Drakes "Certified Lover Boy": Hat Sänger Charlie Puth das Release Date verraten?

UPDATE vom 21. Januar:

Drake hat sich auf Instagram zu den Spekulationen um "Certified Lover Boy" geäußert. Er habe geplant, sein sechstes Studioalbum im Januar zu releasen. Doch nach einer Operation sei er auf seine Genesung fokussiert gewesen. Daher werde "CLB" nicht im Januar erscheinen. Stattdessen soll das Album nun im Laufe des Jahres droppen.


Foto:

Screenshot via instagram.com/champagnepapi

Original-Meldung vom 20. Januar:

Es wird knapp: Will Drake den zuletzt angesetzten Veröffentlichungstermin für "Certified Lover Boy" einhalten, müsste er demnächst mit seinem neuen Album auf den Release-Radaren der Welt auftauchen. Jemand, der mehr zu wissen vorgibt, ist Sänger Charlie Puth. Der bekannte Musiker, der sich beispielsweise für die Hook auf Wiz Khalifas Überhit "See You Again" verantwortlich zeigt, informierte seine Twitter-Followerschaft vor Kurzem über Drizzys Release Date.

Neues Drake-Album: Charlie Puth kündigt "Certified Lover Boy" für diese Woche an

In einem bereits gelöschten Post machte der Singer-Songwriter aus New Jersey eine deutliche Ansage. "Drake droppt am 21ten", war in seinem Feed zu lesen.

Ob er selbst an "Certified Lover Boy" mitgewirkt hat und deshalb solche Aussage treffen kann, ist unklar. Drake und Charlie Puth haben bisher noch nicht zusammengearbeitet. Allerdings brachten er und Kehlani 2015 eine Cover-Version von Drakes "Hotline Bling raus.

Charlie Puth redete in der Vergangenheit gerne öffentlich über Drake. Madonna-Vibes ständen dem Kanadier seiner Meinung nach gut zu Gesicht. Das "Popstar"-Video mit Justin Bieber wusste zu gefallen.

Neben Charlie Puth hat auch Producer Cardo, der unter anderem bei "Laugh Now Cry Later" seine Finger im Spiel hatte, über Drakes Release Date nachgedacht. Das tat er nicht im stillen Kämmerchen, sondern auf Twitter. Seine Einschätzung ist jedoch ebenfalls dem Lösch-Button zum Opfer gefallen.

Die nächsten Tage oder Wochen werden zeigen, ob Drakes Pläne von irgendjemandem korrekt vorhergesagt wurden. Abseits von einer kommenden Album-Veröffentlichung schreibt der 6ix God weiter Geschichte. Er hat dieses Spotify durchgespielt.

Drake stellt weltweiten Streaming-Rekord auf

Drake setzt neue Maßstäbe nicht nur für Rap, sondern für die gesamte Musikindustrie.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Hiphop.de Awards 2020: Alle Gewinner*innen auf einen Blick

Hiphop.de Awards 2020: Alle Gewinner*innen auf einen Blick

Von HHRedaktion am 31.01.2021 - 18:42

Die Awards Season ist durch: Alle Gewinner*innen der Hiphop.de Awards 2020 stehen unumstößlich fest. Eure Votes und eine Experten-Jury waren dafür verantwortlich, in wessen Besitz die begehrten Trophäen nun übergehen. In insgesamt 19 Kategorien werden diejenigen geehrt, die sich im zurückliegenden Rapjahr 2020 besonders hervorgetan haben.

Wie kamen die Gewinner*innen zustande? In nahezu allen Rubriken lief es nach dem gleichen Schema ab. Zu 50 % nahm eine prominente Jury (hier kannst du mehr über die Zusammensetzung erfahren) auf das Ergebnis Einfluss. Die übrigen 50 % sind auf euer Voting zurückzuführen. Eine Ausnahme bildet die Kategorie Lebenswerk National. Dort entfiel das Publikumsvoting. Danke an alle, die mitgemacht haben und speziell an unsere Sponsoren HAMA, SoundFund, Thomann und G-Shock. Jetzt geht es ans Eingemachte.

