Drake scheitert: Wie Apple und Adele für Verzweiflung sorgen

Nichts sehnlicher als einen Nummer-1-Song in den Billboard-Charts wünscht er sich, erzählte Drake vor wenigen Wochen auf Instagram.

Letzte Woche konnte sein aktuellster Hit Hotline Bling bis auf Platz 2 vordringen. Vor ihm stand nur noch sein kanadischer Kollege The Weeknd. Mit Release des Videos zu Hotline Bling und den unzähligen Memes (wir haben dir die besten zusammengesucht) stand eigentlich schon fest, dass Drake in der kommenden Woche seinen ersten #1-Hit der Karriere feiern dürfte.

Doch nichts da! In dieser Woche steht weiterhin The Weeknds The Hills an der Spitzenposition der Charts. Dafür kann sich Drake selbst an die Nase fassen – denn verantwortlich für das Scheitern der Mission ist offenbar sein millionenschwerer Deal mit Apple.

Bisher berichtet Apple seine Streams nicht an Nielsen SoundScan, die für das Errechnen der Charts verantwortlich sind. Da Drakes neue Songs und Videos zunächst exklusiv auf Apple Music landen, ist ihm eine große Chartquelle abhanden gekommen. Wäre Hotline Bling auf YouTube oder Vevo hochgeladen worden, könnte Drizzy jetzt höchstwahrscheinlich seinen ersten Song auf der landesweiten #1 feiern.

Insgesamt scheint das Vorhaben, Hotline Bling auf die 1 zu hieven, fehlgeschlagen zu sein. In den Charts der kommenden Woche steht mit Adele nämlich eine Konkurrenz für den Spitzenplatz bereit, die stärker nicht sein könnte.

Schade, Drake. Dann vielleicht nächstes Mal.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Alter eure Berichte sind immer richtig komisch geschrieben. Man könnte meinen ihre wärt die Bild

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nach Schlägerei: Mann fordert  250.000 Dollar von Drake & seinen Freunden

Nach Schlägerei: Mann fordert 250.000 Dollar von Drake & seinen Freunden

Von Alina Amin am 16.10.2020 - 13:00

Drake, NFL-Spieler Odell Beckham, Younes Bendjima und der Nachtclub Lady Delilah in Los Angeles werden kollektiv auf Schadensersatz in Höhe von 250.000 Dollar verklagt. Grund dafür ist eine Schlägerei, die im März 2018 stattgefunden haben soll. Das Opfer Bennett Sipes berichtet, dass er vor dem Etablissement zusammengeschlagen wurde.

Diese physischen und psychischen Verletzungen sollen derart schwerwiegend gewesen sein, dass ihn das traumatische Erlebnis um Tausende Dollar an Einkommen gebracht hätte. Außerdem soll er hohe Summen an Arztrechnungen gezahlt haben.

Drake, Odell Beckham und Younes Bendjima sollen Bennett Sipes heftig verprügelt haben

Sipes erläutert, dass er eine traumatische Kopfverletzung sowie Verletzungen an seinem Nacken, seinen Schultern und seinem Rücken erlitt. Angeblich sollen erst Bendjima und weitere aus der Gefolgschaft der drei Promis das Opfer angegriffen haben. Drake und Beckham sollen dem Gerangel gefolgt sein, um das Ganze zu filmen. Aufnahmen der Sicherheitskameras zeigen durchaus, wie die prominenten Freunde samt Entourage dem Opfer folgen.

Die Auseinandersetzung begann wohl, nachdem Sipes der Eintritt zum VIP-Bereich verwehrt wurde. Im Anschluss danach soll Drake ihm angeblich mit einer Handbewegung signalisiert haben, dass man Sipes den "Hals abschneiden" würde. 

Aus dem Lager von Drizzy sowie Beckham wurde schon 2018 behauptet, dass Sipes der Aggressor gewesen sei. Zu den jüngsten Entwicklungen haben sich die Promis selbst noch nicht geäußert. 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!