Eminem: "Es hat lange gedauert, bis mein Gehirn wieder funktionierte"

 

Eminem hat früher ordentlich hingelangt, wenn es um Drogen ging. In einem neuen Interview mit seinem langjährigen Manager Paul Rosenberg blickt der Rap God nun noch einmal auf seinen Kampf mit der Abhängigkeit und spricht die unmittelbaren Folgen einer beinahe fatalen Überdosis an.

Nach Überdosis spielt Eminems Gehirn erst nicht mit

2007 hatte sich Eminem eine Überdosis Pillen eingeworfen. Vicodin, Ambien, Valium – Eminem schmiss sich die Tabletten wie Smarties. Dieser exzessive Konsum mündete irgendwann Krankenhaus. Eine Methadon-Überdosis wurde dem US-Rapper fast zum Verhängnis. Auf diese kritische Phase geht er nun im Gespräch mit Paul Rosenberg ein. Offenbar gab es in Slim Shadys Schaltzentrale nach dem einschneidenden Erlebnis erhebliche Anlaufschwierigkeiten.

"Es hat eine lange Zeit gedauert, bis mein Gehirn wieder funktionierte."

Paul Rosenberg hat den Struggle damals live miterlebt und erklärt: "Du kamst gerade von einer Überdosis runter und sie mussten dich mit anderen Medikamenten stabilisieren." Auch erinnert er an den Umstand, dass Slim Shady nach dem Drogenabsturz erst einmal wieder das Rappen lernen musste, "weil es wahrscheinlich das erste Mal ist, dass du etwas erschaffen hast, ohne Substanzen in deinem Körper zu haben."

In jener Zeit sei die Sorge um Eminems Gesundheit groß gewesen. So habe sich der Manager bei den Ärzten auch nach Langzeitschäden im Hirn seines Schützlings erkundigt: "Ich dachte, du könntest ein dauerhaftes Problem haben."

Eminem macht schon länger kein Geheimnis um seine Abhängigkeitserkrankung. Um aus der Sucht herauszukommen, habe ihm vor allem Sport und insbesondere das Laufen geholfen. Über seine Nahtoderfahrung sagt er einmal in einem Interview:

Wäre ich zwei Stunden später eingeliefert worden, wäre ich gestorben. Ich litt unter Nieren- und Leberversagen, also mussten sie eine Dialyse machen. Die Ärzte dachten, ich sterbe."

Mit der Abstinenz klappt es bei der lebenden US-Rap-Legende. 2018 etwa feierte Eminem einen besonderen Erfolg: zehn Jahre ohne Drogen.

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de