DMX bestätigt Arbeit an neuem Album

Rap-Legende DMX hat im Quarantäne-Live-Stream von Tory Lanez vorbeigeschaut und neue Musik angekündigt. Dark Man X sagt, er sei bereit, wieder anzugreifen.

DMX kündigt neues Album an

In dem kurzen Gespräch zwischen Vertretern unterschiedlicher Rapgenerationen zollt Tory Lanez seinem älteren Kollegen zunächst großen Respekt. Lanez würdigt die Verdienste von DMX für die gesamte Hiphop-Community:

"Wir sind gerade totale Fans. Wir lieben verdammt nochmal alles, was du für Hiphop getan hast."

("We are complete fans, right now. We fucking love everything you’ve done for Hip Hop.")

Daraufhin eröffnet DMX, dass er sich gerade in Nashville aufhalte, um an einer neuen Platte zu arbeiten. Einen ersten Eindruck ließ sich der Altmeister jedoch nicht entlocken. Dafür beschenkte er Tory Lanez mit ein paar wohlbekannten Geräuschen.

Den letzten musikalischen Wurf auf Albumlänge lieferte DMX im Jahr 2015 mit "Redemption of the Beast" – wobei eher sein damaliges Label Seven Arts Music und nicht er persönlich für dieses unfertig klingende Release verantwortlich war. In den vergangenen Jahren kämpfte der Rapper vor den Augen der Öffentlichkeit an diversen Fronten. Auf der einen Seite wären da die Drogenprobleme, die letztendlich dazu führten, dass sich DMX 2019 selbst in eine Entzugsklinik begab.

DMX begibt sich erneut in Entzugsklinik

DMX hat sich zum wiederholten Male in eine Entzugsklinik einweisen lassen. Die US-Legende kämpft seit Jahren mit Drogenproblemen und ist nun offenbar selbst zu der Erkenntnis gelangt, dass er ohne Unterstützung nicht weiter vorankommt. Das Team von DMX hat ein entsprechendes Statement auf dem offiziellen Instagram-Profil des Rappers platziert.

Auf der anderen Seite verhinderten Gerichtsverfahren wegen Steuerhinterziehung oder ausbleibender Unterhaltszahlungen, dass DMX seiner Kunst nachgehen konnte. Nun liegt der Fokus aber offenbar wieder auf Musik. Schon kurz vorm Jahreswechsel kehrte DMX auf die Bühne zurück und performte in einem Club in Nevada.

DMX Returns to the Stage After Checking into Rehab | TMZ

Enjoy the videos and music you love, upload original content, and share it all with friends, family, and the world on YouTube.

Im September 2019 wurde zudem bekannt, dass DMX einen neuen Deal mit Def Jam Records abgeschlossen hat. Wann ein neues Werk des Dark Man erscheint, bleibt allerdings vorerst unklar. Genaue Infos ließ sich der 49-Jährige vor der Kamera nicht entlocken.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 2 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

DMX' Tochter tritt in seine Fußstapfen und gibt erste Live-Performance
DMX

DMX' Tochter tritt in seine Fußstapfen und gibt erste Live-Performance

Von Djamila Chastukhina am 01.06.2021 - 13:58

Raplegende DMX hinterlässt nach seinem Tod 15 Kinder. Eins davon, die achtjährige Sonovah Hillman Junior, tritt nun in die Fußstapfen ihres verstorbenen Vaters und beginnt zu rappen.

Seine Tochter würdigt DMX mit einer Live-Performance

Vor einigen Tagen wurde ein Video von einer Live-Performance auf Sonovas YouTube-Kanal veröffentlicht. Diese Performance fand im April auf der Gedenkfeier von DMX statt. Seine Tochter Sonovah, welche als JRX auftrat, teilte auf der Bühne ihre Versionen der Tracks "Slippin'" und "Ruff Ryder's Anthem" mit den Anwesenden.

“I’m growing, I’m learning, to hold my head up /

My daddy’s still holding my hand so I gotta stand up”

("Ich wachse, ich lerne, meinen Kopf oben zu halten / Mein Vater hält immer noch meine Hand, also muss ich aufstehen")

Sonovah sieht ihren Vater als Inspiration

Mit sechs Jahren ging Sonovah erstmals auf ein Konzert ihres Vaters. Sie fand es so beeindruckend, dass sie ihrer Mutter einige Jahre später mitteilte, dass sie auch Rapperin werden möchte. Im Januar veröffentlichte sie dann mit Hilfe von ihrer Mutter ihre erste Single "I Hate Zoom". DMX war stolz auf seine Tochter, gab ihr aber auch Kritik, woraufhin sie begann, ihn als musikalisches Vorbild zu nehmen:

"Als [meine Mutter] ihm [den Song] vorspielte, war er ehrlich. Er sagte, er ist stolz auf mich, aber er mochte es nicht. Also habe ich, als ich zu Hause war, angefangen, seine Lieder zu hören."

("When [my mom] played [the song] to him, he was honest. He said he was proud of me, but he didn't like it. So when I got home I started listening to some of his songs.")

Es bleibt abzuwarten, ob sie auch in ihrer Jugend weiterhin das Ziel verfolgen wird, in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten. Einen Grundstein für eine musikalische Karriere hat sie sich jedoch bereits gelegt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)