Drake spricht Ghostwriter Quentin Miller namentlich an

Ganz Twitter steht Kopf: Das Drake-Future-Kollaboprojekt WATTBA ist draußen.

Auf dem Tape sorgen die beiden allerdings nicht nur für Turn-Up, sondern sprechen zwischen den Zeilen auch mal aktuelle Themen an. So lässt es sich Drake nicht nehmen, direkt im Opener Digital Dash die eine Sache anzusprechen, über die in den vergangenen Monaten so oft geredet wurde.

"I might take Quentin to Follies."

Wir erinnern uns... laut Meek Mill (und auch laut Credits des Albums) hat No-Name-Rapper Quentin Miller einen beträchtlichen Teil von Drakes Hitalbum If You're Reading This It's Too Late geschrieben – darunter die Toronto-Hymne Know Yourself.

Drake ist das sichtlich egal. Nachdem er Meek Mills Karriere unter anderem mit Back To Back einen enormen Dämpfer verpasst hat, überlegt er sich also, ob er vielleicht seinen Ghostwriter Quentin in den beliebtesten Stripclub Atlantas bringt, ins Follies.

Vielleicht als Belohnung? Vielleicht auch einfach nur um Meek wütend zu machen. Dass das Ganze auf einem Song mit Future passiert (der seines Zeichens ebenfalls auf Meeks Nummer-1-Album Dreams Worth More Than Money vertreten war), wird Meek Mill sicher noch weniger gefallen...

Dass ein Quentin Miller die Hits für Drake geschrieben hat, klingt komisch – ist aber nicht das einzige Mal gewesen, dass so etwas passiert ist...

Kategorie
Genre

Groove Attack by Hiphop.de

Umfrage