Gekaufte Klicks & Streams: Doku auf den Spuren von angeblicher Chart-Manipulation

Nachdem die Diskussion um "Klickkäufer" sowie Fake-Views und extreme Streaming-Zahlen in letzter Zeit ein bisschen abgeflacht ist, sorgt eine Doku des Y-Kollektivs nun für neuen Schwung in der Debatte. Der Reporter Ilhan Coskun geht in seinem Film der Frage nach, ob und wie sich heutzutage die Charts manipulieren lassen.

Kai der "Social-Media-Experte"

Der knapp halbstündige Beitrag zeigt Ilhan Coskun mehrfach neben einem gewissen Kai. Dieser ist komplett vermummt und stellt sich als jemand vor, der "aus dir einen Star machen" kann. Er gibt vor, für die Top-Künstler Deutschraps die Streaming- und Klickzahlen manipuliert zu haben. Teilweise wüssten die Künstler nichts von diesem Vorgehen. Doch sagt er ebenso: "Wenn sie es nicht wissen, ihre Manager wissen es."

Konkrete Namen nennt Kai nicht. Die Vorwürfe bleiben generell einfach im Raum stehen. Kai erzählt zudem, dass durch derartige Klickkäufe Geldwäsche betrieben werden würde. Belege dafür liefert er nicht. Auch seine Motivation sich überhaupt vor einer Kamera zu äußern, mutet ein wenig kurios an. Er begründet sein Handeln mit ausbleibender Bezahlung und damit, dass seine Freundin angebaggert worden sei.

Wie soll so eine Manipulation funktionieren?

Kai erstellt laut eigener Aussage mehrere Playlisten mit tausenden von Followern. Dafür besorgt er sich Anmeldedaten von Spotify-Usern. Wie er genau an diese Daten herankommt, bleibt ein "Betriebsgeheimnis". Songs, die er manipulieren will, lässt er in diesen Listen in Dauerschleife rotieren. Um nicht aufzufallen, fülle er diese Playlists mit anderen Künstlern auf, die zwangsläufig von diesem Prozedere profitieren würden.

Ilhan Coskun fragt im Zuge seiner Recherche auch bei der GfK an, die für die Ermittlung der Charts verantwortlich ist. Das Marktforschungsinstitut räumt ein, dass es schon Anhaltspunkte für so eine Manipulation gegeben hat - jedoch keine eindeutige Beweislage. Nur in Einzelfällen seien Künstler und auffällige Titel aus den Charts entfernt worden.

"Es gab in der Vergangenheit bereits Hinweise auf solch eine Art von Manipulation, die aber nicht hinreichend belegt werden konnten."

Die Doku lenkt den Fokus öfter auf Klick-Phänomene wie Mero und Sero El Mero. Gerade bei diesen Künstlern seien die Klick- und Streamingzahlen auffällig. Da Kai jedoch seine Auftraggeber nicht öffentlich nennen mag und keine Beweise liefert, ist diese Einschätzung nicht mehr als eine bloße Behauptung. Auch scheint die Szenekenntnis bei Kai eher gering. Er prognostiziert zum Beispiel, dass Sero El Mero mit "Ohne Sinn" massive Aufrufzahlen generieren werde und verkauft diese Information wie einen Insidertipp. Dabei ist Sero El Mero schon weit vor diesem Track ein absolutes Hype-Thema. Zu guter Letzt soll dem Reporter ein bekannter Rapper bestätigt haben, dass derartige Manipulationen übliche Praxis seien. Im Film auftauchen, möchte der Künstler nicht.

Error281 als (gescheiterter) Selbstversuch

Ilhan Coskun stellt sich quasi selbst als Versuchsobjekt für Chartmanipulation zur Verfügung. Er verpasst sich den Künstlernamen Error281 und produziert mit ein paar Bekannten den Track "8K" samt Video. Der Reporter will testen, ob man mit der Hilfe von Kai in die Charts gelangen kann.

Doch die Manipulation bei YouTube funktioniert zunächst nicht und auch die Auflösung, ob er es tatsächlich in die Charts geschafft hat, bleibt Error281 den Zuschauern schuldig. Wir haben nachgeschaut: Er ist nicht gechartet. Den gesamten Beitrag "Der Rap Hack: Kauf Dich in die Charts! Wie Klickzahlen manipuliert werden" kannst du hier sehen:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Alle neuen Songs: Mit SSIO, RIN, Haze, Sido & mehr

Alle neuen Songs: Mit SSIO, RIN, Haze, Sido & mehr

Von Michael Rubach am 27.09.2019 - 13:01

Der Freitag bringt mal wieder eine stabile Menge Songs und Releases. Wir liefern den Überblick und führen den Untergrund mit angesagten Acts zusammen. Mit Sido und Mero haben heute Helden der alten und der neuen Generation komplette Alben gedroppt.

