Eminem in Rock & Roll Hall of Fame aufgenommen

 

Er hat es geschafft: Im Februar wurde Eminem neben A Tribe Called Quest für einen Platz in der Rock & Roll Hall of Fame nominiert, nun wird er als einzige der beiden Nominierten in die Hall of Fame einziehen. Dort hängen bereits weitere Hiphop-Größen wie Jay-Z, 2Pac und Biggie

Einzug in die Hall of Fame beim ersten Anlauf

Erst im letzten Jahr waren nach Hiphop-Legenden wie Grandmaster Flash and the Furious Five, Run DMC, Beastie Boys, Public Enemy, N.W.A, 2Pac und The Notorious B.I.G., auch Jay-Z und LL Cool J in die Rock & Roll Hall of Fame aufgenommen worden. In diesem Jahr ist Eminem der erste und einzige Rapper, dem diese Ehre zuteilwird. Weitere Künstler:innen der "Class of 2022" sind Dolly Parton, Duran Duran, Lionel Richie, Pat Benatar, Eurythmics und Carly Simon – alle aus gänzlich unterschiedlichen Musikgenres.

Mit seinem Einzug in die Rock'n'Roll Hall of Fame ist Em neben Jay-Z erst der zweite Solo-Rapkünstler, der noch lebend aufgenommen wird. Denn die Regeln zur Nominierung besagen, dass das erste Release einer Single oder eines Albums der jeweiligen Künstler:in mindestens 25 Jahre zurückliegen muss. Mit "Infinite", Ems erstem Projekt, das 1996 releast wurde, war er der Einzige der Nominierten, der mit einem exakt 25 Jahre alten Release zur Wahl stand.

Eminems Erfolge: Eine kurze Timeline

"Infinite" kam 1996 und damit rund drei Jahre vor seinem Durchbruch mit der "Slim Shady LP“ heraus. Darauf folgten weitere Hit-Alben wie "The Marshall Mathers LP" und "The Eminem Show", die ihm halfen, im ersten Jahrzehnt der 2000er Jahre zum meistverkauften Künstler der USA zu werden.

Mit seinen großen Erfolgen, die sich durch seine gesamte Rap-Karriere ziehen, ist Eminem schon lange ganz vorne im Game: So wurde der 49-Jährige unter anderem mit 15 Grammys, 17 Billboard Music Awards, zwei Diamantalben und einem Oscar ausgezeichnet.

Artist
Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de