Eminem und Dr. Dre mit neuer Musik für "Bodied"-Soundtrack

Wer sich nicht ohnehin schon auf den von Eminem produzierten Battlerap-Film Bodied (Infos & Trailer) gefreut hat, bekommt jetzt einen zusätzlichen Anreiz. Der Soundtrack des Streifens, der letzte Woche beim Toronto International Film Festival seine Premiere gefeiert hat, soll neue Musik von Dr. Dre und Eminem beinhalten.

Eminem, der den Soundtrack gemeinsam mit dem neuen Def Jam-CEO Paul Rosenberg rechtzeitig zum kommerziellen Release des Films fertig bekommen will, soll laut Hollywood Reporter "einige Songs" beisteuern. Von Dr. Dre hätte das Duo sich für "ein paar Songs" Unterstützung ins Boot geholt.

Ob die Rapper-Produzenten-Kombo von legendären Songs wie My Name Is, The Real Slim Shady, Business und vielen mehr auch gemeinsam für Titel des Soundtracks aktiv war oder noch aktiv wird, bleibt vorerst im Dunklen. Ein bisschen Spannung muss sein.

Wann der Film veröffentlicht wird, ist derzeit ebenso unklar. Regisseur Joseph Kahn erklärte dafür grob, worauf der Film humorvoll abzielen wird:

"Die Welt des Battleraps ist eine Untergrund-Botschaft für die Redefreiheit. Der Film stellt sich nicht automatisch auf die Seite dieser Redfreiheit, weil es immer noch eine Frage gibt, die wir stellen: 'Hat diese Freiheit ihre Grenzen?' – Eine berechtigte Frage."

100%! Wer sich mit Battlerap auseinandersetzt und hierzulande zum Beispiel Don't Let The Label Label You oder Rap Am Mittwoch verfolgt, ist schon häufiger über diese Problematik gestolpert. Beleidigungen gehören in dieser Subkultur zum Alltag. Haben dort also alle Minderheiten das gleiche "Recht auf Diskriminierung"? Wo sollte man sich vielleicht zurückhalten? Wie erkennt man echte Diskriminierung unter diesem Deckmantel der Redefreiheit?

Eminem hat durch seinen Sprachgebrauch oft selbst die Erfahrung gemacht, dass nicht alles so verstanden wird wie es gemeint ist. Bodied ist definitiv ein Film, auf den man sich freuen kann. Einen ersten Trailer mit bööösen Bars von Großmeister Dizaster findest du hier:

"Bodied": Eminem an neuem Battlerap-Film beteiligt

Wenn einer über Battlerap Bescheid weiß, dann wohl Eminem. Offenbar ist die Rap-Legende jetzt an einem neuen Film über genau dieses Thema beteiligt - als Produzent. Bodied heißt der Streifen, der noch in diesem Jahr weltweit zu sehen sein soll.

Someone is going to get Bodied tonight at TIFF. Excited for the premiere of our flick with @josephkahn, here's the poster!

304.9k Likes, 2,917 Comments - Marshall Mathers (@eminem) on Instagram: "Someone is going to get Bodied tonight at TIFF. Excited for the premiere of our flick with..."

Mehr zur Battlerap-Thematik:

Pilz provoziert im Kopftuch - die Reaktion geht aber einfach zu weit. (Kommentar)

Es ist nicht das erste Mal, dass es zu Kontroversen (#BenSalomoVoice) in der Battlerap-Szene kommt. Eigentlich bleiben diese aber eher im Kreis der Community und erreichen nur selten Rap-Fans, die nicht mit den Gepflogenheiten in den Battles vertraut sind.

Wo für Kollegah die Grenzen in einem Battle liegen

Gibt es in einem Rap-Battle Grenzen? Mit dieser Frage sehen sich Kolleagh und Seyed im Interview mit DLTLLY konfrontiert.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Zurück im Studio: Dr. Dre lässt "Detox"-Gerüchte aufleben

Zurück im Studio: Dr. Dre lässt "Detox"-Gerüchte aufleben

Von Michael Rubach am 18.01.2021 - 11:01

Dr. Dre ist zurück im Studio. Das ist insofern bemerkenswert, als dass die Producer-Legende erst vor wenigen Tagen das Krankenhaus in Los Angeles verlassen konnte. Dort musste der 55-Jährige aufgrund einer Gehirnblutung zeitweise sogar intensivmedizinisch behandelt werden. Nun geht es für ihn offenbar ohne größere Pause mit der Arbeit weiter. Ein Foto des Producer-Kollegen Dem Jointz schürt zudem die Hoffnung auf ein Album, das sich irgendwo zwischen Running Gag und Mythos bewegt – "Detox".

Dr. Dre im Studio: Wird weiter an "Detox" gearbeitet?

Das Bild, das Dem Jointz auf Instagram teilte, zeigt Dr. Dre umringt von einer Vielzahl an Personen. Vor ihm steht ein Mischpult. Unter anderem ist dort auch The D.O.C zu sehen, der an den Klassikern "The Chronic" und "Doggystyle" mitgewirkt hat. Was jedoch wirklich die Aufmerksamkeit auf sich zieht, ist die Bildbeschreibung. "Und wir sind zurück!", steht da zunächst. Darunter folgt der Hashtag "#Detox21".

Jede noch so kleine Information rund um Dres sagenumwobenes Projekt saugt die Hiphop-Welt natürlich auf wie ein Schwamm. Ursprünglich wurde das Album einmal vor fast zwei Jahrzehnten angekündigt. Ob es je erscheinen wird, steht weiter in den Sternen. Der Hinweis von Dem Jointz könnte jedoch darauf hindeuten, dass die Arbeit an dem Werk nicht eingestellt wurde. Jemand, der beispielsweise fest von einem "Detox"-Release ausgeht, ist Scott Storch. Er erzählte im Sommer 2018, dass er wisse, dass das Album noch kommen werde. Dre sei einfach ein Perfektionist.

Vor wenigen Wochen bestärkte schon ein gewisser Page Kennedy den Glauben an "Detox". Er gab an, ein komplett neues Album von Dr. Dre gehört zu haben. Auch erklärte er, dass Eminem darauf vertreten sei.

Insider spricht über neues Dr. Dre-Album & Eminem-Feature


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!