Einbruch: DaBaby schießt wohl Eindringling ins Bein

 

DaBaby musste mal wieder auf Waffengewalt zurückgreifen. Und mal wieder scheint er im Recht zu sein. Der Platin-Rapper soll einem Mann, der auf das Grundstück eines Verwandten des Rappers eingedrungen ist, in das Bein geschossen haben, berichtet TMZ.

DaBaby schießt Einbrecher ins Bein

Die Polizei wurde kürzlich zu einem Haus in North Carolina gerufen. Vor Ort stießen sie auf eine Person mit einer nicht-tödlichen Schusswunde im Bein. Die Villa, in der sich DaBaby immer wieder aufhält, soll auf den Namen eines Verwandten des Rappers laufen.

Nach Angaben der Polizei habe sich der Mann unerlaubterweise auf das Grundstück des Anwesens begeben. Daraufhin sei ihm ins Bein geschossen worden. Von DaBaby selber, so TMZ. Danach soll der Rapper die Polizei gerufen und sich kooperativ gezeigt haben.

DaBabys Manager gab bekannt, dass sich der 30-Jährige regelmäßig in der Villa aufhält und es keine Möglichkeit gebe, dass jemand aus Versehen auf das Grundstück wandere. Das Ganze sei nämlich von einer Mauer umgeben und eigentlich auch durch Security abgesichert.

Alle Beweise gehen nun an das Büro der Staatsanwaltschaft. Festnahmen wurden bislang nicht gemacht. Der Eindringling wurde aufgrund seiner Verletzung ins Krankenhaus eingeliefert.

DaBaby erschießt einen Mann in Walmart

Es ist nicht das erste Mal, dass DaBaby Waffen zur Selbstverteidigung nutzt. 2018 wollte ihn ein 19-Jähriger in einem Walmart überfallen. Eine schlechte Idee, denn DaBaby zog eine Waffe und erschoss den Angreifer mitten im Supermarkt.

Im darauffolgenden Jahr sprach der Rapper mit DJ Vlad über den Vorfall:

Artist
Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de