Auf dem Cover grüßt auch direkt Mero, der seine zweite Platte "Unikat" veröffentlicht hat. Seinen Rap mit viel Melodie macht der Durchstarter nicht nur für sich, sondern für die gesamte "QDH Family".

Groove Attack powered by Hiphop.de

We and our partners use cookies to personalize your experience, to show you ads based on your interests, and for measurement and analytics purposes. By using our website and our services, you agree to our use of cookies as described in our Cookie Policy.

Neue Songs von Sido, Apache 207, SSIO, RIN & mehr

Worauf viele Rapfans gewartet haben, ist nun endlich Realität. SSIO ist nach über drei Jahren zurück und predigt Straßenrap. Kein Autotune, kein Gesang – es geht um "Hash Hash". SSIO bleibt seinen Trademarks treu und verteilt ein paar lyrische Schläge an die Popsänger, die er in der Szene ausgemacht hat. Bonez MC ist auch nach längerer Zeit mal wieder mit einem Solotrack am Start und rollt im vollgepackten "Honda Civic" durch die Stadt.

Sido und Apache 207 katapultieren sich ins Jahr "2002" – also in eine Zeit, als noch nicht absehbar war, dass sie irgendwann von Rap gut leben können. Apache lehnt Feature-Anfragen eigentlich ab, aber für Sido macht er eine Ausnahme und erfüllt sich damit einen Traum. Der Song stammt aus Sidos neuem Album "Ich und keine Maske". RIN mag es, wenn alles glitzert und funkelt wie ein "Fabergé". Auf einem smoothen Beat von Minhtendo und Alexis Troy ist er down mit den Brüdern und feiert das Hier und Jetzt. Das tut auch Jamule, der das süße Leben als "Money Honey Drip" beschreibt.

Weitaus düsterer wird es mit Prezident und Audio88. Prezi macht zusammen mit Hinz & Kunz den "Raum kaputt". Lelele und gute Laune findet hier nicht statt. Audio88 dreht deine Gefühlswelt durch den "Fleischwolf". Er hat zwar keine Lösung für die Probleme dieser Welt, aber für jeden ein Lösungsmittel. Mit einem ähnlichen Ansatz kommen Producer BLVTH und Ahzumjot zusammen und erzählen aus dem "Tunnel Life".

Zur Entspannung ist GReeeN mit seinem neuen Track zuständig. Auf "Keine Zeit" reflektiert er über diverse Entspannungsmöglichkeiten, die ihn an die Couch fesseln. Enemy zeigt sich ambitionierter. Er hat laut seinem neuen Song die Doktorprüfung mit summa cum laude abgeschlossen. Der Arztlack mit Auszeichnung kündigt mit seinem Track "Ich glaube nicht" ein neues Album an, das auf den Namen "Lebendig begraben" hört und am 22. November erscheinen soll. 2ara und Haze bringen Rap der alten Schule. Sie tun es nicht für den Fame, sondern für die Gegend und bleiben "Heiß".

Außerdem sind frische Tunes von Majan, Litti, Takt32, Mista Meta, Cengiz, Yunus, LockeNumma19, Bato sowie Karaz und Payman mit dabei. Unsere Playlist kannst du hier bei den gängigen Anbietern abonnieren!

Alle neuen Songs

  • RIN – Fabergé
    SSIO - Hash Hash
    Jamule – Money Honey Drip
    Bonez MC – Honda Civic
    Audio88 – Fleischwolf
    Audio88 ft. Lord Folter – Apfel
    Prezident ft. Hinz & Kunz - Raum kaputt
    Greeen - Keine Zeit
    BLVTH ft. Ahzumjot – Tunnel Life
    Litti – Hoodie Schwarz
    Takt32 – Test
    Maestro - benza
    Fard - Telegram
    Manuellsen ft. Nura - Comfort Zone
    Massiv ft. Ramo - Hunger und Frust
    Enemy - Ich glaube nicht
    Maestro - Benza
    Lil Lano - Goyard
    Mista Meta – Flächendeckend
    Clep – Richtung Osten
    Trippie Boi ft. LIl Lano - Satellit
    Calo - Sensation
    Pete Boateng - Rechter Platz
    Karaz & Payman - Wieso
    Boysindahood - Acht
    Majan - Blue about it
    Mista Meta - Flächendeckend
    BLVTH & Ahzumjot - Tunnel Life
    2ara ft. Haze - Heiß
    Bato - Flous Money Money
    Remoe & Payy - Sie liebt es
    Ado Kojo ft. Melo827 - Volles Magazin
    Limit29 ft, Mortel & GFM - La Familia
    Yunus - Lila Scheine
    RXCA - Inside Out
    Alphonzo – WSG (Dienstag)

Neue Releases

  • Negroman – Cuck
    Sido  - Ich und keine Maske
    Mero - Unikat
    Deichkind - Wer sagt denn das?
    Sukini – Schmetterlingskacke [Sookee-Album für Kinder]
    LockeNumma19 - 059
    Cengiz - Am seidenen Faden (EP)

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)