Ehemaliger Manager von Dr. Dre, Eazy-E und Ice Cube: Jerry Heller ums Leben gekommen

Am vergangenen Freitag (2. September 2016) ist Jerry Heller von uns gegangen. Der ehemalige Manager von N.W.A erlag in einem Krankenhaus in Thousand Oaks (Kalifornien) den Folgen eines Herzinfarkts während des Autofahrens. Er wurde 75 Jahre alt.

Der am 6. Oktober 1940 in Cleveland (Ohio) geborene Sohn eines jüdischen Altmetall-Händlers machte sich im Alter von 19 Jahren auf an die Westküste Amerikas in der festen Überzeugung, dass Kalifornien der Ort wäre, wo er hingehöre. In den 60ern und 70ern organisierte er als Agent unter anderem für Pink Floyd und Elton John deren erste US-Touren.

In der Mitte der 80er Jahre schien das Glück, das Heller am Anfang seiner Karriere gehabt hatte, verbraucht und er wohnte wieder bei seinen Eltern. Doch als ein zielstrebiger junger Künstler namens Eric Wright an seine Tür klopfte, erkannte Jerry Heller dessen Talent und gründete mit ihm das Label Ruthless Records.

Mit Dr. Dre und Ice Cube zusammen schrieb Eric Wright aka Eazy-E als N.W.A in den darauf folgenden Jahren Hiphop-Geschichte. Jedoch kam es aufgrund von finanziellen Streitigkeiten zu einem Zerwürfnis innerhalb der Crew. Die Story kennt sowieso jeder von euch, spätestens seit Straight Outta Compton letztes Jahr die deutschen Kinos eroberte.

Jerry Heller war nach der Veröffentlichung der Filmbiografie zuletzt in die Schlagzeilen geraten, da er Dr. Dre, Ice Cube und weitere an der Produktion Beteiligte auf etwa 110 Millionen US-Dollar verklagt hatte. Er fühlte sich von Darsteller Paul Giamatti zu negativ portraitiert, unter anderem weil er als der Hauptgrund für den Zerfall N.W.As dargestellt wurde.

Trotz dieses Streits ist Jerry Heller wohl unbestritten mitverantwortlich für den Aufstieg des Street-Raps in Amerika, da er es war, der an Eazy-E und seine Vorstellung von Rap glaubte.

Rest in Peace!

"Straight Outta Compton": Jerry Heller verklagt Dr. Dre & Ice Cube

Straight Outta Compton , der Film über N.W.A, eroberte diesen Sommer die Kinos dieser Welt. Offenbar gefiel der Film jedoch nicht jedem. Eazy-Es Berater und Ruthless Records-Mitbegründer Jerry Heller verklagte nun Dr. Dre, Ice Cube und andere Beteiligte auf über 100 Millionen US-Dollar. Laut TMZ sei Heller unglücklich mit seiner Darstellung.

Nach 100-Millionen-Dollar-Klage: Neuigkeiten im Streit zwischen Ice Cube, Dr. Dre & Jerry Heller

Der Rechtsstreit zwischen den Machern des N.W.A-Films Straight Outta Compton , darunter Ice Cube und Dr.Dre, und Jerry Heller geht offenbar in eine neue Runde. Nach seiner Klage im Oktober letzten Jahres hat der zuständige US-amerikanische Richter Michael Fitzgerald diese nun zugelassen und als gerechtfertigt erklärt.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

R.I.P :'(

Ohne ihn wäre N.W.A nicht das geworden was sie ware sogar die Familie von Eazy-E nahm ihn in Schutz.

Folge mir in insgesamt Tupacpolat ich bin ein Rapper der Tupac und Eazy e bald kommt new album

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Dr. Dre ist der reichste Musiker des Jahrzehnts

Dr. Dre ist der reichste Musiker des Jahrzehnts

Von Jesse Schumacher am 26.12.2019 - 17:06

Wie Forbes berichtet, ist Dr. Dre der am besten verdienende Musiker des letzten Jahrzehnts. Das Wirtschaftsmagazin veröffentlichte am Dienstag eine Liste, welche die Top 10 der Musik aufführt, die in der letzten Dekade am meisten Geld eingenommen haben. Mit 950 Millionen US-Dollar führt Dre die Tabelle an.

Dr. Dre verdiente dieses Jahrzehnt mehr Geld als alle anderen Musiker*innen

Dres größte Einnahmequelle war dabei nicht die Musik. Nach Forbes liegt mit Eminems "Crack A Bottle" seine letzte Nummer-1-Single schon 10 Jahre zurück. Sein letztes Album "Compton" veröffentlichte der Produzent im Jahr 2015. Das meiste Geld generierte Dre mit seinen Anteilen an den bekannten Beats-Kopfhörern. Die Marke verkaufte Dre 2014 für 500 Millionen US-Dollar an Apple. Trotzdem besitze er noch 20% der Aktien.

Auf Platz 2 befindet sich Popstar Taylor Swift mit 825 Millionen US-Dollar. Direkt dahinter hat es Beyoncé geschafft, die laut Forbes im letzten Jahrzehnt 685 Millionen US-Dollar verdient hat.

Dr. Dre ist aber nicht der einzige Hiphop-Artist, der es in die Liste geschafft hat. Auf Platz 5 befindet sich Diddy und auf Platz 7 Hiphops erster Milliardär Jay-Z

Jay-Z ist laut Forbes der erste Hiphop-Milliardär

Jay-Z ist kein Business-Man, er ist ein Business, Man - das weiß jedes Kind. Jetzt steht offenbar auch fest, dass er als erster Hiphop-Künstler über eine Milliarde US-Dollar schwer wiegt. Das schreibt zumindest Forbes, die laut eigener Aussage "vorsichtig" geschätzt und genau nachgerechnet haben: Offenbar handelt es sich bei Jay-Z um den ersten Hiphop-Milliardär.

Forbes hat die Summen ermittelt, indem sie Tour-Daten von Pollstar angeschauten, Zahlen der konsumierten Musik von Nielsen analysierten und Interviews mit Managern und Agenten führteny. Viele der Musiker*innen haben die Jorunalist*innen von Forbes auch direkt gefragt.

Die bestverdienenden Musiker*innen des Jahrzehnts

  1. Dr. Dre (950 Millionen US-Dollar)
  2. Taylor Swift (825 Millionen US-Dollar)
  3. Beyoncé (685 Millionen US-Dollar)
  4. U2 (675 Millionen US-Dollar)
  5. Diddy (605 Millionen US-Dollar)
  6. Elton John (565 Millionen US-Dollar)
  7. Jay-Z (560 Millionen US-Dollar)
  8. Paul McCartney (535 Millionen US-Dollar)
  9. Katy Perry (530 Millionen US-Dollar)
  10. Lady Gaga (500 Millionen US-Dollar)

Kürzlich veröffentlichte Forbes bereits eine Liste mit den Rapper*innen, die 2019 am meisten verdient haben. 

Kanye West, Jay-Z, Eminem & mehr: Das sind die bestverdienenden US-Rapper*innen 2019

Das amerikanische Magazin Forbes veröffentlicht jedes Jahr ein Ranking, in dem die 40 bestverdienensten Musiker*innen gelistet sind. Natürlich spielen auch einige Rapper*innen in der Tabelle ganz oben mit. Mit 150 Millionen US-Dollar ist Kanye West der Hiphop-Act, der im Jahr 2019 die meiste Kohle gescheffelt hat.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!