ready… I can never mention Bad Meets Evil to him in a way where it’s like, 'Come on man, let’s do this!' There are too many ways that can be taken. I kind of look at it like he graduated to a level where he can call when it’s going to happen.")

Produzent Mr. Porter hakt an dieser Stelle im Interview ein und gibt sich noch um einiges optimistischer. Er sieht aktuell den geeigneten Zeitpunkt gekommen, um das Rapduo Bad Meets Evil zu reaktivieren.

"Es wird auf jeden Fall passieren. [...] Es ist wie eine Marke. Du kannst eine Marke nicht einfach so im Stich lassen. Du musst nur sicherstellen, dass es die richtige Zeit ist und ich denke, es ist gerade die perfekte Zeit."

("It will happen for sure. It’s a staple now. It’s like a brand. You can’t just desert a brand like that. You just have to make sure it’s at the right time and I think it’s the perfect time now.")

Die erste Kollabo-Platte zwischen Eminem und Royce Da 5'9'' erschien 2011. Die EP "Hell: The Sequel" umfasst neun Tracks. 2019 machte Royce Da 5'9'' in einem Interview publik, dass sogar schon einige Songs für den zweiten Teil von Bad Meets Evil rumliegen würden.

"Wir haben ein paar Songs in der Hinterhand, mit denen wir uns vor einer Weile beschäftigt haben, aber es gab keine Gelegenheit die Sache zu vertiefen [...]"

("We got a couple songs in the vault, that we messed with, like awhile ago, but it ain't been like an opportunity for us to go in and do nothing with each other")

Was Royce Da 5'9'' alles von Eminem gelernt hat, kannst du hier nachlesen:

Was Royce Da 5'9'' von Eminem gelernt hat

Von David Molke am 21.04.2020 - 16:46 Eminem feiert dieser Tage ein Jubiläum der etwas anderen Art. Der Rapper, der früher durchaus für seinen wohl ziemlich ausufernden Drogenkonsum bekannt war, hat es jetzt offensichtlich geschafft, stolze 12 Jahre komplett nüchtern zu verbringen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nach 11 Jahren: Nick Cannon will keinen Beef mehr mit Eminem

Nach 11 Jahren: Nick Cannon will keinen Beef mehr mit Eminem

Von Alina Amin am 14.09.2020 - 14:30

Nick Cannon möchte sich mit seinem langjährigen Beef-Partner Eminem zusammensetzen und den Streit ein für alle Mal beiseitelegen. Das hat er kürzlich in einem Instagram-Interview mit Fat Joe erklärt. Der Moderator wäre nun bereit, Vergangenes auch zu vergessen.

Beef mit Eminem: Nick Cannon möchte dem Streit ein Ende setzen

Eminem vs Nick Cannon: Über einen Beef, der seit 10 Jahren nicht enden will

Das Feuer im Beef zwischen Eminem und Nick Cannon flammt wieder intensiv auf. Anfang Dezember releaste Fat Joe sein gemeinsames Album mit Dre. Auf dem Projekt ist der Track " Lord Above", auf dem auch Eminem einen Verse rappt. Hier disst er unmissverständlich Nick Cannon und seine Ex-Frau Mariah Carey, die vorher auch eine sechsmonatige Beziehung mit Eminem hatte.

Nick Cannon hat in einem Gespräch mit Fat Joe enthüllt, dass er seinen Beef mit Slim Shady nicht mehr weiterführen will. Für ihn sei Eminem ein respektabler Künstler und er hoffe, bald die Möglichkeit zu bekommen, in einen Dialog mit ihm zu gehen. 

"Eines Tages hoffe ich, dass der Typ [Eminem] und ich die Möglichkeit kriegen, uns gemeinsam hinzusetzen, weil, wie ich schon meinte, ich seine Fähigkeiten respektiere."

('One day, hopefully, dude and I will get an opportunity to sit down, 'cause like I said, I do respect his ability')

Sein Interview-Partner Fat Joe entgegnet ihm daraufhin, gerne in einem potenziellen Streitgespräch die Rolle des Mediators zu übernehmen. Das käme gelegen für Cannon, der laut eigener Aussage wohl schon länger daran arbeitet, ein klärendes Gespräch mit Slim Shady zu haben. Er erläutert schon mit Eminems langjährigen Freund Royce Da 5'9" diesbezüglich geredet zu haben.

Eminem & Nick Cannon: Ein endloser Beef

Es ist nun elf Jahre her, dass Eminem seinen Track "Bagpipes from Baghdad" veröffentlichte, in dem er gegen Cannon und seine damalige Freundin Mariah Carey wetterte. Diverse Disstracks, Twitter-Schlagabtausche und Memes später lebt der Beef zwischen den beiden Künstlern weiter – obwohl Cannon schon zu früheren Zeitpunkten versuchte, auf Eminem zuzugehen. Vielleicht klappt es ja dieses Mal mit der Hilfe von Fat Joe.

Wobei Eminem aktuell wohl ganz andere Sorgen haben dürfte:

Einbrecher soll Eminems Ermordung geplant haben

Eminem wurde am 5. April dieses Jahres von einem Fremden geweckt. Der Mann, den Slim Shady zunächst als seinen Neffen einordnete, heißt Matthew David Hughes und steht nun vor Gericht - eigentlich wegen Einbruch und Sachbeschädigung an Eminems Wohneigentum. Wie Detroit Free Press berichtet, hat sich im Verlauf des Prozesses nun ergeben, dass Hughes einen konkreten Plan hatte.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)