Dr. Dre um drei Millionen US-Dollar betrogen worden?

Wie radaronline.com berichtet, soll Dr. Dre von seiner ehemaligen Plattenfirma Death Row Records um knapp drei Millionen US-Dollar betrogen worden sein.

Nun habe Dr. Dre gegen das Label geklagt und wolle das gesamte Geld zurück.

Die fällige Summe setzte sich dabei aus Urheberrechtsanteilen, Produktionsarbeiten sowie digitalen Verkäufen zusammen.

Suge Knight, der von 1991 bis 2006 Death Row Records leitete, soll mit der ganzen Angelegenheit nichts zu tun haben.

Beschuldigt wird stattdessen der nachfolgende Besitzer, das Unternehmen WIDEawake, welches allem Anschein nach ein falsches Spiel mit Dr. Dre gespielt haben soll.