Drake & Rick Ross sollen an Kollaboalbum arbeiten

Drake und Rick Ross auf Albumlänge? Kein bloßes Wunschdenken, wenn es nach einem ehemaligen Footballprofi geht. Der kanadische Superstar und The Biggest Boss sollen demnach an einem Kollaboprojekt schrauben.

Drake & Rick Ross: Kommt ein Kollaboalbum?

Seit gut einem Jahrzehnt finden Drizzy und Rozay immer wieder auf Tracks zusammen. Mit dem Song "Gold Roses" war das eingespielte Team letztes Jahr sogar für einen Grammy nominiert. Über den Twitter-Account der bekannten US-Rap-Playlist RapCaviar wurde kürzlich die Frage gestellt, was denn eigentlich die beste Kollabo der beiden US-Stars sei. Der vormalige NFL-Spieler Chad Johnson wusste mit seiner Antwort zu überraschen. Dazu präsentierte er ein "Psst"-Emoji.

"Das Kollaboalbum, das sie zusammen machen, hebt sich von allen bisherigen Projekten ab."

Das Gerücht ist bisher noch von keiner Seite bestätigt worden. Es nicht das erste Mal, das ein gemeinsames Album der Rap-Schwergewichte in Spiel gebracht wird.

Rick Ross über Drake: "Wir sind Familie geworden"

Anfang letzten Jahres erzählte Rick Ross in einem Interview bei Complex von seiner besonderen Beziehung zu Drake. Aus seiner Sicht ist die Aufteilung bei den Tracks weitestgehend vorgegeben.

"Ich denke, wenn wir in die Booth gehen, nehme ich immer die Rolle eines großen Bruders ein. Und er ist immer der junge, flye Bruder. Vom ersten Tag an, an dem ich ihn getroffen habe, war er einer dieser Menschen, den ich wirklich mochte. Er wusste, dass ich mir für ihn die Hände schmutzig gemacht hätte. Wir sind Familie geworden und so ist es geblieben."

("I think whenever we get in the booth, I always play the big brother role. And he always be the young fly brother. From day one, when I met him, he was just one of them n***as that I really f*ck with. He knew I would've gotten my shoes muddy for him. We all became family and it just continued to be that way.")

Mit "The YOLO Tape" geistert seit vielen Jahren der Name eines gemeinsamen Projekts durchs Netz. Dies sei laut Rick Ross jedoch nur ein flüchtiger "Vibe" im Zeitraum zwischen 2011 und 2012 gewesen. Man wisse jedoch nie, was die Zukunft bereit halte. Ausschließen wollte er ein Kollaboalbum mit Drake in dem Gespräch seinerzeit definitiv nicht.

"Aber besteht die Möglichkeit? Es gibt immer eine Möglichkeit dafür, weil es für uns einfach wäre."

("But is it a possibility? There's always a possibility for that, because it would be simple for us.")

Ein aktuelles Beispiel der künstlerischen Connection von Drake und Rick Ross gibt es mit "Lemon Pepper Freestyle" auf Drizzys Mini-EP "Scary Hours 2" zu hören.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Fler & Bass Sultan Hengzt erklären den Grundgedanken hinter "CCN"
Ccn

Fler & Bass Sultan Hengzt erklären den Grundgedanken hinter "CCN"

Von Michael Rubach am 14.06.2021 - 17:39

Der Release-Plan im Hause Maskulin steht: Das neue Album von Bass Sultan Hengzt "Ketten raus Kragen hoch" (Release Date: 18. Juni 2021) ist der direkte Vorbote zu einem noch größeren Vorhaben. Fler und BSH haben ein Kollaboalbum in der Mache. Dabei handelt es sich um einen weiteren "CCN"-Teil. Im Interview mit Tierstar für unsere neue Show "Echter geht's nicht" geben die beiden Berliner einen Ausblick auf das kommende Gangstarap-Projekt.

"CCN 3": Fler & Bass Sultan Hengzt wollen "dreckig werden"

Die "CCN"-Reihe steht für kompromisslosen Straßenrap. Fler tritt dort bekanntermaßen als Frank White in Erscheinung. Der Auftakt für "CCN" erfolgte vor fast 20 Jahren zusammen mit Sonny Black aka Bushido. Dieser hat die Saga in den vergangenen Jahren einmal als Solokünstler und zuletzt mit "CCN 4" an der Seite von EGJ-Artist Animus fortgeführt. Nun plant das Maskulin-Camp einen eigenen Teil. Und so viel schickt Fler vorweg:

"Wenn es ans Kollaboalbum geht, sind wir dann nochmal ignoranter und bedienen damit wirklich nur ein Ding. Bei so einem Kollaboalbum dann geht's wirklich darum, dass wir dreckig werden wollen."

Dabei schwebt den beiden Berlinern nicht zwingend eine Liste von Leuten vor, die auf dem Album ihr Fett wegbekommen. Es könne natürlich dennoch passieren, dass manche Personen gedisst werden. Doch den Markenkern von "CCN" sieht Fler an einer anderen Stelle.

"Das war nie die Natur dieser Musik. Es war mit drin, es war eher vielmehr die Haltung in Szene. Wer sind wir grade in der Szene? Wie werden wir akzeptiert von der Szene? Wo stehen wir? Gegen welche Art von sozialer Schicht gehen wir an? Darum hab ich mich auch zu entschlossen, das wieder zu machen. Wir sehen uns gerade echt so als die letzten Typen, die sich noch trauen, richtigen Rap zu machen und auch mit dem Gegenwind klarkommen können."

Mit "CCN 3" gehe laut Fler in diesen aufgewühlten Zeiten ebenso der Mut einher, "wieder straighten Rap zu machen". Das Album könnte dabei mehr sein als die reine Fortsetzung einer Kollaboserie. So brachte Fler kürzlich im Talk mit Rooz ein mögliches Karriereende im Zuge des Releases ins Spiel. Dort sagte er:

"Ich mache jetzt noch ein Album. 'CCN 3' mit Bass Sultan Hengzt Ende des Jahres, danach bin ich fertig mit Deutschrap. Bass Sultan Hengzt und Frank White. Ich geb euch noch einmal dieses Album."

Vorm Jahreswechsel soll das Kollaboalbum erscheinen. Auf Amazon ist aktuell der 24. Dezember 2021 als Release Date angegeben. Das komplette Interview mit Tierstar, Fler und Bass Sultan Hengzt kannst du hier sehen:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)