Eko Fresh im Hiphop.de-Interview: Jetzt auch im Stream

Eko Fresh hat 2020 trotz Corona schon ein ziemlich dickes Programm abgespult. Er droppte "2020 Bars", nahm zusammen mit Umut Timur und "Günaydin" an Stefan Raabs Song-Contest "Free ESC" teil und scheint ebenso im Werbebereich präsenter denn je. Im Interview mit Toxik gibt es daher einiges aufzuarbeiten. Den Talk kannst du dir ab sofort entspannt im Stream reinfahren.

Über die eingangs erwähnten Themen hinaus dreht sich das lockere Gespräch auch um den erfolgreichen Werdegang von Farid Bang. Der Banger Musik-Chef hat schließlich zu Beginn seiner Karriere über Ekos Label German Dream seine Musik veröffentlicht. Hier kannst du das gesamte Interview streamen:

Noch viel mehr Material zur Unterhaltung findest du auf unserem Profil. Classics mit lebenden Legenden wie Kool Savas, Haftbefehl oder Sido stehen genauso zum Abruf bereit wie Talks mit Nimo, Loredana oder Capital Bra und Samra. Das Ganze wird zudem regelmäßig mit neuen Inhalten gefüttert.

Eine Live-Performance von Eko Freezy kannst du dir hier anschauen:

Eko Fresh - "Günaydin", "Quotentürke", "Ich bin jung und brauche das Geld" & mehr LIVE @ TakeTV

Nach unserem Interview und der Lockdown Turnup Competition mit Eko Fresh, haben wir euch hier als krönenden Abschluss noch Ekos Auftritt aus unserem Twitch Livestream bei TakeTV. DJ Axoy droppt die Beats und Eko performt seine neue Single "Günaydin" und die Klassiker "Quotentürke", "L.O.V.E." und "Ich bin jung und brauche das Geld".

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kanye West ändert offiziell seinen Namen

Kanye West ändert offiziell seinen Namen

Von Till Hesterbrink am 19.10.2021 - 14:27

Vor nicht allzu langer Zeit hatte Kanye West den Plan öffentlich gemacht, seinen Namen ändern zu wollen. Eine Richterin in Los Angeles hat diesem Antrag nun offiziell stattgegeben und Kanye West heißt von heute an nicht mehr Kanye Omari West.

Aus Kanye West wird Ye

Im August dieses Jahres stellte Kanye West (jetzt auf Apple Music streamen) den Antrag, seinen Namen aus "persönlichen Gründen" ändern zu wollen. Diesem Antrag wurde nun zugestimmt und von heute an heißt der 44-Jährige nur noch Ye.

2018 erklärte er in einem Interview, dass "ye" das in der Bibel häufigst vorkommende Wort sei. Eine Aussage, die sich bei näherer Betrachtung als gänzlich falsch herausstellt. In der Liste der in der Bibel meist genutzten Wörter ist "Lord" auf dem ersten Platz. "Ye" ist irgendwo auf Platz 40.

Ye bedeute in dem Kontext "Du". "Kanye" hingegen bedeute "das Einzige" Für ihn sei die Umbenennung "eine Reflexion von unserem Guten, unserem Schlechten, unserer Verwirrung und allem". Schon sein in dem Jahr erschienenes Album trug seinen neuen Namen. Auf Twitter erklärte er damals bereits, dass dies von nun an sein Name sei.

Kürzlich machte Ye mit Plänen für eine eigene Basketball-Akademie auf sich aufmerksam:

Kanye West will seinen bürgerlichen Namen ändern lassen

Du weißt, es ist Yeezy-Season, wenn täglich abenteuerliche Nachrichten über Kanye West (jetzt auf Apple Music streamen) im Internet zirkulieren. Vor dem Release von " Donda" (vielleicht ja kommenden Freitag) ist genau so eine Phase angebrochen. Wie verschiedene US-Portale übereinstimmend berichten, hat der US-Star in Los Angeles einen Antrag auf Namensänderung gestellt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!