Eminem bei den Oscars – und Hollywood kommt nicht klar

 

Eminem ist zur Überraschung der anwesenden Hollywood-Prominenz bei den Oscars aufgetaucht –  fast 18 Jahre, nachdem er für den Track "Lose Yourself" selbst mit dem Filmpreis ausgezeichnet wurde. Em performte seinen "8 Mile"-Klassiker zusammen mit einer Live-Band.

Eminem überrascht bei den Oscars

Kurz bevor Eminem die Stage enterte, wurden diverse Clips mit Preisträger*innen aus der Kategorie Bester Originalsong gezeigt. Mit dem Auftritt der Raplegende scheint im Saal jedoch niemand gerechnet zu haben. Das verdeutlichen die Reaktionen im Publikum, die auf Twitter die Runde machen. Zwischen absoluter Konfusion und Standing Ovations  liegen nur ein paar Augenblicke. Vor allem das Gesicht von Regisseur Martin Scorsese dürfte noch das eine oder Meme hervorbringen.

Eminem entschuldigt sich

Auch Eminem hat zu seinem Auftritt etwas zu sagen. Er teilte ein kurzes Video aus dem Jahr 2003. Es zeigt den Moment, in dem "Lose Yourself" den Oscar abräumt. Damals stand "The Real Slim Shady" jedoch nicht auf und holte sich den Preis ab. Der Rapstar war nämlich nicht anwesend. Dafür nahm er 2020 diese weitere Chance, diese neue Gelegenheit wahr – ein kleines "sorry" für sein früheres Fernbleiben lässt er ebenso in seinen Tweet einfließen.

Zur Vollständigkeit: Abräumer des Abends war der Film "Parasite" von Regisseur Bong Joon-ho, der unter anderem in der Königskategorie Bester Film triumphieren konnte. Auch Joaquin Phonix Darstellung des Jokers wurde mit einem Oscar geehrt. Den Preis für die beste weibliche Hauptrolle ging an Renée Zellweger ("Judy"). Als beste Nebendarsteller ehrte die Akademie Brad Bitt ("Once Upon A Time... In Hollywood") und Laura Dern ("Marriage Story").

Der Oscar für den besten Originalsong ging dieses Jahr zudem an Elton John für "(I'm Gonna) Love Me Again" aus dem Biopic "Rocketman". Da gratulierte Eminem sogar persönlich:

Mitte Januar überraschte Eminem abermals, indem er fast aus dem Nichts das von Alfred Hitchcock inspirierte Album "Music To Be Murdered By" veröffentlichte.

So kommt Eminems neues Album bei euch an

Eminem fährt seinen komplett eigenen Film und spielt gefühlt auch einfach in einer ganz eigenen Liga. Das heißt nicht nur, dass er Weltrekorde bricht, sondern offenbar auch, dass er gar keine Promo benötigt. Seine letzten beiden Alben hat Eminem ohne Vorwarnung gedroppt. Allerdings kämpft Eminem seit den letzten paar Platten mit sich und der öffentlichen Wahrnehmung.

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de