Die Gewinner*innen der Hiphop.de Awards 2020 in der Übersicht

Wer hat das Ding nach Hause geholt und wer ist knapp an einem Award vorbeigeschrammt? Hier kommt die Auflösung:

Bestes Album National

1. Ufo361 - "Rich Rich"

2. Bonez MC - "Hollywood"

3. RIN - "Nimmerland"

Bestes Album International

1. Pop Smoke - "Shoot For The Stars Aim For The Moon"

2. Drake - "Dark Lane Demo Tapes"

3. Mac Miller - "Circles"

Beste(r) Newcomer*in National powered by SoundFund

1. badmómzjay

2. Pashanim

3. Symba

Beste(r) Newcomer*in International

1. Pop Smoke

2. 24kGoldn

3. Don Toliver

Bester Song National

1. Pashanim - "Airwaves" (prod. Stickle)

2. BHZ - "Flasche Luft" (prod. Shirama)

3. Ufo361 ft. CÉLINE - "Emotions 2.0" (prod. Sonus030 & The Cratez)

Bester Song International

1. Cardi B ft. Megan Thee Stallion - "WAP" (prod. Ayo & Keyz)

2. Future ft. Drake - "Life Is Good" (prod. D. Hill, OZ & Ambezza)

3. Pop Smoke ft. Roddy Ricch & 50 Cent - "The Woo" (prod. 808Melo, Rxcksta, JW Lucas, DJ Drewski, Jess Jackson, K. Mack, Billy J, Ray Lennon & Jer-Z)

Bestes Video National

1. Bonez MC - "Tilidin Weg" (dir. Shaho Casado, prod. alldifferent)

2. Ufo361 - "Rich Rich" (dir. 100BLACKDOLPHINS, prod. INMOTION)

3. SSIO - "TBC" (dir. Leeroy & Michael Jackson)

Bestes Video International

1. Future ft. Drake - "Life Is Good" (dir. Director X, prod. Taj Critchlow)

2. Cardi B ft. Megan Thee Stallion - "WAP" (dir. Colin Tilley, prod. Jamee Ranta)

3. DJ Khaled ft. Drake - "Popstar" (dir. Director X, prod. Fuliane Petikyan, Taj Critchlow, Sam Lecca)

Beste Gruppe National

1. Celo & Abdi

2. KC Rebell & Summer Cem

3. BHZ

Beste Gruppe International

1. 21 Savage & Metro Boomin

2. Migos

3. Jackboys

Bester Live-Act National

1. RIN

2. SSIO

3. Shindy

Beste(r) Produzent*in National

1. Bazzazian

2. Miksu & Macloud

3. reezy

Beste(r) Produzent*in International

1. OZ

2. Metro Boomin

3. DJ Khaled

Lyricist des Jahres

1. Laas Unltd.

2. Megaloh

3. Haftbefehl

Lebenswerk National

Moses Pelham

Macher*in des Jahres

1. Xatar

2. Achraf Ait Bouzalim

3. Lina Burghausen

Beste Line

1. "Auch wenn ich mal ein Kinderlied droppe /Besser verpiss dich aus meiner Relea...[sewoche]" – Apache 207 ("Fame")

2. "Beats im iPod, Geschichtslehrer f*ckt Kopf / Schreib' Geschichten in Geschichte, die Geschichte schreiben / Wie viel Geschichte wollen sie noch?" – Shindy ("554")

3. ""Ich chill mit Future, Dicka, du in der Vergangenheit" – Ufo361 ("Fokus auf die Zukunft")  

Bester Rap-Solo-Act National

1. Ufo361

2. Luciano

3. Haftbefehl

Bester Rap-Solo-Act International

1. Megan Thee Stallion

2. Pop Smoke

3. Drake


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!