Musik aus dem Gehirn: Elon Musks AI-Chip könnte die Zukunft von Streaming sein

Elon Musk nutzt Twitter gerne und oft als Plattform, um seine neuesten Ideen und Business-Moves zu teilen. Neuerdings hat der Tech-Mogul Informationen zu einem seiner aktuellen Projekte geteilt – ein Chip, der uns dabei helfen soll "mit der künstlichen Intelligenz mitzuhalten". Grundidee ist eigentlich, ein Heilmittel für neurologische Krankheiten zu entwickeln. Nun hat Musk auf Twitter erklärt, dass man mit dem Chip auch Musik streamen könnte.

Elon Musk arbeitet an einem Chip fürs Gehirn, der Musik streamen kann

Hier vereinen sich die wildesten Zukunftsvisionen und dystopische Verschwörungstheorien: Elon Musks Start-Up Neuralink arbeitet an einem Chip, der in das menschliche Gehirn eingepflanzt werden soll. Dieser soll dann, neben seinem eigentlichen gesundheitlichen Zweck, auch andere Funktionen haben – unter anderem das Feature, mit dem Chip Audios streamen zu können. 

Dafür sollen laut techcrunch hauchdünne Drähte, die feiner als ein menschliches Haar sind, in das Gehirn eingesetzt werden. Diese sind dann mit einem externen Computer verbunden. Ziel ist es nicht nur, die Verbindung zwischen Gehirn und Computer kabellos zu gestalten. Elon Musk sieht den Chip als technologischen Grundstein, um Menschen und künstliche Intelligenz zu fusionieren.

Ein AI Chip als Heilmittel für neurologische Krankheiten

Laut Musk soll der Chip dabei helfen, "alles zu heilen, was mit dem Gehirn nicht stimmt". Ursprünglich geplant war vor allem Verletzungen und Traumata an dem Organ zu behandeln. Mit der Technologie könnten potenziell aber auch andere neurologische Schäden, wie Erblindung, Schwerhörigkeit oder Lähmung geheilt werden sowie psychische Krankheiten.

Letztes Jahr hat Musk berichtet, dass Neuralink mit Tests an Mäusen und Affen bereits Erfolge verzeichnen konnten. Er plant, am 28. August offizielle Updates zum Entwicklungsstatus zu geben. Bis dahin ist das alles wohl noch wortwörtlich Zukunftsmusik.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

US-Rapper Logic sichert sich Millionen-Deal mit Twitch

US-Rapper Logic sichert sich Millionen-Deal mit Twitch

Von Till Hesterbrink am 22.07.2020 - 13:44

Mit Millionen auf dem Konto rentnert es sich wahrscheinlich recht entspannt. Nachdem Logic sein Karriereaus als Rapper verkündet hat, will er sich nun dem Streaming-Business widmen. Dafür hat er einen exklusiven Deal mit der Streamingplattform Twitch unterschrieben, der angeblich einen siebenstelligen Betrag wert sein soll.

Logic: The Incredible True Story Of A Streamer

Vor gut einer Woche kündigte Logic an, dass sein kommendes Album "No Pressure" diesen Freitag erscheinen wird und, dass er nach diesem Album seine Rap-Karriere an den Nagel hängt. Der Titel scheint dabei eine Hommage an sein erstes Album "Under Pressure" zu sein. In der ursprünglichen Ankündigung zu seiner Entscheidung begründete er diese mit dem Wunsch, sich von nun an mehr um seine Rolle als Vater zu kümmern.

Da scheint ihm jetzt allerdings etwas dazwischengekommen zu sein. Genauer gesagt die zu Amazon gehörende Streamingplattform Twitch. Mit dieser hat Logic nun nämlich einen Exklusiv-Deal abgeschlossen. Von nun an wird der 30-Jährige nur noch auf Twitch streamen. Damit ist er der Erste, der solch einen Deal von Twitch erhält, ohne ursprünglich ein Gaming-Streamer zu sein.

Stand heute hat Logic knapp 110.000 Follower auf Twitch. Sein erster Stream als Partner soll am Freitag stattfinden, pünktlich zum Release seines neuen Albums.

Logic selbst sagt, es wäre ein logischer Schritt für ihn, jetzt auch zu streamen. Schließlich wäre er schon immer ein Nerd gewesen, der Videospiele liebt. Er freue sich darauf, neue Follower auf die Plattform zu bringen und, dass dies wiederum neues Geld auf sein Konto bringen würden.

"I'm just a nerd. I love video games. [...] I'm blessed enough to have millions of fans and followers. So it is a great partnership: [...] I'm going to bring new eyes to their service, they're going to bring new money to my bank account, and — I'm just kidding."

Ninja, DrDisrespect & Co.: Exklusiv-Deals sind Millionen wert

Seinen Deal mit Twitch hat sich Logic scheinbar gut bezahlen lassen. Laut dem US-Magazin The Verge ist sein Vertrag einen siebenstelligen Betrag wert. Das würde in die aktuelle Welt des Streamings gut passen. Erst im März dieses Jahres hatte der Streamer DrDisrespect einen Exklusiv-Vertrag mit Twitch abgeschlossen und soll dafür angeblich um die 10 Millionen Dollar bekommen haben, nur um dann im Juni wieder gekündigt zu werden.

Im August letzten Jahres hatte Microsofts Streamingplattform Mixer dem damals größten Streamer der Welt, Ninja, angeblich bis zu 30 Millionen Dollar gezahlt, damit dieser exklusiv auf Mixer streamte. Mittlerweile gibt es die Plattform nicht mehr und Ninjas Vertrag wurde aufgelöst.

Twitch-Rekord: Drake, Travis Scott & Ninja zocken Fortnite: Battle Royale

"Fortnite: Battle Royale" ist zur Zeit das beliebteste Spiel auf der Streaming-Plattform Twitch. Kein anderer Titel wird aktuell öfter gestreamt oder angesehen als der kostenlose Multiplayer-Shooter. Kombinieren wir das mit der Reichweite des wahrscheinlich besten und bekanntesten Streamers namens Ninja und multiplizieren das Ganze noch mit der Star-Power von Drake, explodiert das Internet.

Es scheint also auf jeden Fall so, als hätte Logic sich genau das richtige Feld für einen Berufswechsel ausgesucht. Während in der Musikindustrie scheinbar immer weniger Geld zu holen ist, boomt der Streamingmarkt. Erst kürzlich sorgte die Corona-Pandemie für einen immensen Anstieg an Nutzern auf fast allen Plattformen.

Rapper Logic beendet seine Karriere

Logic hat auf seinem Twitter-Account angekündigt, dass sein nächstes Album auch das Letzte sein wird. Der 30-Jährige aus Maryland möchte sich nach seiner erfolgreichen Rap-Karriere anderweitig beschäftigen. Wie er in seinem Posting erklärt, sei es für ihn nämlich an der Zeit, ein toller Vater zu sein.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!